Anzeige:
Die Branche am Montag!
Anzeige:
Die aktuelle Ausgabe

LFP - Large-Format-Printing

Fujifilm und USS Graphics: südafrikanische Erfolgsgeschichte geht weiter

Louis Burger, Geschäftsführer von USS Graphics

Donnerstag 19. Januar 2017 - Breit aufgestellte südafrikanische Akzidenzdruckerei stärkt Partnerschaft mit Fujifilm und investiert in zweite Inca Digital Onset-Plattform innerhalb von zwei Jahren

Anzeigen:

Im Jahr 2015 war die USS Graphics Group mit Sitz in Kapstadt das erste Unternehmen in Afrika, das in eine leistungsstarke Inca Digital-Flachbettdruckmaschine von Fujifilm investierte. Zur weiteren Stärkung ihrer landesweiten Präsenz hat die Gruppe jetzt eine zweite Onset-Flachbettdruckmaschine bei Print Shop Denver installiert, einem verbundenen Unternehmen mit Sitz in Johannesburg. Bei 640 m²/h liegt der Spitzendurchsatz des Neuzugangs.

USS Graphics legt als eine der führenden Akzidenzdruckereien in Südafrika großen Wert auf die sogenannte „Campaignability“. Darunter versteht das Unternehmen die Fähigkeit, sämtliche Elemente einer integrierten Marketingkampagne an einem Standort zu produzieren. USS Graphics bietet Kunden einen 24-Stunden-Rundumservice von der Druckvorstufe bis zur Auslieferung. Das Angebot umfasst eine große Vielfalt an Substraten, einschließlich Wellpappe, PVC, flexibler Materialien und Textilien. Das Portfolio an Drucktechnologien in Kapstadt und Johannesburg umfasst Offset-, Sieb- und Digitaldruck.

Qualität und Produktivität
„Wir wollten sichergehen, dass wir an allen Standorten in beiden Städten über dieselben umfassenden Möglichkeiten verfügen. So sind wir flexibler bei der Auftragsverteilung“, so Louis Burger, Geschäftsführer von USS Graphics. „Die 2015 in Kapstadt installierte Onset R40i hat sich als sehr sinnvolle Investition erwiesen. Wir nutzen sie vor allem für den Druck von POS- und POP-Displays auf Wellpappe, die wir zuvor aus Qualitätsgründen im Offsetdruck vorbereiten und dann auf die Pappe aufziehen mussten. Die Möglichkeit des Direktdrucks auf starre Substrate in höchster Qualität, die die Onset uns bietet, hat diesen Tätigkeitsbereich wirklich revolutioniert.“

Als Beispiel nennt Burger drei kürzlich bearbeitete landesweite Großkampagnen für namhafte Einzelhandelsunternehmen, die gleichzeitig abgeschlossen werden mussten – und das innerhalb von weniger als einer Woche. „Ohne unsere Onset hätten wir Aufträge dieser Größenordnung niemals in so kurzer Zeit fertigstellen können“, sagt Burger. „Aber jetzt können und machen wir es. Der Nutzen für unser Unternehmen kann gar nicht hoch genug veranschlagt werden. Dies gilt sowohl für neue Marktchancen, die sich eröffnen, als auch im Hinblick auf den Druckdurchsatz, den wir erzielen können.“

Doch bei der Onset geht es um mehr als nur Geschwindigkeit: „Die Qualität ist wirklich beeindruckend. Unsere Vertriebsmitarbeiter bestehen mittlerweile darauf, dass sämtliche Muster mit dieser Maschine gedruckt werden. Die Flexibilität, so unterschiedliche Kleinserien bei gleichbleibend hoher Qualität zu drucken, ist von unschätzbarem Wert.“

Führende Marktposition
USS Graphics ist ein Vorreiter bei der Implementierung neuer Technologien. „Als wir 2015 die Onset installierten, waren wir damit die ersten in Afrika“, so Burger. „Wir waren immer stolz darauf, uns von den Mitbewerbern abzuheben. Obwohl die Onset im südafrikanischen Markt nicht erprobt war, erkannten wir ihr Potenzial und waren überzeugt, dass sie für uns ein Alleinstellungsmerkmal darstellen und uns wertvolle Wettbewerbsvorteile sichern würde. Ursprünglich waren wir mit mehreren Anbietern in Kontakt und haben eine ganze Reihe von Plattformen getestet. Danach hatten wir nicht mehr den geringsten Zweifel, dass die einzigartige Kombination aus Hardware von Inca Digital sowie Druckköpfen, Tinten und Service von Fujifilm uns weit mehr zu bieten hatte als jedes andere Angebot auf dem Markt. Wir freuen uns sehr, weil wir dieses revolutionäre Potenzial nun auch in unserer Betriebsstätte in Johannesburg nutzen. Unsere Lieferfristen können wir jetzt noch weiter verkürzen, indem wir alle Aufträge, unabhängig von deren Besonderheiten, einfach in der Betriebsstätte drucken, die näher am Kundenstandort liegt.“

Eine Partnerschaft für die Zukunft
Auch für die Zusammenarbeit mit Fujifilm vergibt Burger Bestnoten: „Es ist viel eher eine Partnerschaft als ein einseitiges Kunden-Lieferanten-Verhältnis. Wir arbeiten schon viele Jahre eng zusammen. Bereits lange vor unseren Investitionen in Inkjetprodukte bezogen wir bei Fujifilm Druckplatten – und tun dies auch weiterhin. Wir hatten immer das Gefühl, dass das Unternehmen in unseren Erfolg investiert. Die Hilfe, die wir beispielsweise zum optimalen Einsatz der Produkte erhalten, ist enorm.“

Neben der Onset R40i hat USS Graphics am Hauptsitz in Kapstadt auch einen 3-Meter-Rollendrucker Fujifilm Uvistar Pro8 im Einsatz. „In Sachen Qualität, Flexibilität und Zuverlässigkeit setzt Fujifilm bei allen Produkten mit Inkjettechnologie neue Maßstäbe“, ergänzt Burger.

Für 2017 und die folgenden Jahre sieht Burger die Partnerschaft mit Fujifilm als zentralen Bestandteil der Strategie, bei Markttrends immer vorne mit dabei zu sein: „Wie überall auf der Welt ist auch der Drucksektor in Südafrika durch zunehmend kleinere Auflagen und kürzere Bearbeitungszeiten geprägt. Dem Digitaldruck wird dabei eine immer bedeutendere Rolle zuteil. Dank der Partnerschaft mit Fujifilm und dem daraus resultierenden Zugang zu den neuesten Spitzentechnologien im Inkjetdruck ist USS Graphics gut aufgestellt: Wir können mit all diesen Markttrends Schritt halten und angesichts der immer neuen Kundenanforderungen alle Register ziehen.“

www.fujifilm.de
Zurück zur Übersicht
Anzeige:
Die Branche am Montag!
Anzeige:
Die aktuelle Ausgabe