Anzeige:
Anzeige:
Die Branche am Montag!
Anzeige:
Die aktuelle Ausgabe

Verpackung

Innovative und nachhaltige Verpackungslösungen

Sappi präsentiert auf der Interpack 2017 einzigartige Möglichkeiten für neue Verpackungskonzepte

Donnerstag 16. März 2017 - Als eines der weltweit führenden Unternehmen für Verpackungsmaterial wird Sappi Packaging and Speciality Papers auf der Interpack 2017 in Düsseldorf seine neuen innovativen und nachhaltigen Verpackungslösungen aus erneuerbaren Rohstoffen vorstellen.

Für den globalen Anbieter von Spezialpapieren und Karton ist die größte Verpackungsmesse das ideale Forum, um sich mit dem internationalen Fachpublikum auszutauschen. Markenartikel-Hersteller, Verpackungsunternehmen, Druckereien und Druckveredler, Designer sowie Werbeagenturen werden auf dem Sappi Stand D19 in Halle 9 Möglichkeiten aufgezeigt, wie sie Verpackungstrends effizient umsetzen und die zunehmenden Anforderungen an die Verpackungen der Zukunft erfüllen können. Den Schwerpunkt des Messeauftritts bilden die derzeit global einzigartigen Verpackungspapiere mit integrierten Barriere- und Heißsiegeleigenschaften. Außerdem präsentiert das Unternehmen weitere Neuheiten und Verpackungslösungen für die Bereiche Containerboard, Rigid Packaging, Label Papers und Flexible Packaging.

Functional Papers: das Portfolio wurde erweitert
Vor vier Jahren präsentierte Sappi als weltweit erster Hersteller ein innovatives Spezialpapier mit einer direkt im Papier integrierten Mineralölbarriere und Heißsiegeleigenschaften. Seit diesem Zeitpunkt wurde die Produktfamilie Sappi Guard mit zusätzlichen Barrierepapieren kontinuierlich ausgebaut. Im Rahmen der Interpack wird Sappi nun weitere Neuheiten hinsichtlich multifunktioneller Barrierepapiere für Lebensmittel- als auch Non-Food-Verpackungen vorstellen. Dazu zählen auch erste Ergebnisse aus der vor kurzem bekannt gegebenen Kooperationsvereinbarung zwischen Sappi und Felix Schoeller. Beide Unternehmen besitzen einzigartige Kompetenzen in ihren jeweiligen Geschäftsfeldern und wollen mit ihren künftigen Produkten eine nachhaltige und qualitativ hochwertige Alternative zu derzeitigen Verpackungslösungen vorstellen. Damit treffen sie den Nerv der Zeit. Einen höchst aktuellen Bezug lieferte dazu das Weltwirtschaftsforum in Davos. Vor Beginn der Veranstaltung haben sich kürzlich 40 der größten Konzerne der Welt zur Verwendung von weniger Plastik verpflichtet.

Auf der Interpack 2017 wird die Produktfamilie Sappi Guard zudem mit dem internationalen WorldStar Packaging Awards 2017 im Bereich Lebensmittel der World Packaging Organisation ausgezeichnet. Schon im vergangenen Jahr erhielten die multifunktionellen Barrierepapiere von Sappi den Deutschen Verpackungspreis 2016 in der Kategorie „Neue Materialien“. Dabei lobte die Jury die nachhaltigen Sappi Papierverpackungen, welche integrierte Barriere- und Heißsiegeleigenschaften bieten, die ansonsten nur mit Multi-Layer-Folien erreicht werden können. Diese Lösungen bieten ein besonderes haptisches Erlebnis und eine ausgezeichnete Bedruckbarkeit, so das Urteil des Preisgerichts.

Containerboard: Vorteile mit Frischfaser-Liner
Der Frischfaser-Liner Fusion von Sappi war der Pionier im Bereich weiß gestrichener Topliner für Wellpappen. Durch die Verwendung von gebleichten Frischfasern als Rohstoff, bieten die Frischfaser-Liner sowohl optische Vorzüge als auch wesentliche Vorteile in Bezug auf eine hohe Festigkeit. Sie erzielen etwa mit niedrigeren Flächengewichten die gleiche Materialfestigkeit wie Testliner. Bei einer Betrachtung der Gesamtkosten (TCO =Total Costs of Ownership), wie sie mittlerweile immer häufiger von Unternehmen vorgenommen wird, wird der Frischfaser-Liner zu einer echten Alternative zu den üblich verwendeten doppelt gestrichenen Toplinern. Die Verwendung von Fusion Topliner wertet die Wellpappe als Rohstoff für hochwertigere Konsumgüter- und Shelf-Ready-Verpackungen deutlich auf, da gleichbleibend hohe Qualitäten erzielt werden. Diese Vorteile spiegeln sich in einer höheren Nachfrage wider. Aufgrund dieser Entwicklung hat Sappi die Fertigung auf einen zweiten Produktionsstandort in Ehingen ausgeweitet. Somit wird eine schnelle und sichere Versorgung aller Kunden sichergestellt. Auf der Interpack stellt Sappi neue Flächengewichte seines Fusion Topliners vor.

