Anzeigen:

Aus den Unternehmen

BST eltromat International beteiligt sich an Nyquist Systems

Mit dem auf der LABELEXPO EUROPE 2017 vorgestellten QLink-Workflow bietet Nyquist Systems bei Einsatz gleichzeitig mehrerer Inspektionssysteme der TubeScan-Familie in Sachen Synchronisation, Datenhandling und Fehlereditierung völlig neue Möglichkeiten.

Dienstag 13. Februar 2018 - Nach inzwischen vier Jahren intensiver vertrieblicher Zusammenarbeit beteiligt sich BST eltromat International an der Nyquist Systems GmbH aus Landsberg. Mit den Inspektionssystemen der TubeScan-Familie von Nyquist Systems rundet BST eltromat sein umfassendes Lösungsportfolio für die Qualitätssicherung im Verpackungs- und Etikettendruck ab. Dabei fügen sich diese Produkte - BST eltromat vertreibt sie exklusiv - ideal in das Angebot von BST eltromat für schmalbahnige Druckprozesse ein. Das gilt auch für den neuen QLink-Workflow, der in Sachen Synchronisation, Datenhandling und Fehlereditierung bislang nicht gekannte Möglichkeiten eröffnet.

„Unsere langfristig orientierte strategische Partnerschaft verfolgt das Ziel, den Erfolg der von Nyquist entwickelten und produzierten TubeScan-Familie weiter voran zu treiben und so die gemeinsame Marktführerschaft zu festigen“, erklärt Kristian Jünke, bei BST eltromat International Geschäftsführer. Bislang haben beide Unternehmen gemeinsam weltweit mehr als 800 TubeScan-Systeme im schmalbahnigen Etiketten- und Verpackungsdruck installiert. Siegfried Koepp, Vorstand der elexis AG, ergänzt: „Ich bin froh, dass wir als Muttergesellschaft die BST eltromat dabei unterstützen konnten, diesen wichtigen Schritt in der Kooperation mit Nyquist Systems zu gehen. Die Systeme der TubeScan-Familie komplettieren das Portfolio von BST eltromat in perfekter Weise.“

„Die enge partnerschaftliche Zusammenarbeit mit BST eltromat im Rahmen der neuen Beteiligung und der exklusiven Vertriebsvereinbarung ermöglicht Nyquist Systems eine starke globale Präsenz und die schnelle Umsetzung von Projekten bei Kunden in allen Teilen der Welt“, stellt Dr. Stephan Krebs, Geschäftsführer der Nyquist Systems GmbH, den zentralen Nutzen der strategischen Partnerschaft mit BST eltromat für sein Unternehmen heraus. So habe auch der gemeinsame Auftritt auf den LABELEXPO-Messen des vergangenen Jahres beiden Unternehmen einmal mehr vielfältige Chancen für den weiteren Ausbau der ohnehin schon starken Position im Markt schmalbahniger Anwendungen eröffnet.

„Im Breitbahnmarkt sind wir seit langem als Anbieter eines umfassenden Lösungsportfolios für die Qualitätssicherung in allen Druckverfahren bekannt, angefangen bei Bahnlauf- und Registerregelungen über verschiedene Einstiegsvideotechnologien für die Bahnbeobachtung bis hin zu den Highend-Qualitätssicherungssystemen unseres iPQ-Centers. Erweitert um die TubeScan-Familie, nehmen wir im Schmalbahnmarkt sowohl von der Breite des Produktangebots als auch von der Fachkompetenz her eine vergleichbare Position ein. Dabei decken wir praktisch alle Anforderungen des Etiketten- und des schmalbahnigen Verpackungsdrucks ab“, unterstreicht Hans-Peter Stockkamp, Global Sales Director bei BST eltromat, die Bedeutung der Partnerschaft aus seiner Sicht.

Das 2004 gegründete Unternehmen Nyquist Systems steht für innovative, kundenspezifische Lösungen für die 100%-Bildbeobachtung von bahnförmigen Materialien, und Druckkontrolle mit integrierter Bahnbeobachtung, Beleuchtungstechnologien für spezielle Anwendungen und Vernetzung von Inspektionskomponenten per Workflow.

www.bst.group
Zurück zur Übersicht
Die Branche am Montag!
Die aktuelle Ausgabe!