Anzeigen:
Anzeige:
Die Branche am Montag!
Anzeige:
Die aktuelle Ausgabe

Drucksaal

TRESU stellt Flexodruck-Zubehörprogramm für optimierte Volumenstromregelung auf der ICE Europe 2017 aus

Farbversorgungssystem F10 iCon von TRESU

Montag 13. Februar 2017 - Auf der ICE Europe 2017 wird die TRESU Group Ancillary, wie u. a. Kammerrakeln, Farb- und Lackversorgungssysteme, zur Kontrolle und Automatisierung der Farb- und Lackzufuhr in nahezu allen Flexodrucksituationen präsentieren (Halle A6, Stand 474, Messe München, Deutschland, 21.-23. März 2017).

Dazu Henrik Kristensen, Vice President, TRESU Ancillary: „Da Verpackungshersteller der Nachfrage nach immer kleineren Auflagen und konstanterer Qualität gerecht werden müssen, ist die Prozesskontrolle von entscheidender Bedeutung – insbesondere zur Wahrung der Produktivität. Auf der ICE Europe 2017 werden wir Lösungen für die automatische Farb- und Lackversorgung ausstellen, die diese Anforderungen mit längerer Betriebsdauer, höherer Druckgeschwindigkeit, minimalen manuellen Eingriffen und geringerem Ausschuss erfüllen.“
 
Das Farbversorgungssystem TRESU F10 iCon regelt den Farbfluss, den Druck und die Viskosität und sorgt für eine konstante, präzise Farbdichte auf dem Bedruckstoff, ohne dass Luft eintritt. Außerdem bietet dieses energieeffiziente System eine gründliche automatische Reinigung und ermöglicht einen kompletten Farbwechsel innerhalb von fünf bis zehn Minuten.
 
Die Kammerrakelsysteme von TRESU verringern den Farb- und Materialverbrauch und ermöglichen eine gleichmäßige Druckqualität, Druckgeschwindigkeiten von mehr als 600 m/Min., kürzere Reinigungszeiten und geringere Emissionen. Mit ihrem patentierten Dichtungssystem verhindern sie Farbaustritte und das Eindringen von Luft und sorgen für ein sauberes, blasenfreies, schnell trocknendes Druckbild – mit besserer Reflexion und höherem Glanzgrad. Die patentierten Schnellspannsysteme von TRESU ermöglichen einen Rakelwechsel in weniger als zwei Minuten. Das Kammerrakelprogramm umfasst leichte, korrosionsbeständige Karbonfaserkammern, die einen guten Schutz gegen Lösungs- und Haftmittel mit einem pH-Wert von über 9,0 bieten, sowie Varianten aus Keramik. Es deckt alle Weiterverarbeitungs- und Lackieranwendungen ab – angefangen von Kammern mit geschlossener Kassette für Etikettendruckmaschinen bis zu Kammern mit einer Breite von bis zu 6.000 mm für den Druck auf Wellpappe und Spezialpapier.
Die neueste Innovation von TRESU ist ein Universal-Kammerrakelsystem für den Breitbahn- und Wellpappendruck, dass aus einer Rakelkammer, einem Farbwerk und einem integrierten Reinigungssystem besteht. Die in Breiten zwischen 1.600 mm und 6.000 mm erhältlichen Kammern verfügen über integrierte Reinigungsdüsen mit einem robusten Niederdruck-Wasserstrahl-Mechanismus, der eine effiziente und schnelle Reinigung der Kammer und der Rasterwalze gewährleistet. Dabei wird die Kammer schnell entleert, da die Farb- oder Lackflüssigkeit über den Ein- und Auslass der Kammer gleichzeitig abgepumpt wird
 
Zu den Kammerrakelsystemen von TRESU für Schmalbahn-Druckmaschinen zählt die FlexiPrint IMW E-Line für Bahnbreiten von bis zu 1.800 mm und Druckgeschwindigkeiten von mehr als 600 m/Min. sowie FlexiPrint Reservoir mit geschlossener Kassette, die ohne Pumpe auskommt und mit einer Druckgeschwindigkeit von bis zu 300 m/Min. arbeitet.
 
Die Farb- und Lackversorgungssysteme von TRESU sorgen für eine präzise Zufuhr der wasserbasierten Flexodruckfarben für Etiketten- und Verpackungsanwendungen, auch Anwendungen, bei denen aufgrund der relativ großen Partikel besondere Sorgfalt notwendig ist. Dazu zählen beispielsweise Lackierungen für Hochglanz und hohe Farbbrillanz, Metallic-Lackierungen sowie Lackierungen mit attraktiven haptischen Effekten und Dufteffekten. Ein Highlight im Lackversorgungsprogramm, dass im Herbst 2016 auf den Markt gebracht wurde, ist die TRESU XL5i. Dieses Kompaktsystem arbeitet mit zwei drehzahlgeregelten Schlauchpumpen und steuert die Viskosität und den Druck der Lackzufuhr mit hoher Präzision. Dadurch lässt sich das gewünschte Druckergebnis ohne Störungen und bei hohem Produktionstempo erzielen. In Verbindung mit einer Rakelkammer und einer maßgearbeitenen Rasterwalze mit offener Zellstruktur ist dieses Kompaktsystem dank halbautomatischer Reinigung und umfassenden Timer-Einstellungen ausgesprochen bedienerfreundlich.

www.tresu.com
Zurück zur Übersicht
Anzeige:
Anzeige:
Die Branche am Montag!
Anzeige:
Die aktuelle Ausgabe