Anzeige:
Anzeige:
Die Branche am Montag!
Anzeige:
Die aktuelle Ausgabe

Textildruck

texprocess 2017: Arbeiten mit Epson Druck- und Scanlösungen

Der SureColor SC-F9200 für effiziente Textildruckprozesse

Montag 24. April 2017 - Epson präsentiert auf der texprocess 2017 (Messe Frankfurt, 9. - 12. Mai 2017), an seinem Stand (4 B35) an einer Reihe von Beispielen, wie mit modernen Drucklösungen effiziente Workflows zur Produktion individueller Textilien aufgesetzt werden. Neben einer Station, an der ein SureColor SC-F2000 im Direct-To-Garment (DTG)-Verfahren T-Shirts mit individuellen Motiven versieht, produziert ein SureColor SC-F9200 Laufshirts mit einem Design, das eine Studierende des Fachbereichs Textildesign an der Hochschule Niederrhein entworfen hat.

Zusätzlich belegt ein Perfection V850 Pro Scanner, wie dank leistungsstarker SilverFast Scansoftware ein schlanker Workflow zur Erfassung und Reproduktion von Farben und Mustern aussieht. Weiter prooft ein SureColor SC-P5000 Drucker auf üblichem Proofingpapier anspruchsvolle Designs unterschiedlicher Stoffvorlagen. Eine umfangreiche Galerie von textilen Materialien, die alle mit dem Dye-Sublimationsdrucker SureColor SC-F9200 produziert wurden, rundet den Auftritt von Epson auf der texprocess 2017 ab.
Auf Stand B35 in Halle 4 konzentriert Epson sein Lösungsangebot für die Textilproduktion.
• SureColor SC-F2000 DTG-Druck
Im DTG-Verfahren produziert ein SureColor SC-F2000 produziert T-Shirts mit individuellen Motiven. Dabei werden sowohl weiße als auch schwarze Shirts bedruckt.
• Worklow zur Produktion individueller Laufshirts
Ein SureColor SC-F9200 produziert Laufshirts in wahlweise Damen- oder Herrenschnitt in unterschiedlichen Größen aus einem speziellen, atmungsaktiven Polyesterstoff. Die auf diese Weise angefertigten Schnittmuster werden auf dem Stand ebenfalls geschnitten und zu fertigen T-Shirts konfektioniert. Dazu werden sowohl klassische Nähtechniken als auch alternative Fügeverfahren, wie das Ultraschallschweißen, eingesetzt.
Frau Lena Eiche, Masterstudierende im Bereich Textile Produkte – Design an der Hochschule Niederrhein in Mönchengladbach Fachbereich Textildesign, hat das Motiv „Treenity 2017“ dieser Shirts exklusiv für Epson entworfen. Die Designerin steht während der Messe auch für Fragen zur Verfügung.
Der effiziente, sehr einfach gehaltene Workflow – der live auf dem Messestand demonstriert wird – erlaubt zudem, die zu produzierenden Muster je nach Bedarf augenblicklich entsprechend den jeweiligen Wünschen zu verändern. So ist bei der Anwendung auf dem Stand eine Anpassung an die Modefarben der Saison vorgesehen.
• SureColor SC-P5000 prooft textile Muster und Farben
An einer weiteren Station steht das Thema Proofing im Fokus. Hier prooft ein SureColor SC-P5000 Drucker textile Vorlagen, die in Kooperation mit dem Deutschen Modeinstitut entsprechend den Modefarben der Saison koloriert wurden. Der mit einem SpectroProofer ausgerüstete Drucker druckt dabei die derart erfassten Muster und Farben auf einem üblichen Proofingpapier und erlaubt so eine schnelle, kostengünstige Prüfung der Vorlagen.
• Erfassen von Farben und Mustern mit Perfection V850 Pro Scanner
An einer weiteren Station zeigt Epson, wie mit der aktuellen Scansoftware „SilverFast TexColorAnalyzer“ in der Version 8.8 in Verbindung mit der ColorDigital DMIx Cloud ein Epson Perfection V850 Pro in einem Produktionsprozess Farbe und Muster von Stoffen vollautomatisch erfasst und farbrichtig an die nachfolgenden Stellen weitergibt; dank Cloud-Anbindung werden die ermittelten Daten dann in Echtzeit weltweit zur Verfügung gestellt . Diese Anlage, die in Kooperation mit ColorDigital, dem Deutschen Modeinstitut und der Firma LaserSoft Imaging (für die Scansoftware) realisiert wurde, ist der erste Schritt in einem Workflow zur farbrichtigen Reproduktion von Motiven auf unterschiedlichen Textilien.
• Zeit und Kosten sparen mit digitalen Farben & Oberflächen mit DMIx Cloud 
Die Lösung DMIx Cloud führt im Bereich der Farbkommunikation, des Lab-Dippings und des Drucks von Musterkarten zu einer Verkürzung der Lead Time von bis zu 50 Prozent im Digitalisierungsprozess. Die einfache Anwendung und exakte Verarbeitung demonstriert die Firma ColorDigital in den verschiedenen Workflows auf dem Epson Stand. Eine große Galerie unterschiedlicher Materialien rundet den Auftritt von Epson auf der texprocess ab. Alle diese Stoffe wurden mit einem SureColor SC-F9200 bedruckt und belegen eindrucksvoll die vielfältigen Möglichkeiten, die dieses moderne Drucksystem auf Textilien bietet.
Frank Schenk, Head of Professional Graphics und Industrial Printing, sagt: „Die texprocess ist für uns ein sehr wichtiger, zweijähriger Messetermin geworden. Hier zeigen wir einem interessierten Fachpublikum sehr fokussiert die Möglichkeiten, die mit modernen Epson Drucksystemen in den unterschiedlichen Bereichen erreichbar sind. Besonders freut uns die langjährige Kooperation mit Partnern wie dem Deutschen Modeinstitut oder der Hochschule Niederrhein in Mönchengladbach. Auf diese Weise kombinieren wir Epson Kompetenz im Bereich Druck und Scan mit dem ausgezeichneten Branchen Know-how unserer Partner zu effizienten, preiswerten Lösungen für unsere Kunden.“

www.epson.de
Zurück zur Übersicht
Anzeige:
Die Branche am Montag!
Anzeige:
Die aktuelle Ausgabe