Anzeigen:
Anzeige:
Die Branche am Montag!
Anzeige:
Die aktuelle Ausgabe

Inkjet & Digitaldruck

Fujifilms Jet Press 720S gewinnt mit weiterer Installation in Großbritannien immer mehr an Boden

v.l.: Jon Doidge und Paul Tomlin

Dienstag 14. Februar 2017 - Fujifilm gibt bekannt, dass die Akzidenzdruckerei Kingfisher Press mit Sitz in der englischen Grafschaft Suffolk - Anbieter vielfältiger hochwertiger Druckerzeugnisse für verschiedene Branchen - mit der Jet Press 720S eine B2-Inkjetdruckmaschine von Fujifilm erworben hat. Dank dieser richtungsweisenden Investition wird Kingfisher zukünftig deutlich mehr Aufträge für Kleinserien in hoher Qualität übernehmen können.

Anzeigen:

„Wir beobachten die Fortschritte in der Digitaldrucktechnologie schon seit einiger Zeit mit großem Interesse“, so Jon Doidge, einer der Geschäftsführer des Unternehmens. „Doch bis jetzt hatten wir noch keine Plattform gefunden, bei der wir das Gefühl hatten, dass die Qualität den Investitionsaufwand rechtfertigt. Bei der Jet Press 720S haben wir hingegen genau diesen Eindruck und denken, dass sie Konkurrenzsysteme weit hinter sich lassen wird.“

Bei einem Besuch der drupa 2016 erkannte das Team von Kingfisher das große Potenzial der Maschine. „Wir hatten vor der drupa keinen Vorsatz gefasst, ein bestimmtes System zu erwerben“, erklärt Paul Tomlin, Geschäftspartner von Doidge und Gründer des Unternehmens. „Während des Messebesuchs prüften wir alle unsere Möglichkeiten. Schließlich boten sich uns drei Optionen: auf jegliche Investition zu verzichten und so weiterzumachen wie bisher – mit dem Risiko, dass die Mitbewerber an uns vorbeiziehen -, in eine neue Offsetdruckmaschine zu investieren, die uns geringe Verbesserungen in Sachen Geschwindigkeit und Qualität bieten würde, oder auf die Jet Press 720S zu setzen und uns völlig neue Einnahmequellen zu erschließen. Als wir uns das klar gemacht hatten, fiel uns die Entscheidung leicht.“

Doidge ergänzt: „Wir haben mehrere Kunden mit nur geringem Umsatz, die uns bei Kleinauflagen meist gar nicht nach Angeboten fragen. Denn bisher konnten wir bei niedrigen Auflagen in hoher Qualität einfach nicht mithalten. Beim Blick auf aktuelle Entwicklungen müssen wir aber feststellen, dass solche Aufträge in Zukunft einen immer größeren Marktanteil ausmachen werden. Die Auflagenhöhen werden weiter zurückgehen, da Auftraggeber ihr Kapital nicht in Lagerbeständen binden möchten und es schätzen, zwischen einzelnen Auflagen flexibel Änderungen und Ergänzungen vornehmen zu können. Ein weiterer wichtiger Trend ist die Personalisierung – und auch hier sind wir mit der Jet Press bestens aufgestellt. Sie ist für uns nicht einfach nur eine zusätzliche Maschine. Vielmehr erschließt sie uns völlig neue Einnahmequellen, sowohl bei Bestands- als auch bei Neukunden. Wir werden nun viele Kleinauflagen von unseren Offsetdruckmaschinen an die Jet Press übertragen, so dass im Offsetdruck Kapazitäten für größere Auflagen frei werden. Gleichzeitig können wir um Neukunden werben, denen wir bisher keine passenden Angebote machen konnten. Wir haben schon vielen unserer Bestandskunden von unserer Investition berichtet – und sie sind genauso begeistert wie wir!“

Keith Dalton, Managing Director von Fujifilm Graphic Systems UK, sagt dazu: „Wir sind zutiefst beeindruckt von der zukunftsorientierten Strategie, die Kingfisher Press mit dieser Investition verfolgt. Viele Druckdienstleister sind leider zu zurückhaltend, wenn es um die Neuausrichtung ihrer Geschäftsfelder und die Erschließung neuer Märkte geht. Fujifilm hilft dabei – mit bewährten Technologien und fundierten Marktkenntnissen. Interessenten aus Großbritannien erhalten demnächst eine ganz besondere Gelegenheit, die Jet Press 720S live unter die Lupe zu nehmen. In Kürze mehr dazu!“

Die Investition in die Jet Press, die direkt auf der drupa getätigt wurde, war bei Kingfisher der Startschuss für umfassende Baumaßnahmen am zukünftigen Standort der neuen Druckmaschine. Die Installation beginnt im Anschluss daran, Ende Februar.

„Fujifilm hat den gesamten Vorgang hervorragend begleitet“, so Tomlin. „Seit nunmehr 15 Jahren nutzen wir den XMF Workflow und CTP-Systeme des Unternehmens. Der Service war immer einwandfrei. Jetzt ist Fujifilm auch unser Partner im Inkjetbereich – für uns eine große Freude!“

Dalton abschließend: „Es freut uns sehr, dass nun schon die nächste Jet Press 720S in Großbritannien installiert wird. Weltweit sind jetzt knapp 100 dieser Maschinen im Einsatz. Die jüngste Investition ist ein weiterer Beleg dafür, dass die Jet Press 720S Akzidenzdruckereien in einem schwierigen Marktumfeld eine optimale Möglichkeit bietet, sich zukunftssicher aufzustellen und neue Geschäftsfelder zu erobern.“

www.fujifilm.de
Zurück zur Übersicht
Anzeige:
Anzeige:
Die Branche am Montag!
Anzeige:
Die aktuelle Ausgabe