Anzeigen:

CTP - Computer to Plate

Beste Technologien im Flexodruck: COE fertigt künftig Druckplatten mit Bellissima DMS

Freitag 16. Februar 2018 - Die Carl Ostermann Erben GmbH ist jetzt offizieller Partner von Aniken Graphics International LLP. Ab sofort fertigt das Familienunternehmen Druckplatten für den deutschen Labelmarkt, die mittels Bellissima DMS Screening hergestellt werden. Das Joint Venture zwischen der Firma Hamillroad Software, einem in Großbritannien ansässigem Unternehmen für Druckvorstufen-Softwarelösungen, und Apex International, dem Weltmarktführer für die Herstellung von Raster- und Dosierwalzen, verkündete die Nachricht vergangene Woche.

Nick Harvey, Geschäftsführer von Aniken Graphics International, sagt: „Wir haben mit einer Vielzahl von Reprohäusern gesprochen. Für die erste Phase haben wir diejenigen ausgewählt, die durch ihre nachgewiesene Erfolgsbilanz geeignet sind und ihren Kunden die besten Technologien im Flexodruck zur Verfügung stellen. COE hat gezeigt, dass sie proaktiv neue Wege gehen, um sich selbst und ihren Kunden Vorteile zu verschaffen, indem sie in neueste Technologien investieren. Bellissima DMS ist das aktuellste Beispiel dafür.“

COE ist eines der führenden Reprohäuser in Deutschland. Sie fertigen hochqualitative Druckplatten, Sleeves und Rundsieben. Die Kunden von COE dürfen Lösungen und Service auch für den anspruchsvollsten Druck, das ungewöhnlichste Design und den kurzfristigsten Auftrag erwarten. ‚Just in time‘ und alles aus einer Hand. Etwa 60 erfahrene Mitarbeiter an den Standorten Bremen und Stuttgart garantieren höchste Qualität und prompte Leistung.

„Wir sind bei unseren Kunden dafür bekannt, dass wir neueste Technologien rund um den Druckprozess für unsere Kunden verfügbar machen. Wir sehen Bellissima als ein tolles Werkzeug, welches perfekt zu den Anforderungen unserer Kunden passt. Wir freuen uns riesig, dass wir Teil der Phase Eins sein können. Wir haben gesehen, dass unsere Partner Hamillroad und Apex aus Fachkräften bestehen, die ein so umfangreiches Wissen, gepaart mit großem Enthusiasmus einbringen, dass es für uns nahezu selbstverständlich ist, dabei zu sein“, beschreibt Michael Halfar, Business Development Manager bei COE, die Motivation bei Bellissima DMS mitzumachen. Die Phase Eins beim Vertrieb von Bellissima DMS beinhaltet auch die Verwendung der Apex GTT Rasterwalzengravur und MacDermid oder DuPont Druckplatten. Diese bewährten Technologielösungen funktionieren auch „out of the box“ und versprechen bei Verwendung einen maximalen Erfolg. Drucker, welche die Technologien testen möchten, können sich auf der speziell eingerichteten Webseite ( www.bellissimadms.com ) erkundigen. Alternativ können sie sich auch an ihren lokalen Apex Vertriebsmitarbeiter wenden oder an die jeweiligen teilnehmenden Reprohäuser in ihrer Region.

www.coe-bremen.de
Zurück zur Übersicht
Die Branche am Montag!
Die aktuelle Ausgabe!