Anzeigen:
Anzeige:
Die Branche am Montag!
Anzeige:
Die aktuelle Ausgabe

Workflow

Farbmanagement-Lösungen von X-Rite unterstützen G7- und PSO-Workflows für Druck und Verpackung

Das tragbare Spektralfotometer eXact Scan

Freitag 29. September 2017 - X-Rite zeigt neue Versionen von eXact und ColorCert Suite auf der Labelexpo: Mit einfacher Handhabung und einem einzigen Tastendruck können Bediener erkennen, ob sie mit den G7-, bzw. PSO-Richtlinien konform sind

X-Rite Incorporated, ein weltweit führendes Unternehmen für Farbwissenschaft und Farbtechnologie, und dessen Tochtergesellschaft Pantone LLC haben neue Versionen der Software für Prozesssteuerung, ColorCert Suite 3.0, sowie des preisgekrönten Hand-Spektralfotometers eXact, bekanntgegeben. Beide Versionen unterstützen alle G7-und PSO-Kennwerte und helfen Bedienern festzustellen, ob ihre Druckergebnis mit den Richtlinien übereinstimmt. Kombiniert mit der InkFormulation Software von X-Rite bieten die neuen Produkte Akzidenzdruckern und Verpackungsverarbeitern eine integrierte, lückenlose Lösung für die Verwaltung von Farbkonsistenz innerhalb eines G7-, bzw. PSO-Workflows. X-Rite und Pantone zeigen die neuen Produkte auf dem Stand von Esko (3C50) auf der Labelexpo, die vom 25.-30. September in Brüssel stattfindet.
Markeninhaber zeigen wachsendes Interesse am Druck im erweiterten Farbraum oder CMYK plus Orange, Violett und Grün (CMYK + OGV), um mehr als 90% der Markenfarben im Prozessdruck erreichen zu können. Insbesondere Markeninhaber in Nordamerika und Asien benötigen außerdem Compliance mit G7 und/oder PSO von Etiketten- und Verpackungsverarbeitern zur Sicherung der Farbkonsistenz in diversen Druckverfahren. Mit G7 wird dem Prozessdruck Struktur verliehen, sodass bei unterschiedlichen Druckmaschinen, -verfahren oder Produktionsstandorten ein einheitliches Erscheinungsbild der Druckausgabe erreicht wird. Mit der Übernahme dieser Struktur können Druckdienstleister und Weiterverarbeiter den Anforderungen der Markeninhaber entsprechen und zugleich Druckmaschinenverfügbarkeit und Anlageneffektivität (OEE) erhöhen.
„Wir werden auf der Labelexpo zeigen, wie eXact zusammen mit ColorCert validieren kann, dass ein Druckdienstleister seine Prozesse entsprechend den Richtlinien von G7 und PSO konfiguriert hat. Außerdem wird die Druckqualität von diesem Zeitpunkt an überprüft, sodass Compliance auch in Zukunft sichergestellt ist“, erläutert Ray Cheydleur, Printing und Imaging Product Portfolio Manager bei X-Rite. „Weiterverarbeiter können ihren Kunden mit dieser Lösung über ColorCert Scorecard in Echtzeit Daten übermitteln, die Compliance mit den Spezifikationen der Markeninhaber bestätigen und so die Freigabeprozesse beschleunigen. Oftmals entfällt damit auch die Notwendigkeit für kostspielige und zeitaufwendige Prüfungen der Druckmaschine vor Ort.“
Mit X-Rite eXact können Bediener jetzt rasch die Druckausgabe überprüfen und die Daten in den ColorCert-Drucksaal exportieren, um eine sofortige Auskunft über die G7- bzw. PSO-Compliance zu erhalten. Mit der neuen ColorCert Software können eventuelle Probleme schnell gelöst werden, wie beispielsweise die Anpassung der Farbdichte oder -stärke mit der BestMatch-Funktion. Die Integration der InkFormulation Software von X-Rite in diesen Farb-Workflow ermöglicht außerdem präzise Farbrezeptierungen durch die Bestätigung der Farbqualität bei Erhalt. Darüber hinaus werden Farbrezepturen zügig erstellt, wobei dabei bei Bedarf auch die Verwendung von übrig gebliebenen Farben zur Herstellung von Sonderfarben berücksichtigt wird.

Verbesserte Benutzeroberfläche in eXact
Die neue Version von eXact beinhaltet eine Reihe von Verbesserungen der Benutzeroberfläche. Anwender können jetzt wahlweise die Konfiguration für G7- und PSO-Aufträge in einem Schritt durchführen, was eine Leistungssteigerung von 86% gegenüber früheren Versionen bedeutet. Ein neues Schnellmenü auf der Startseite bietet leichten Zugang zu den am meisten verwendeten Funktionen in eXact. Mit einem einzigen Klick erhält man Zugang zu dem Density/TVI-Tool für CMYK-Druckprozesse sowie dem L*a*b*-Tool für Sonderfarben. eXact von X-Rite bietet auch weiterhin einen Erweiterungs-Modus für den Zugang zu erweiterten Funktionen für erfahrene Nutzer, was es zu einem flexiblen Werkzeug für Anwender aller Kompetenzniveaus macht.
„Während Druckberater und andere technische Interessenvertreter Zugang zu den vertieften Parametern von G7 und PSO benötigen, brauchen die meisten Druckmaschinenbediener nur die Tools, mit denen die Compliance der Druckausgabe bestätigt werden kann, und wie eventuelle Farbprobleme korrigiert werden können“, so Cheydleur weiter. „Die neue Version von eXact vereinfacht den Vergleich mit den Vorgaben von G7 und PSO. Bediener müssen jetzt nicht mehr manuell jeden einzelnen Auftrag mit mehreren Klicks selektieren; sie werden stattdessen in einem einzigen Vorgang automatisch durch das Verfahren geleitet.“

www.xrite.com
Zurück zur Übersicht
Anzeige:
Anzeige:
Die Branche am Montag!
Anzeige:
Die aktuelle Ausgabe