Anzeige:
Anzeige:
Die Branche am Montag!
Die aktuelle Ausgabe!

CTP - Computer to Plate

Hervorragende Clean-Transfer-Technologie der Asahi AWP-Druckplatte steigert Qualität und Produktivität

v.l.: Tharrin Akers, Prepress Manager, Gateway Packaging, und David Bell, Technical Sales Representative, CTGA

Dienstag 05. Dezember 2017 - Gateway Packaging verbessert ihre Gesamtanlageneffektivität (OEE) um 53 % mit wasserauswaschbaren Druckplatten AWP von Asahi Photoproducts.

Asahi Photoproducts, ein führendes Unternehmen bei der Entwicklung von Photopolymer-Druckplatten für den Flexodruck, hat heute bekanntgegeben, dass sich die in Tennessee, USA, ansässige Gateway Packaging Company entschieden hat, mit Asahi Photoproducts und dessen nordamerikanischem Händler CTGA zusammenzuarbeiten. Die Entscheidung hat das Unternehmen nach einem strengen Auswahlprozess getroffen, um seine eigene Plattenherstellung zu optimieren. Gateway betreibt an drei Standorten Werke, die Konsumgüterhersteller sowie Anbieter aus der chemischen, der Lebensmittel-, Holzkohle- und Agrar-Industrie in den USA und in Kanada mit Verpackungen versorgen.
Als führendes Premium-Druck-/Verpackungsunternehmen und als größter Anbieter von Verpackungen für Haustierfutter in Nordamerika ist Gateway Packaging stets bestrebt, seine Produkte zu verbessern und die Probleme seiner Kunden zu lösen. Der Wechsel zu den Flexodruckplatten AWP von Asahi Photoproducts mit Clean-Transfer-Technologie ist ein weiterer Meilenstein auf dem Weg zur kontinuierlichen Verbesserung seiner Prozesse. Zusätzlich hat Gateway im Rahmen der Modernisierung seiner Plattenherstellung einen Prozessor AWP 1116 PD von Asahi Photoproducts installiert.
„Angesichts der auf dem Markt angebotenen Vielfalt an Flexodruckplatten und Plattenherstellungslösungen haben wir eine gründliche Bewertung durchgeführt, um eine bestmögliche Investitionsentscheidung zu treffen“, sagt Tharrin Akers, Leiter der Druckvorstufe. „Daher haben wir Lösungen der führenden Anbieter geprüft, so dass die beiden besten, darunter Asahi Photoproducts, in die engere Auswahl kamen. In einem letzten Test haben wir eine Reihe von Aufträgen mit den von CTGA zur Verfügung gestellten Platten produziert, um deren Effizienz mit unserem aktuellen Prozess zu vergleichen. Wir waren mit den Ergebnissen, die wir mit den Lösungen von Asahi erzielt haben, sehr zufrieden.“
Der Produktionstest wurde auf einer Flexodruckmaschine F&K 20SIX mit gestrichenem weißem Papier auf 18-kg-Rollen und Lösemittelfarben sowie einer Lauflänge von 205.200 Metern durchgeführt. Die Druckmaschine lief mit einer Geschwindigkeit von 427 m/min. Die Produktion mit Platten des Mitbewerbers nahm insgesamt acht Stunden in Anspruch. Bei einer Plattenreinigungszeit von drei Stunden ergaben sich insgesamt 11 Stunden, da die Platten alle 2,5 Rollen gereinigt werden mussten, was pro Reinigung 32 Minuten dauerte.
„Mit den Platten von Asahi“, erklärte Akers, „konnten wir die Druckmaschine bei einer um 17 % höheren Geschwindigkeit, nämlich mit 500 m/min, laufen lassen. Dabei mussten wir die Maschine nur ein Mal zur Plattenreinigung anhalten. Es mussten auch nur zwei Platten gereinigt werden, was nur 20 Minuten dauerte. Daraus ergaben sich eine Gesamtproduktionszeit von 7,2 Stunden sowie eine erstaunliche Verbesserung der Gesamtanlageneffektivität (OEE) um 53 %.“
Im Ergebnis dieser Tests hat sich Gateway entschieden, einen erheblichen Betrag in eine neue Plattenherstellungsabteilung zu investieren. Die Investition umfasste die wasserauswaschbaren AWP Druckplatten von Asahi Photoproducts, einen Kongsberg Schneidetisch von Esko, eine Belichtungseinheit Concept 401 ECLF von Glunz & Jensen sowie den Prozessor AWP 1116 PD von Asahi Photoproducts. Auf Grundlage der erreichten Produktivität und Qualitätssteigerung geht Gateway davon aus, dass sich diese bedeutende Investition innerhalb von 10 Monaten amortisiert hat.
Die Druckplatte Asahi AWP ist mit der Clean-Transfer-Technologie ausgestattet, die das Drucken mit „Kissprint“-Druckbeistellung erlaubt. Die speziell von Asahi entwickelte Polymerchemie zeichnet sich durch eine niedrige Oberflächenspannung aus, so dass eine gleichmäßige Farbbenetzung der Platte erreicht werden kann. Die Druckfarbe wird am Rande des Kontaktpunktes mit der Platte (Pinning-Point) zu Kügelchen geformt und weist somit einen großen Kontaktwinkel auf. Dadurch wird als Ergebnis eine sauberere und gleichmäßigere Farbübertragung von der Platte auf den Bedruckstoff erzielt, was den Flexodruckereien hilft, den immer höheren Qualitätsanforderungen ihrer Kunden gerecht zu werden. Zudem gewährleistet diese Technologie eine hohe Registerhaltigkeit und verringert die Anzahl der Stillstandzeiten zum Reinigen oder Wechseln der Platten. Dadurch erhöht sich die Gesamtanlageneffektivität (OEE).

www.asahi-photoproducts.com
Zurück zur Übersicht
Anzeige:
Die Branche am Montag!
Die aktuelle Ausgabe!