Anzeigen:

Weiterverarbeitung

Dauerleihgabe MBO K70 für die HdM Stuttgart

V.l.n.r.: Prof. Dr. Edmund Ihler (Dekan), Prof. Volker Jansen (Studiendekan), Prof. Dr. Alexander W. Roos (Rektor), Michael Kyburz (MBO-Produktmanager), Katja Dannenberg (MBO-Marketing) und Sebastian Paul (Akademischer Mitarbeiter) bei der feierlichen Übergabe der MBO K70 an die Hochschule der Medien Stuttgart.

Mittwoch 07. Februar 2018 - Der Falzmaschinenbauer MBO ist seit vielen Jahren eng verbunden mit der HdM - Hochschule der Medien in Stuttgart. Bis vor kurzem stand an der Hochschule als Dauerleihgabe eine MBO-Kombifalzmaschine K800.2. Diese wurde nun durch eine neue MBO-Kombifalzmaschine K70 ersetzt.

Die Studierenden des neuen, internationalen Studiengangs „Print Media Technologies“ werden auf der Maschine ihre eigenen Projekte falzen. Daher ist es ideal, dass es sich bei der Leihgabe um eine manuelle K70 handelt. So müssen die Studierenden alle Einstellungen selbst vornehmen und verstehen dadurch viel besser, was in der Maschine eigentlich passiert.

Die K70 wurde der Hochschule am 1. Februar in einem feierlichen Rahmen offiziell übergeben. Neben den Studierenden waren Dekan Prof. Dr. Edmund Ihler, Rektor Prof. Dr. Alexander W. Roos, Studiendekan Prof. Volker Jansen, Akademischer Mitarbeiter Sebastian Paul sowie zwei MBO-Mitarbeiter bei der Übergabe anwesend. Im Anschluss fand die traditionelle MediaNight statt, auf der alle Studiengänge der HdM ihre Projektarbeiten präsentierten.

Die Hochschulen sind zum Teil auf die Unterstützung der Industrie angewiesen. Deswegen ist die Freude der HdM über die Leihgabe riesig. Das gesamt HdM-Team bedankt sich bei MBO für die langjährige Unterstützung.

Neuer Studiengang „Print Media Technologies“
Zum Beginn des Sommersemesters 2018 ruft die HdM Stuttgart den neuen Bachelorstudiengang „Print Media Technologies“ ins Leben. Dieser ist international ausgerichtet. Die Vorlesungen finden ausschließlich auf Englisch statt. Für deutsche Studierende ist ein Praxissemester im Ausland vorgesehen. Ausländische Studierende können ihr Praxissemester in Deutschland absolvieren. „Print Media Technologies“ bietet die Perspektive, technische, betriebswirtschaftliche, sprachliche und soziale Kompetenzen miteinander zu verbinden. Der Studiengang fokussiert sich vor allem auf medientechnische Inhalte, die im internationalen Kontext zukünftig eine herausragende Stellung einnehmen werden. Dazu gehören unter anderem additive Fertigungsverfahren, Digitaldrucksysteme mit den jeweiligen Workflow-Lösungen und die Post Press Technologien.
Wer denkt, dass die Druckbranche auf einem absteigenden Ast ist, irrt sich. Vielmehr verschieben sich die Schwerpunkte. Beispielsweise werden der Verpackungs-, Textil- und Dekordruck immer wichtiger, ebenso wie die Vermarktung von Produkten in zielgruppengenau angelegten Kampagnen. Der Studiengang beschäftigt sich ebenfalls mit den Themen 3D Druck und industrielle Druckanwendungen. Die Druckbranche ist vielfältig und nie langweilig. Darauf will der Studiengang „Print Media Technologies“ junge Menschen vorbereiten. Mit dem neuen Studiengang hat die Hochschule der Medien ein einzigartiges Angebot geschaffen, mit dem sie sich bewusst von vergleichbaren Schulen in Deutschland abhebt.

MBO K70
Die K70 ist eine von drei MBO-Kombifalzmaschinen für den Formatbereich 3B / 70 x 100 cm. Es ist eine robuste Einstiegsmaschine mit einem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis. Die K70 eignet sich zur Herstellung von Signaturen, Flyern und ähnlichem. Da sie ausschließlich als manuelle Maschine verfügbar ist, ist sie ideal für mittlere Auflagenhöhen. Sie wurde auf der Drupa 2016 erstmals dem Fachpublikum präsentiert und gehört seitdem zu den Verkaufsstars von MBO.

www.mbo-folder.com
Zurück zur Übersicht
Die Branche am Montag!
Die aktuelle Ausgabe!