Anzeigen:
Anzeige:
Die Branche am Montag!
Anzeige:
Die aktuelle Ausgabe

Zeitung & Versandraum

Q.I. Press Controls: QIPC-EAE stellen auf der World Publishing Expo in Berlin aus

EAE Desk 7

Dienstag 29. August 2017 - Berlin ist wieder einmal Gastgeber der jährlichen World Publishing Expo (WPE), die dieses Jahr vom 10. bis 12. Oktober in der deutschen Hauptstadt stattfindet. Bei dieser Fachmesse handelt es sich um die wichtigste Messe für Unternehmen, die ihre Produkte und Dienstleistungen für Schrift- und Druckmedien online wie offline ausstellen möchten. Natürlich werden auch Q.I. Press Controls - Engineering Automation Electronics (QIPC-EAE) mit ihrem eigenen Stand auf der Messe vertreten sein. Der niederländische Spezialist für Mess- und Regelsysteme für die Druckindustrie wird unter anderem den Desk 7 von EAE mit integrierten Steuerungen für das IDS-3D-System von QIPC vorführen.

Zeit für persönliche Gespräche
„Die WPE ist für uns und die gesamte Branche extrem wichtig“, erklärte Menno Jansen, Geschäftsführer von QIPC-EAE. „Sie bietet uns die Gelegenheit, uns bei neuen Unternehmen vorzustellen und unsere Bündnisse mit bestehenden Partnern zu stärken. Und es ist immer gut, persönlich ins Gespräch zu kommen. Unserer Erfahrung nach besteht ein großes Interesse an unseren Systemen und an dem Fachwissen, das wir bei QIPC-EAE haben. Damit ist es uns möglich, bei unseren Kunden eine effektive Diagnose von Problemen bei Druckmaschinen zu stellen. Diesen Service bieten wir zwar schon seit vielen Jahren an, aber die Nachfrage in der Branche steigt.“

Getrennte Bedienmonitore gehören der Vergangenheit an
Der Desk 7 von QIPC-EAE – der auf der WPE einen wichtigen Platz einnehmen wird – ist nicht neu. „Bereits auf der Drupa 2016 haben wir den neuen Leitstand für Zeitungsdruckmaschinen von EAE zum ersten Mal vorgestellt“, erläuterte Menno Jansen. „Über viele Jahre hat das IDS-3D, das Farbregister- und -regelsystem von QIPC, bereits sein Können unter Beweis gestellt. Das Neue daran ist jedoch die Integration des IDS-3D in den Desk 7. Sie bietet unseren Kunden eine Vielzahl von Vorteilen. Außerdem bedeutet es, dass getrennte Bedienmonitore bald der Vergangenheit angehören.“ Das österreichische Unternehmen Mediaprint hat derweil bereits 26 Desk- 7-Systeme mit integrierter IDS-3D-Regelung in Auftrag gegeben. Menno Jansen fügte hinzu: „Wir freuen uns darauf, noch anderen Interessenten in Berlin unsere Produkte vorzustellen.“

Große Hoffnungen
Die Integration des IDS-3D in den Desk 7 ist ein weiterer positiver Effekt der Übernahme von EAE durch QIPC im Jahr 2014. Die Synergie zwischen den beiden Unternehmen war ein wichtiger Antrieb und ohne Zweifel eine große Hilfe, um bessere Produkte für die Kunden zu erhalten. Die Integration der Dienstleistungen beider Unternehmen wird in der Zukunft noch stärker ausgeweitet. „Wir zeigen unseren Partnern und Kunden nur zu gern, dass wir große Hoffnungen in die Zukunft der Druckindustrie setzen“, schloss Menno Jansen. „Wir werden auch in dreißig Jahren immer noch in diesem Bereich tätig sein, da bin ich mir ganz sicher.“

www.qipc.com
Zurück zur Übersicht
Anzeige:
Die Branche am Montag!
Anzeige:
Die aktuelle Ausgabe