Anzeige:
Die Branche am Montag!
Anzeige:
Die aktuelle Ausgabe

Weiterverarbeitung

Industrielle Druckereien erhöhen mit innovativen Falzmaschinen von Heidelberg die Gesamtproduktivität

Beim Druckhaus Waiblingen sind der Produktionsleiter Bogendruck Joachim Battermann (rechts) und Bediener Pierluigi Airi mit der Qualität und Leistung der neuen Stahlfolder KH 82-P sehr zufrieden.

Freitag 31. März 2017 - Bereits über 50 Maschinen der neuen drupa Generation Stahlfolder TH/KH 82-P verkauft - optimale Anbindung an den Druckprozess

„Prepress und Press sind schon lange hochautomatisiert und arbeiten mit digitalisierten Prozessen. Auf der drupa 2016 haben wir die neue Falzmaschinengeneration Stahlfolder TH/KH 82-P gesehen und gleich gewusst, dass sich nun auch Postpress technologisch deutlich weiterentwickelt hat,“ erklärt Kirk Galloway, Geschäftsführer von Buxton Press im englischen Derbyshire. Die anschließenden umfangreichen Tests in Deutschland bestätigten diesen Eindruck und führten zum Kauf von gleich zwei Stahlfolder TH 82-P der Heidelberger Druckmaschinen AG (Heidelberg). Die erste Taschenfalzmaschine läuft seit Januar, die zweite wird im März geliefert und es wird bereits über eine dritte Maschine nachgedacht. Die Stahlfoldergeneration TH/KH 82-P arbeitet nach dem geschuppten Falzprinzip. Dadurch können mehr Bogen auf gleicher Strecke verarbeitet werden, was eine Leistungssteigerung von bis zu 50 Prozent mit sich bringt, ohne die Maschinengeschwindigkeit zu erhöhen und so eine hohe Falzqualität auch bei sensiblen Papieren sicherstellt.
Die beiden neuen Stahlfolder TH 82-P bei Buxton Press ersetzen vier ältere Falzmaschinen und werden gleichzeitig zwanzig Prozent mehr Falzkapazität bereitstellen. „Wir drucken mehr als 60 Millionen Publikationen pro Jahr und beliefern unsere Kunden mit höchster Qualität, kostengünstig und termingerecht. Unser umfangreicher Falzmaschinenpark ist für die unterschiedlichsten Arten von Signaturen ausgelegt, weshalb Flexibilität, Programmierbarkeit und Bedienerfreundlichkeit für uns ausschlaggebend sind – Faktoren, die auch die neuen Stahlfolder TH 82-P bestens erfüllen,“ beschreibt Galloway die Investitionsgründe. Vor allem passen die neuen Falzmaschinen optimal in den Prozess des hohen Ausstoßes der vier Speedmaster XL 106-Acht- und Zehnfarbenmaschinen mit Wendung und CutStar. Mit seinen 124 Mitarbeitern zählt Buxton Press zu einem der führenden Katalog- und Magazindrucker in England, der alleine 650 wiederkehrende Titel für mehr als 400 Verlage produziert. Die Kunden schätzen die technologisch auf dem neuesten Stand arbeitende Druckerei – bereits viermal wurde Buxton Press zur „Printing Company of the Year“ der englischen Fachzeitschrift PrintWeek gekürt, die letzten dreimal davon in Serie.

Druckhaus Waiblingen mit mehr Wertschöpfung im Haus dank neuer Stahlfolder KH 82-P
Das Druckhaus Waiblingen Remstal-Bote GmbH hat sich wieder für eine Kombifalzmaschine entschieden, unter anderem wegen des geringeren Platzbedarfs zu einer vergleichbaren Taschenfalzmaschine. Dabei überzeugte das innovative Konzept der neuen Falzmaschinengeneration Stahlfolder KH 82-P. Seit Herbst des letzten Jahres wird im Druckhaus Waiblingen mit einer Kombifalzmaschine KH 82-P produziert. „Mit der Leistung und der Qualität unserer vier Stahlfolder Kombifalzmaschinen sind wir sehr zufrieden. Wir konnten nun mit der neuen Maschine unsere Kapazität weiter erhöhen, mit dem Ziel, mehr Wertschöpfung zu uns ins Haus zu holen“, bestätigt Joachim Battermann, Produktionsleiter Bogendruck. Auch die vollautomatische Stahlfolder KH 82-P verarbeitet die Bogen sowohl im Parallel- als auch im Kreuzbruchfalzwerk geschuppt. „Im Vergleich zu unseren vorhandenen Kombifalzmaschinen legt die KH 82-P eine deutliche Schippe drauf. Wir konnten die Falzmaschine von Anfang an voll in den Produktionsprozess eingliedern und den gestiegenen Bedarf besser bedienen“, so Battermann.
Im Sommer steht im Druckhaus Waiblingen die nächste große Investition an – dann werden im Drucksaal eine Speedmaster XL 106-Vierfarben und eine XL 106-Fünffarben jeweils mit Lackierwerk installiert. „Wir haben in Heidelberg den Partner gefunden, der genau die Lösungen für unsere Bedürfnisse aufgezeigt hat – die hohe Produktivität der Druckmaschinen können wir nahtlos in die Weiterverarbeitung geben und unsere Kunden noch schneller und mit höchster Qualität beliefern“, beschreibt Battermann. Das Druckhaus Waiblingen produziert im Bogendruck hochwertige Premiumdruckprodukte wie Geschäftsberichte, Kataloge und Magazine. Im Bereich Zeitungsrotationsdruck werden fünf Tageszeitungen, Wochenblätter, Beilagen und Magazine mit Zeitungscharakter hergestellt. Das 1839 gegründete Druckhaus ist nach wie vor ein Familienunternehmen und beschäftigt heute über 100 Mitarbeiter.

Kundenbedürfnisse industrieller Druckereien durch neue drupa Generation Stahlfolder TH/KH 82-P voll erfüllt
Die neue Generation Stahlfolder TH/KH 82-P basiert auf der bewährten Plattform der Stahlfolder TH/KH 82. Kunden und Anwender sind mit der grundlegenden Technik vertraut und es müssen keine Ausschießschemata geändert werden, um von der Leistungssteigerung zu profitieren. Durch einen Technologietransfer von der Stahlfolder TX 96 wurde das geschuppte Falzprinzip auf die bestehende Plattform integriert. Das „P“ steht dabei für ein Plus an Leistung, Qualität und Zuverlässigkeit. Industrialisiert arbeitende Akzidenzdruckereien mit Peak Performance-Maschinen der Speedmaster XL-Baureihen im Format 70 x 100 cm oder Buchbindereien mit einer Jahresproduktion von über 30 Millionen Bogen schätzen die Stahlfolder TH/KH 82-P. Standardisierte Signaturen wie 16-Seiten A4 oder 32-Seiten A5 können in höchster Qualität – auch bei schwierigen Substraten – gefertigt werden. Weltweit sind bereits über 50 Maschinen verkauft worden, wobei etliche Druckereien in zwei Stahlfolder TH/KH 82-P, einige sogar in drei beziehungsweise vier Stahlfolder TH/KH 82-P, investiert haben.

www.heidelberg.com
Zurück zur Übersicht
Anzeige:
Anzeige:
Die Branche am Montag!
Anzeige:
Die aktuelle Ausgabe