Anzeigen:
Anzeige:
Die Branche am Montag!
Anzeige:
Die aktuelle Ausgabe

Verbrauchsmaterialien

Saubere Lösung: Rückstandslose Warenauszeichnung in der Logistik

Samstag 07. Oktober 2017 - Anhänger und Etiketten aus Sihl PRESSURETAC bieten eine innovative Lösung für ein klebriges Problem: Aufgrund ihrer speziellen Beschaffenheit klebt die Beschichtung nur auf sich selbst und haftet an keinerlei anderen Materialien.

In der Logistikbranche spielt eine korrekte und sichere Warenkennzeichnung eine zentrale Rolle. Daher ist es nicht verwunderlich, dass viele Distributionszentren Alternativen zu selbstklebenden Standardetiketten suchen. Dafür gibt es gleich mehrere gute Gründe: Zum einen verursachen die Silikonpapier-Rückseiten der Selbstklebe-Etiketten eine große Menge an Abfall, der kostenpflichtig entsorgt werden muss. Herumliegendes Rückseitenmaterial stellt zudem eine hohe Gefahrenquelle für Mitarbeiter dar, die über das glatte Material rutschten und sich so verletzten. Zum anderen hinterlassen die Etiketten beim Abziehen vom Container unschöne Reste, so dass diese vor jedem neuen Einsatz erst aufwendig gereinigt werden müssen.

Sihl bietet die Lösung: PRESSURETAC
Das Grundprinzip von PRESSURETAC beruht auf der Kaltsiegeltechnologie, bei der Klebstoffe verwendet werden, die eine hohe Kohäsion haben. Wenn zwei Enden eines derartig rückseitig beschichteten Materials mit Druck aufeinander gebracht werden, bewirkt die hohe  Kohäsion dieser Klebstoffe, ohne eine Erhöhung der Temperatur, ein permanentes Zusammenkleben. Der dabei entstehende  Schlaufenanhänger haftet so nur an sich selbst, Rückseite auf Rückseite, ohne zusätzlichen Abfall.
Die speziellen Eigenschaften von PRESSURETAC können sich positiv auf den gesamten Distributionsprozess innerhalb der Distributionszentren auswirken. Alle benötigten Informationen werden in einem Strichcode mittels Thermodirekt- oder Thermotransfer-Druck auf handliche PRESSURETAC-Streifen oder Abschnitte gedruckt, und schnell und ohne Entstehung von Abfall am passenden Rollcontainer in Form einer Schlaufe befestigt. Die eingesparte Zeit durch die einfache Befestigung und die unnötig gewordene Abfallbeseitigung macht sich nachhaltig in einem effizienteren Arbeitsablauf bemerkbar. Zusätzlich wird die Gefahrenquelle der glatten, herumliegenden Silikonpapier-Rückseiten erfolgreich vermieden. Die rückstandslose Entfernung des PRESSURETAC-Anhängers ermöglicht darüber hinaus eine sofortige Weiterverwendung der Rollcontainer ohne zusätzlichen Reinigungsdurchlauf.
Die Einsatzmöglichkeiten von PRESSURETAC sind vielfältig. Vor allem in der Logistik und Warenauszeichnung finden sich eine Reihe von weiteren Anwendungsmöglichkeiten. Neben der manuellen Kennzeichnung von Rollcontainern in der Lebensmittelindustrie hat sich auch die automatische Kennzeichnung von Paletten an den Umreifungsbändern in der Getränkeindustrie etabliert. Darüber hinaus werden PRESSURETAC Produkte erfolgreich im Self-Check-In Bereich der Luftfahrtindustrie eingesetzt.
Das Sortiment beinhaltet sowohl für den Thermodirekt- als auch den Thermotransferdruck geeignete Sorten. PRESSURETAC Schlaufenanhänger werden auf Rolle geliefert und sind sofort einsetzbar. Es ist keine Stanzung/Perforation in der Druckmaschine erforderlich, wenn ein Cutter oder Perforationsmesser im Thermodrucker eingesetzt wird. Zudem sind alle PRESSURETAC Sorten umweltfreundlich und temperaturbeständig, d. h. FSC-zertifiziert und voll einsatzfähig sowohl bei Minus- als auch bei Plustemperaturen.

www.sihl.com
Zurück zur Übersicht
Anzeige:
Anzeige:
Die Branche am Montag!
Anzeige:
Die aktuelle Ausgabe