Anzeigen:

Aus den Unternehmen

Ausgezeichnete Personalpolitik bei Koenig & Bauer

Freuen sich über die Auszeichnung Christopher Kessler, Leiter Recht/Versicherung (links), und Volker Schiele, Leiter Personalmanagement bei Koenig & Bauer

Freitag 23. Februar 2018 - Würzburger Druckmaschinenhersteller sichert sich den ersten Platz beim Deutschen bAV-Preis 2018

Den ersten Preis für ihre Personalpolitik konnte Koenig & Bauer am 20. Februar 2018 in Berlin entgegennehmen. Der Würzburger Druckmaschinenhersteller hatte das neue Konzept seiner Betriebsrente zum diesjährigen bAV-Preis eingereicht. Dieser zeichnet jedes Jahr zukunftsweisende betriebliche Altersversorgungsprojekte von Unternehmen aus. Koenig & Bauer hatte seine betriebliche Altersvorsorge 2017 von einer gehaltsabhängigen reinen Leistungszusage auf eine beitragsorientierte Leistungszusage umgestellt. „Unser Ziel war ein einheitliches, modernes und faires Vorsorgekonzept mit zeitgemäßen Versorgungsleistungen für unsere Mitarbeiter“, erklärt Volker Schiele, Leiter Personalmanagement bei Koenig & Bauer.
Förderer des Preises sind die Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA), der Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) sowie das Deutsche Institut für Altersvorsorge. Die Rede zur Preisverleihung hielt der ehemalige Bundesminister für Arbeit und Sozialordnung Walter Riester. Die neue Betriebsrente erfolgt über eine entgeltgruppenabhängige Beitragsstaffelung, bei der das Unternehmen einen Zuschuss von 100 Prozent leistet. Die Mitarbeiter können sich außerdem mit eigenen Beiträgen an der Betriebsrente beteiligen und ihre Altersvorsorge so aktiv mitgestalten. „Die Betriebsrente wird damit für unsere Mitarbeiter transparenter und interessanter“, ergänzt Schiele. Das neue Modell zur betrieblichen Altersvorsorge diene auch dazu, die bestehenden Mitarbeiter an Koenig & Bauer zu binden und neue für das Unternehmen zu interessieren.

www.koenig-bauer.com
Zurück zur Übersicht
Die Branche am Montag!
Die aktuelle Ausgabe!