Anzeigen:
Anzeige:
Die Branche am Montag!
Anzeige:
Die aktuelle Ausgabe

CTP - Computer to Plate

Plattform für qualitatives Wachstum

Timm Holzhauer, Geschäftsführer der Baumann GmbH & Co. KG (links), mit Doug Weiss, Business Development & Brand Support Manager, Flexo Packaging Solutions, Kodak, Rochester (USA).

Freitag 10. Februar 2017 - Die Baumann GmbH & Co. KG, Düsseldorf/Krefeld, erschließt ihren Kunden mit der KODAK FLEXCEL NX Technologie höherwertige Produktionsmöglichkeiten

Anzeigen:

Eine Investition für einen deutlichen Qualitätssprung bei der Flexoplattenherstellung war das Ziel und das KODAK FLEXCEL NX Wide 5080 System ist es schließlich geworden. Die Baumann GmbH & Co. KG mit Produktion in Krefeld und Verwaltung und Vertrieb in Düsseldorf – traditionell als Stempelfabrik Baumann bekannt – hat mit dem großformatigen System ihre Fertigungskapazität erweitert. Vor allem aber kam damit die erwünschte Lösung zur Herstellung von Flexodruckplatten mit flachen, scharf abgegrenzten Punkten (Flat Top Dots) ins Haus, die beste Voraussetzungen für den Druck eines breiten Rastertonwertumfangs sowie harmonischer Farb- und Tonwertverläufe bietet.

Die Baumann GmbH & Co. KG mit heute mehr als 40 Mitarbeitern entstand im Jahr 2003 durch Fusion der 1910 gegründeten Stempelfabrik Baumann mit dem Klischee- und Reproduktionsbetrieb Ferdinand Aretz & Co. KG. Rund 90 % seines Umsatzes erwirtschaftet das Unternehmen mit Reproduktion und Druckformherstellung für den Flexodruck und die restlichen 10 % mit der Fertigung von Stempeln, Schildern und verwandten Produkten. Im Flexobereich spielen Druckformen für den Wellpappendruck (Postprint) und Preprint die Hauptrolle, während Platten für den Folien- und normalen Papierdruck das Produktionsspektrum abrunden. Dementsprechend zählen in diesem Bereich vorwiegend Wellpappenfabriken und Preprinter aus ganz Deutschland und den nahen Niederlanden zu den Kunden des Unternehmens.

Vorstoß in höhere Qualitätssegmente
Das KODAK FLEXCEL NX Wide 5080 System, mit dem sich Druckplatten in Formaten bis maximal 1.270 x 2.032 mm herstellen lassen, ergänzt bei der Firma Baumann die Kapazität eines vorhandenen Großformat-LAMS-Systems. „Wir haben diese Zusatzinvestition getätigt, um in den qualitativ anspruchsvolleren Bereich vorzustoßen und die FLEXCEL NX Platten anbieten zu können, die neben dem Qualitätsplus eine höhere Stabilität im Druck bieten“, sagt Ferdinand Aretz, der das Unternehmen gemeinsam mit Timm Holzhauer leitet. Auf dem am Standort Krefeld installierten FLEXCEL NX Wide 5080 System kommt sowohl die FLEXCEL NXC Platte – eine weichere Platte für den Wellpappen-Postprint – als auch die FLEXCEL NXH Platte für Preprint-, Folien- und weitere Anwendungen zum Einsatz.

Einer der Vorteile der FLEXCEL NX Technologie liegt für Ferdinand Aretz im niedrigen erstdruckenden Rastertonwert, der bei den Platten möglich ist: „Wir können bei den Platten von Kodak im Lichterbereich bis zu 1-%-Punkten gehen, die sich kontrolliert drucken lassen, während es bei anderen Platten mindestens 3 bis 4 % sind. Das macht sich im Druckergebnis bemerkbar. Die Bilder sind brillant und die Kontraste sehr gut, auch im Wellpappendruck.“

Bessere Farbübertragung und höhere Dichten dank der KODAK DIGICAP NX Oberflächenstrukturierung
Zudem hilft die FLEXCEL NX Technologie der Baumann GmbH & Co. KG, Kundenanforderungen bezüglich höherer Farbdichten und einer besseren Weiß-Deckung zu erfüllen. Hier kommt die digitale KODAK DIGICAP NX Oberflächenstrukturierung ins Spiel. Sie versieht die druckenden Flächen der Platten mit einer mikrofeinen Struktur, welche die Übertragung der Druckfarbe auf den Bedruckstoff optimiert. So lassen sich höhere Dichten erzielen. Im Übrigen wird das Liegen der Farbe in Volltonflächen verbessert und in Verbindung mit den Eigenschaften der Flat Top Dots der Waschbretteffekt im Wellpappendruck eliminiert oder zumindest minimiert. Gerade bei der Druckformherstellung für die Wellpappe greift die Firma Baumann auf die fünf speziellen Advanced DIGICAP NX Strukturen zurück, sodass für jede auftrags- und druckmaschinenspezifische Anforderung die am besten geeignete Struktur gewählt werden kann.

Nicht nur bei hochwertigen Aufträgen von Vorteil
„Die Übertragbarkeit der Druckfarbe, die Homogenität des Farbauftrags ist mit den Kodak Platten absolut überzeugend. Die Farbe liegt schöner auf dem Bedruckstoff als beim Druck mit einer konventionellen Platte. Je nachdem, welche DIGICAP Struktur wir verwenden, lassen sich um 0,2 oder 0,3 höhere Farbdichten drucken. Das macht sich schon sehr stark bemerkbar“, berichtet Ferdinand Aretz. „Der Trend geht mittlerweile dahin, dass Kunden bei anspruchsvollen Aufträgen ausdrücklich FLEXCEL NXC Platten bestellen. Von den vorteilhaften Eigenschaften der Kodak Platten kann aber nicht nur der Hochqualitätsbereich profitieren. Gerade auch auf minderwertigen Wellpappenqualitäten lassen sich wegen der hervorragenden Farbübertragung sehr gute, brillante Ergebnisse erzielen. Wenn beispielsweise ein mattes Deckenpapier auf grober Welle zu bedrucken ist, ist das mit jeder Platte ein Problem, aber mit der FLEXCEL NXC Platte funktioniert es sehr gut. Oder wenn Weiß auf eine braune Decke kommt, muss ich als ganz großen Pluspunkt hervorheben, dass der Drucker eine höhere Weißdeckung erzielt.“

Mit dem qualitativen Leistungsvermögen der KODAK FLEXCEL NX Technologie will die Firma Baumann ihr Geschäft künftig in der Wellpappe, aber verstärkt auch im Preprint- und Folienbereich ausbauen.
 

www.graphics.kodak.com
Zurück zur Übersicht
Anzeige:
Die Branche am Montag!
Anzeige:
Die aktuelle Ausgabe