Anzeigen:
Anzeige:
Die Branche am Montag!
Anzeige:
Die aktuelle Ausgabe

Inkjet & Digitaldruck

Mimaki führt die Kebab-Option für die neue Druckerfamilie MkII ein

Mithilfe von Umlaufwalzen erlaubt die Kebab-Option den Druckern der Familie MkII von Mimaki, direkt auf einer Vielzahl von runden Objekten zu drucken.

Donnerstag 15. Dezember 2016 - Die Modelle UJF-3042 MkII und UJF-6042 MkII unterstützen den Direktdruck auf einer Vielzahl von zylindrischen Objekten

Anzeigen:

Mimaki, ein führender Hersteller von Großformat-Tintenstrahldruckern und Schneideplottern, hat bekanntgegeben, dass seine beliebte Kebab-Option auch für die neueste Generation seiner UV-Flachbettdrucker UJF-3042 MkII und UJF-6042 MkII erhältlich ist. Mithilfe von Umlaufwalzen erlaubt die Kebab-Option den Druckern der Familie MkII von Mimaki, direkt auf einer Vielzahl von runden Objekten zu drucken. Die Kebab-Option wird darüber hinaus auch für den Drucker UJF-7151 plus angeboten. Der UJF-3042MkII unterstützt das Kebab-Modell MkII, während für den UJF-6042MkII und den UJF-7151 plus das Modell MkII L benötigt wird. Mit der Kebab-Option können zylindrische Objekte mit einem Durchmesser von 10 mm bis 110 mm, wie Wein- und Wasserflaschen, Verschlüsse, Kerzen und Kosmetikflaschen, in hoher Qualität bedruckt werden. Damit ist es möglich, originelle Produkte auf Anforderung und preiswert in kleinen Mengen und sogar als Einzelstücke zu produzieren.
„Unsere Kunden sind sehr kreativ, wenn es darum geht, die Kebab-Option einzusetzen“, sagt Mike Horsten, General Manager Marketing bei Mimaki EMEA. „Und vielen von ihnen hat sie neue Geschäftschancen und Einnahmeströme eröffnet. Kosmetikflaschen sind ein gutes Beispiel. Da sich die regulatorischen Anforderungen von Land zu Land unterscheiden, werden immer häufiger Kosmetikflaschen in nur kleinen Stückzahlen benötigt. Außerdem ist es mit der Kebab-Option möglich, Einzelstücke sehr preiswert direkt zu kennzeichnen. Das könnte eine mit dem Namen versehene Gläser oder eine Kerze sein, die an ein besonderes Ereignis erinnern soll und als Geschenk gedacht ist. Der Direktdruck auf Weinflaschen erfreut sich ebenfalls großer Beliebtheit. Denken Sie nur an Hochzeiten und ähnliche Ereignisse, bei denen die Weinflaschen für die Veranstaltung personalisiert werden können. Sowohl Mimaki als auch unsere Kunden sind von den Möglichkeiten fasziniert, die die Kebab-Option bietet. Daher stellen wir sie auch für unsere neueste Generation von Druckern zur Verfügung.“

Leistungsmerkmale der Drucker der nächsten Generation
Die Druckgeschwindigkeit der neuen Modelle UJF-3042 MkII und UJF-6042 MkII liegt um 20 % über der ihrer Vorgänger. Darüber hinaus sind sie wie die meisten Drucker von Mimaki in der Lage, unterschiedliche Tintenarten zu verarbeiten. Das eröffnet sie für ein sehr breites Anwendungsspektrum. Neben den dauerhaften Tinten, die gut auf Glas und anderen Substraten haften und von der Kebab-Option profitieren, wird die Tinte LUS-120 unterstützt. Sie bietet sich zum Drucken auf weichen Oberflächen, wie Membranschalter oder Smartphone-Taschen und Hüllen, an, da sie um bis zu 170 % dehnbar ist, ohne beim Drücken oder Umklappen des Bedruckstoffes zu reißen. Die Tinte LH-100 ist für starre Materialien, wie zum Beispiel für Büroartikel oder weiteres Zubehör, geeignet, die eine hohe Kratzfestigkeit aufweisen müssen. In Verbindung mit dem Inkjet-Primer PR-200 von Mimaki sind diese Tinten zudem die optimale Wahl beim Drucken auf Glas, Metall und Kunstharzoberflächen, die normalerweise schwierig mit UV-härtenden Tinten zu bedrucken sind. Die Funktion „Mimaki Clear Control“ (MCC) kann genutzt werden, um Flächen mit Klarlack durch vollflächige oder partielle Lackierungen hervorzuheben, sowie um in mehreren Durchläufen einen Prägeeffekt zu erzeugen.

Die Vorteile auf einen Blick
Um den Anforderungen gerecht zu werden, die Labore, der Einzelhandel und Druckereien an eine höhere Produktivität und Rentabilität stellen, bieten die neuen Drucker UJF-3042 MkII und UJF-6042 MkII von Mimaki die folgenden Leistungsmerkmale:
· Eine um 20 % höhere Druckgeschwindigkeit als Vorgängermodelle sowie die Fähigkeit, auf Objekte mit einer Stärke von bis 153 mm zu drucken.
· Eine verbesserte Mechanik mit einem sich während des Druckvorgangs bewegenden Drucktisch, um Schwingungen zu verringern. Außerdem werden so eine exakte Platzierung der Tintentropfen und ein qualitativ hochwertiger Druck auf einer Vielzahl von Objekten und Materialien sichergestellt.
· Das Farbprofil „Mimaki Expand Color“ ist in der RIP-Software RasterLink voreingestellt und ermöglicht eine erweiterte Farbdarstellung mit brillanteren Volltonfarben und helleren Hauttönen.
· Ein völlig müheloser Druckablauf mit automatischer Erkennung und Reinigung von verstopften Düsen sowie deren Ersatz durch einwandfreie Düsen während der Reinigung. Dadurch ist nicht nur ein unterbrechungsfreier Druck möglich, sondern es verringert sich auch der durch defekte Düsen bedingte Ausschuss. Die „Mimaki Circulation Technology“ (MCT) sorgt dafür, dass die weiße Tinte in regelmäßigen Abständen im Umlauf gehalten wird, so dass sich keine Pigmente ablagern können und Funktionsstörungen der Düsen vermieden werden.
· Der voll abgedeckte Drucktisch der neuen Modelle erhöht die Sicherheit, was insbesondere im Einzelhandel von Bedeutung ist. Zudem wird eine hohe Druckqualität gewährleistet, da Staub und andere Verunreinigungen nicht in das System eindringen können.
„Wir sind optimistisch, dass die Einführung der Kebab-Option für diese neuen Drucker auf dem Markt auf ein positives Echo stoßen wird“, ergänzt Horsten. „Und wir freuen uns auf die kreativen Anwendungen, die sich unsere Kunden für den Direktdruck auf zylindrischen Objekten ausdenken werden, um den Wert ihres Geschäfts zu erhöhen.“

www.mimaki.de
Zurück zur Übersicht
Anzeige:
Die Branche am Montag!
Anzeige:
Die aktuelle Ausgabe