Aus den Unternehmen

Epson PaperLab erhält Good Design Gold Award

Das Epson PaperLab A-8000 wurde mit dem „Good Design Gold Award“ ausgezeichnet.

Donnerstag 07. Dezember 2017 - Das Epson PaperLab A-8000 wurde mit dem "Good Design Gold Award" ausgezeichnet. Die Auszeichnung steht seit mehr als einem halben Jahrhundert als Kennzeichen für gutes Design.

Das PaperLab A-8000 der Seiko Epson Corporation, ein Papierrecyclingsystem basierend auf einem Trockenprozess1 ist mit dem „Good Design Gold Award“ (METI Minister Award) ausgezeichnet worden. Die Auszeichnung wird vom „Good Design Award“ Judging Committee für Designs verliehen, die selbst unter den „Good Design Best 100“ herausragen (2017 waren 4.495 Designs für den „Good Design Award“ nominiert). Der Gewinner wird nach einer umfassenden Prüfung vorgegebener Kriterien ermittelt. Zu den Kriterien gehören beispielsweise das Potenzial des Designs zur Lösung sozialer Probleme und zukünftige Anwendungsmöglichkeiten.
Kazuhiro Ichikawa, stellvertretender Geschäftsführer der an der Entwicklung des PaperLab A-8000 beteiligten Abteilung des Unternehmens, erklärt: „Es ist eine große Ehre, eine solch hoch angesehene Auszeichnung zu erhalten. Das ist die Anerkennung des Konzepts, das dem PaperLab A-8000 zugrunde liegt: die Zukunft der Herstellung des Papieres zu ändern. Als Kommunikationsmittel verfügt Papier über einen universellen Wert. Es ist leicht zu handhaben, einfach zu lesen und zu transportieren. Gleichzeitig stellt Papier jedoch in Bezug auf Umweltverträglichkeit und Vertraulichkeit von Informationen auch eine Belastung dar – man kann es nicht bedenkenlos verwenden. Es ist der Trockenprozess (Dry Fibre-Technology), die es Epson ermöglicht, das PaperLab A-8000 als weltweit erstes2 Papierrecyclingsystem für das Büro vorzustellen. Mit ihm lässt sich Papier vor Ort recyceln – ganz nach Bedarf und in der jeweils erforderlichen Menge. Epson engagiert sich stark in Sachen Nachhaltigkeit.“
 
„Dies ist das erste Mal, dass unser Unternehmen den Good Design Gold Award erhält. Diese Auszeichnung dient uns als Bestätigung für die Förderung einer nachhaltig handelnden Gesellschaft, wie sie Epson anstrebt. Zudem ist er eine Anerkennung für unsere Arbeit bei der Entwicklung des PaperLabs. Das PaperLab unterstreicht unser Engagement, neue Märkte zu bedienen. Es ist meine Aufgabe, dieses Produkt zu einem größeren Unternehmenssegment auszubauen“, so Masahiko Kobayashi, Design Director für das PaperLab A-8000 in der Entwicklungsabteilung für Fertigungsprozesstechnologie von Epson.

Der „Good Design Award“
Der „Good Design Award“ ist ein breit angelegtes Programm zur Bewertung und Unterstützung von Produktdesigns, das von der gemeinnützigen Stiftung des Japanischen Institut für Designförderung ausgerufen wird. Der Vorläufer, das „Good Design Selection“ System (oder G Mark System), wurde 1957 vom Ministerium für Internationalen Handel und Industrie gegründet, dem jetzigen Ministerium für Wirtschaft, Handel und Industrie, und hat in dieser Form fast 60 Jahre lang bestanden.
Die Empfänger des „Good Design Award“ dürfen das G Mark-Symbol verwenden, welches seit mehr als einem halben Jahrhundert ein Kennzeichen für gutes Design ist.
 

www.epson.de
Zurück zur Übersicht
Die Branche am Montag!
Die aktuelle Ausgabe!