Rigid Packaging: Ultimative Markendifferenzierung mit Algro Design
Auf der Interpack wird der schon vielfach preisgekrönte, hochweiße GZ-Karton Algro Design in verschiedenen Anwendungen präsentiert. Der Karton wird in der Regel für anspruchsvolle Faltschachtelanwendungen wie etwa im Segment der Kosmetik-, Parfum-, Beauty- und Healthcare-, feinste Schokolade und Süsswarenverpackungen, sowie bei Fashion- und Lifestyleartikeln, Luxusgetränken und herausragenden grafische Anwendungen eingesetzt. Die hochweißen, seidig gestrichenen Zellstoffkartone der Algro Design Produktfamilie sind die ideale Basis für eine einheitliche und optisch wie haptisch stimmige und wertige Markenkommunikation.

Kartonqualitäten im Premiumverpackungsbereich müssen unverwechselbare und relevante Alleinstellungsmerkmale aufweisen. Nur sie erlauben es, Markenwerte zu versinnbildlichen und auf unverwechselbare Weise beim Endkunden erlebbar zu machen. Dazu zählt vor allem der exzellente Weißegrad und die einzigartige Oberflächengüte von Algro Design mit ihren herausragenden Veredelungseigenschaften, durch die Algro Design eine einzigartige Optik und ein unverwechselbaren Markenauftritt erzielt. Sappi hat die Produktion von Algro Design und Algro Design Duo auf sein Maastrichter Werk ausgeweitet. Damit besitzt das Unternehmen die im Markt einmalige Möglichkeit, den hochwertigen Karton an zwei Standorten zu produzieren und somit noch flexibler auf Kundenwünsche zu reagieren.

Label Papers: Brillantes Farbbild
Mit seiner Produktfamilie Parade bietet Sappi ein umfangreiches Sortiment an Heiß- und Nassklebepapieren für eine Vielzahl an Verarbeitungsvarianten an. Auf der Interpack zeigt Sappi mit Parade FS ein Facestock-Etikettenpapier, das sich für den Einsatz von selbstklebenden Etikettenanwendungen wie etwa Sticker oder Preisschilder eignet. Sie können im Offset, Flexo- und Tiefdruck bedruckt und zusätzlich laminiert werden. Dank seiner exzellenten Oberflächeneigenschaften sorgt das einseitig gestrichene Glossy-Papier für ein brillantes Erscheinungsbild und für exzellente Druckergebnisse.

Flexible Packaging: Große Bandbreite für spezifische Anwendungen
Sappi bietet ein umfangreiches Portfolio an gestrichenen und ungestrichenen Papieren für Lebensmittel- und Non-Food-Anwendungen im Bereich flexible Verpackungen an. Hierzu gehören etwa Spezialpapiere für Sachets, Beutel und Einwickler. Dabei überzeugen die Sappi Papiere durch ihre hervorragenden Weiterverarbeitungs-Eigenschaften. Die einseitig gestrichenen Spezialpapiere sind ideal für Umverpackungen geeignet, die einen qualitativ hochwertigen Druck erfordern. Die ungestrichenen Sorten bieten sich für Innenverpackungen und Beutel an. Je nach individuellen Anforderungen bietet das vielfältige Portfolio die ideale Verpackungslösung.

Beratung und Investitionen für die Zukunft
Auf der Interpack werden die erfahrenen Verpackungsspezialisten von Sappi mit dem internationalen Fachpublikum über mögliche Verpackungskonzepte diskutieren und Lösungen aufzeigen. „Wir sind der kompetente und zuverlässige Partner, wenn es um anspruchsvolle Verpackungen sowie deren Herstell- und Verarbeitungsprozesse geht. Angesichts der hohen Investitionen und großen Anstrengungen, die Sappi im Bereich Packaging and Speciality Papers unternimmt, werden wir den Besuchern auf unserem Stand noch einige weitere Überraschungen bieten. Daher laden wir alle Messegäste herzlichst ein, am Stand von Sappi vorbeizukommen, um mit uns über ihre konkreten Anforderungen zu sprechen“, sagt Thomas Kratochwill, Vice President Sales & Marketing bei Sappi Packaging and Speciality Papers. Sappi hat es sich zum Ziel gesetzt, jedes Jahr mindestens zwei innovative Produkte auf dem Markt einzuführen. Die Ergebnisse für das Jahr 2017 werden auf der Interpack gezeigt.

www.sappi.com
Zurück zur Übersicht
Anzeige:
Die Branche am Montag!
Anzeige:
Die aktuelle Ausgabe