Anzeigen:
Anzeige:
Die Branche am Montag!
Anzeige:
Die aktuelle Ausgabe

Verpackung

Neue Esko-Strategie zur Einhaltung der Vorschriften für Nährwertangaben auf Verpackungen

Esko-Strategie zur Einhaltung der Vorschriften für Nährwertangaben auf Verpackungen

Freitag 03. März 2017 - Esko, einer der weltweit größten Anbieter von integrierten Lösungen für die Verpackungsindustrie, hat die Einzelheiten einer umfassenden Strategie vorgestellt, die den Unternehmen helfen soll, ihre Verpackungen an die neuen behördlichen Vorschriften für die Nährwertangaben auf Verpackungen anzupassen.

„Wir erleben eine neue Welle von Gesetzen, da die Behörden auf der ganzen Welt bemüht sind, die Verbraucher schon auf der Produktverpackung aufzuklären“, sagt Philippe Adam, Vice President of Global Marketing von Esko. „Das bedeutet für die Lebensmittel- und Getränkeindustrie sowie für jenen Unternehmen, die pharmazeutische Produkte und Functional Food herstellen, dass sie über die einzelnen Vorschriften stets informiert sein und ihre Verpackungs- und Geschäftsprozesse entsprechend anpassen müssen. Hier kann Esko mit seinen neuen maßgeschneiderten Lösungen und intelligenten Softwarefunktionen eine große Hilfe sein.“
Die Ankündigung von Esko folgt der Erklärung der US-amerikanischen Lebensmittelbehörde FDA, für verpackte Produkte eine modernisierte Nährwertkennzeichnung einzuführen, die ab Juli 2018 verbindlich ist. Danach hat das US-Landwirtschaftsministerium aktualisierte Nährwertangaben für Fleisch- und Geflügelprodukte vorgestellt. Die Behörden in anderen Ländern folgen diesem Beispiel. So haben Kanada und Frankreich bereits neue Richtlinien für die Nährwertangaben auf Verpackungen angekündigt.

Lösungen zur mühelosen Umsetzung der komplexen Vorschriften
In Abhängigkeit vom Bedarf des jeweiligen Unternehmens sowie vom Speicherort der Zieldaten hat Esko drei unterschiedliche Lösungen erarbeitet. Lösung 1 und 2 setzen beim Markeninhaber bzw. beim Layout ein, während Lösung 3 die volle Systemintegration umfasst. Die Hersteller wählen die Lösung aus, die am besten auf ihre aktuelle Situation abgestimmt ist. So können sie sich sicher sein, dass sie einen optimalen Kennzeichnungsprozess anwenden und eine stets korrekte Datenquelle nutzen. Weitergehende Informationen zu den einzelnen Lösungen sind im Whitepaper von Esko zum Prozess und zur Technologie der Compliance enthalten.
Darüber hinaus bietet Esko eine einzigartige Funktion an, die die Nährwertangaben aus vorhandenen AI- und PDF-Verpackungsdateien extrahiert. Diese werden dann Daten umgewandelt, die in allen anderen Grafikelementen verwendbar sind, um die Layout-Erstellung zu automatisieren. Es wird davon ausgegangen, dass die Kunden, die ihre Nährwerttabellen konvertieren müssen, um die FDA-Bestimmungen einzuhalten, mit dieser Funktion bis zu 70 % an Zeit einsparen.
„Es ist wichtig, dass die Unternehmen den neuen Vorschriften immer einen Schritt voraus sind und sich sicher sein können, dass jeder einzelne produzierte Artikel mit einer konformen Verpackung ausgeliefert wird“, sagt Adam. „Esko wird auch in Zukunft neue Vorlagen zur Verfügung stellen, in die zentral gespeicherte Nähwertangaben und Inhaltsstoffe automatisch eingefügt werden können. Die Lösungen von Esko sorgen dafür, dass die neuen behördlichen Vorgaben nahtlos in die Geschäftsabläufe integriert werden und diese nicht mehr unterbrechen oder stören.“

www.esko.com
Zurück zur Übersicht
Anzeige:
Die Branche am Montag!
Anzeige:
Die aktuelle Ausgabe