Anzeigen:

Workflow

Effizienz im digitalen Verpackungsdruck

Der Planungsassistent für Sammelproduktionen sorgt für eine ressourcen- und kostensparende Produktion.

Mittwoch 15. August 2012 - Auf der Fachpack lernen die Besucher die aktuellen Innovationen rund um die ERP/MIS Branchen-Software C3 von theurer kennen. Schwerpunkte der Fachpack 2012 sind neben der neuen Version C3.2012 ein effizienter Workflow für den digitalen Verpackungsdruck, die Business Templates für Verpackungen sowie das Web-Portal und der Assistent für Sammelproduktionen.

Tobias Theurer, Geschäftsführer bei theurer.com: „Wer im Verpackungsmarkt in den Digitaldruck einsteigt, braucht vor allem ein gutes Konzept um kleine Aufträge mit vielen Sorten schlank und effizient abwickeln zu können.“ Durch die jahrelange Erfahrung in der Effizienzsteigerung und Optimierung interner Abläufe sowie vielen strategischen Partnerschaften mit z.B. HP Indigo und Esko ist theurer.com C3 dafür bestens geeignet. So kann von theurer.com C3 z.B. bei jedem Angebot oder Auftrag automatisch bestimmt werden, welches Produktions-Verfahren pro Auflage das günstigste ist. C3 vergleicht z.B. Digitaldruck und Schneideplotter oder Offset und Stanzen direkt miteinander. Durch die Integration von Prepress-Software oder der direkten Integration von z.B. HP Indigo Maschinen wird im nächsten Schritt der Workflow weitestgehend automatisiert und effizienter, somit verkürzen sich die Durchlaufzeiten und die Fehleranfälligkeit wird verringert.

Die Business-Templates sind in C3 vorkonfigurierte Lösungen, die neben „Best-Practice“-Prozessen vor allem einen schnellen Projektstart ermöglichen. Das C3 Business-Template „Labeling & Packaging“ ist die vorkonfigurierte Lösungen für Hersteller von Etiketten und flexiblen Verpackungen und „Packaging & Display“ ist die Speziallösung für Faltschachteln, Displays und Kartonagen.

Eine weitere Neuheit ist der Planungsassistent für Sammelproduktionen. Anhand der im System erfassten Produktionsaufträge ist dieser in der Lage, beispielsweise gleichartige Faltschachtel-Sorten effizient auf mehrere Plattensätze zu verteilen oder digital gedruckte Etiketten neben- und hintereinander zu größeren Jobs zusammenzufassen. Der Assistent erkennt, welche Aufträge sich sinnvoll zusammenfassen lassen und unterstützt auf diese Weise eine effiziente, ressourcen- und kostensparende Produktion.

Das C3 Webportal ist speziell für die Kunden der Druck- und Verpackungsindustrie ausgelegt. Diese intelligente Service-Plattform wurde bereits im letzten Jahr etabliert und wird nun auch auf der Fachpack vorgestellt. Mit dem C3 Webportal können die Kunden der C3 Anwender rund um die Uhr ihre Artikel und Sorten online selbst verwalten und den Status ihrer Aufträge erkennen. Die Besonderheit liegt darin, dass der Kunde nach der Freischaltung durch das Unternehmen und der Anmeldung im passwortgeschützten Bereich seine eigene Produkt-Datenbank online bei seinem Lieferanten findet und dort einfach administrieren kann. Das Grafikmanagement erleichtert die Freigabeprozesse, PDFs können in Echtzeit eingesehen und geprüft, Änderungen und Freigaben online erteilt werden. Jede Kundenaktion löst eine E-Mail-Benachrichtigung aus und ermöglicht so eine rasche Weiterbearbeitung im eigenen Unternehmen. Die Portaloberfläche lässt sich für C3 Anwender auf das eigene Unternehmensdesign anpassen und die Zugriffsberechtigungen können individuell konfiguriert werden. Neben einer enormen Zeit- und Kostenersparnis in der Auftragsabwicklung gewährleistet diese effiziente Servicelösung einen sicheren und transparenten Workflow mit schnellen Durchlaufzeiten für Ihre Kunden.

Nicht zuletzt stellt theurer.com auf der Fachpack eine neu entwickelte Maschinenanbindung mit elektronischen Zählern vor. Dieser ermöglicht ergänzend zur bestehenden C3 Betriebsdatenerfassung die automatische Erfassung von Produktionszeiten und -mengen mithilfe eines Maschinenzählers. Ohne zusätzlichen Erfassungsaufwand liefert dieses mit einer Lichtschranke gesteuerte Tool Live-Daten aus der Produktion und sorgt für die exakte Erfassung von Materialverbräuchen, Gutmengen, Stillstandzeiten und dem Maschinenstatus. Auftragsfortschritt und Maschinengeschwindigkeit werden im Planungsleitstand live angezeigt. Die Software ermöglicht die verbesserte Analyse der Produktionsdaten sowie eine vollautomatische Nachkalkulation und ist sowohl eine Alternative zur bestehenden Maschinenanbindung via JDF als auch für die nicht JDF-fähige Maschinenanbindung geeignet.

www.theurer.com
Zurück zur Übersicht
Die Branche am Montag!
Die aktuelle Ausgabe!