Anzeige:
Die Branche am Montag!
Anzeige:
Die aktuelle Ausgabe

Zeitung & Versandraum

ppi Media implementiert Digital Asset Management System von Digital Collections bei führendem dänischen ZeitungsverlagJPPolitikens Hus

Ein Ausblick auf die zukünftige Benutzeroberfläche von DC-X

Dienstag 28. März 2017 - Das große dänische Medienhaus JP/Politikens Hus setzt zukünftig auf das Digital Asset Management (DAM) System DC-X von Digital Collections, einem Partnerunternehmen von ppi Media.

DC-X ist das erfolgreiche Digital Asset Management System des Hamburger Unternehmens Digital Collections und Grundlage des gemeinsam von ppi Media und Digital Collections entwickelten Redaktionssystems Content-X. Das dänische Medienhaus JP/Politikens Hus hat sich nun für DC-X als DAM- System entschieden, um die aktuell in den gedruckten und digitalen Produkten verwendeten Fotos und Grafiken zu verwalten, in die Produktionskanäle auszusteuern und zu archivieren. Es werden dabei 14 Millionen Assets aus der bestehenden Lösung migriert. Mit dem Go-Live werden zukünftig ebenfalls Videos in DC-X verwaltet und archiviert. ppi Media wird das umfangreiche Implementierungsprojekt beim dänischen Medienunternehmen durchführen.
Der Zeitungsverlag JP/Politikens Hus mit rund 2.400 Mitarbeitern publiziert die führenden dänischen Tageszeitungen Ekstra Bladet, Morgenavisen Jyllands-Posten und Politiken. Um die umfangreichen Datenbankinhalte des Medienunternehmens komfortabel und effizient verwalten zu können, setzt JP/Politikens Hus zukünftig DC-X aus dem Hause Digital Collections ein. Beim dänischen Erfolgsverlag JP/Politikens Hus kommen bereits seit Jahren klassische Softwarelösungen von ppi Media für die automatisierte Zeitungsproduktion wie PlanPag und ProPag zum Einsatz. Aufgrund des langjährigen Vertrauensverhältnisses zwischen ppi Media und dem dänischen Medienhaus, wird ppi Media nun auch die Implementierung des Digital Asset Management Systems von Digital Collections bei JP/Politikens Hus übernehmen.
Per Palmkvist Knudsen, CIO von JP/Politikens Hus: „Uns verbindet seit vielen Jahren eine erfolgreiche und von Vertrauen bestimmte geschäftliche Partnerschaft mit ppi Media. Wir glauben, dass auch die Implementierung des Digital Asset Management Systems von Digital Collections durch ppi Media eine positive Erfahrung sein wird.“
14 Millionen Assets müssen derzeit aus dem Altsystem von JP/Politikens Hus übertragen werden, die Datenmigration hat bereits begonnen. ppi Media übernimmt neben der Implementierung von DC-X auch den First-Level-Support für das Digital Asset Management System bei JP/Politikens Hus. Ein Go-Live des Systems wird für Juni 2017 erwartet. 
Bereits seit einiger Zeit verbindet ppi Media eine partnerschaftliche Zusammenarbeit mit Digital Collections. Die gemeinsam entwickelte Redaktionslösung Content-X ist seit 2010/2011 auf dem Markt. Seit 2014 teilen sich die Hamburger ppi-Mitarbeiter und das Team von Digital Collections einen Flur im Stadtparkturm im Norden der Hansestadt.

www.ppimedia.de
Zurück zur Übersicht
Anzeige:
Anzeige:
Die Branche am Montag!
Anzeige:
Die aktuelle Ausgabe