Anzeigen:

Inkjet & Digitaldruck

30 AccurioJet KM-1 weltweit installiert

AccurioJet KM-1

Donnerstag 01. Februar 2018 - Konica Minolta hat mittlerweile weltweit mehr als 30 Einheiten seines digitalen UV-Inkjet Bogendrucksystems AccurioJet KM-1 installiert. Das System war 2016 auf der drupa vorgestellt worden. Im Januar wurde erstmals in Polen ein System installiert, Anfang Februar folgt ein Geschäftsabschluss in Frankreich. Zum Markterfolg kommen neue Technologie-Partner und Innovationen für das B2+-Drucksystem.

Mark Hinder, Leiter der Marktentwicklung bei Konica Minolta Business Solutions Europe, kommentiert: „Wir haben wesentliche Fortschritte erzielt und mit weltweit mehr als 30 Installationen unser Verkaufsziel erreicht. Das positive Feedback der Technologie-Nutzer beweist, dass der Konica Minolta AccurioJet KM-1 nicht nur hohe Qualität und Zuverlässigkeit bietet, sondern auch eine einzigartige Plattform ist, um ihr Geschäft auszubauen. Er bietet unseren Kunden ein Werkzeug für neue Anwendungen, die in der Vergangenheit nur mit einer Vielzahl unterschiedlicher Techniken möglich waren.“
 
„Dot Freeze Technology“ ist der Name einer neuen, speziell für den AccurioJet KM-1 patentierten Technologie. Sie hat die Fähigkeit, den Tintenstrahlpunkt „einzufrieren“, was eine perfekte Farbregistrierung und Bildstabilität ermöglicht. Kunden von Konica Minolta bestätigen eine Delta-E-Farbverschiebung von nicht mehr als 1,5. Für Neukunden ein wesentliches Argument, in das System zu investieren.
 
Zusätzliche neue Technologie-Partner für den AccurioJet KM-1 legen den Grundstein für die weitere Expansion im kommerziellen Druckmarkt: Eine vollautomatische Inline-Finishing-Lösung ist in Zusammenarbeit mit Rollem International entstanden. Das Unternehmen bietet eine Schnittstelle für Kunden, die ihre Druckprozesse automatisieren und den KM-1 mit anderen Endverarbeitungs-Geräten von Drittanbietern verbinden wollen. Zu diesen Anbietern gehören Harris & Bruno International mit Sitz in den USA. Der Anbieter von Hochleistungsdrucksystemen und Veredelungstechnologien ist Partner von Konica Minolta zur Beschichtung von KM-1-Prints geworden.
 
Fünf weitere offizielle Partner arbeiten mit Konica Minolta an der Weiterentwicklung des Systems:
 • Der britische MIS-Anbieter Tharstern, der auch in den USA und Australien tätig ist.
• ITOTEC Ltd, ein Schneidemaschinenhersteller in Japan.
• Die französische Alwan Color Expertise, ein globaler Spezialist für Farbmanagement-, Standardisierungs- und Prozesssteuerungssoftware.
• Scissor Hands aus Las Vegas. Mit seiner Technologie für künstliche Intelligenz beim Zuschnitt hat das Unternehmen die Arbeit mit dem AccurioJet KM-1 evolutionär vorangetrieben. Das US-amerikanische Unternehmen DaVinciDesigner ist ein Online-3D-Proofer für Drucke. Es steuert speziell geprägte Oberflächen und Texturen bei. Beide Unternehmen sind Teil der Opensoft Inc.
• Ultimate TechnoGraphics, Inc – das US-Unternehmen entwickelt und vertreibt Spitzentechnologie zur Automatisierung und Vereinfachung von Ausschieß- und Endbearbeitungsvorgängen für die grafische Industrie.
 
„Unsere Kunden überraschen uns immer wieder mit innovativen Anwendungen, die sie mit unserer Technologie entwickeln, um erfolgreich am Markt zu agieren. Der AccurioJet KM-1 wird zum Schweizer Taschenmesser der Druckwelt, weil er so vielseitig einsetzbar ist“, so Hinder.
 
Die Rehms Druck GmbH aus Borken/Westfalen war eines der ersten Unternehmen in Europa, bei denen ein KM-1 installiert wurde. Geschäftsführer Daniel Baier sagt: „Unsere Kunden waren sehr beeindruckt von den Ergebnissen, die wir mit dem System erzielt haben. Die Entscheidung für den KM-1 bietet uns große Chancen für die Geschäftsentwicklung. Wir haben diesen Schritt nicht bereut und sind überzeugt, innerhalb von wenigen Jahren einen Return-On-Investment zu erzielen. „
 

www.konicaminolta.de
Zurück zur Übersicht
Die Branche am Montag!
Die aktuelle Ausgabe!