Anzeige:
Anzeige:
Die Branche am Montag!
Die aktuelle Ausgabe!

Offsetdruck

Neue ROLAND 700 HiPrint

Die neue ROLAND 700HiPrint

Dienstag 16. Dezember 2014 - Die neue ROLAND 700 HiPrint wurde im Rahmen des Manroland Sheetfed- Evolution Events am 5. und 6. November im Print Technology Center vorgestellt. Die weit über 450 Teilnehmer sahen neben dem Simultaneous Plate Loading - SPL viele weitere neue Technologie-Highlights.

In seiner Begrüßung stellte Herr Rafael Penuela (CEO Manroland Sheetfed) heraus, dass Manroland Sheetfed oft der Trendsetter für den Offsetdruck und den Service an seinen Kunden war und ist. Die Neue ROLAND 700 HiPrint wartet mit vielen neuen Entwicklungen und Verbesserung auf. Hierbei stehen Produktionsqualität, Bedienerfreundlichkeit und Energieeffizienz im Vordergrund. Zum Beispiel erhöht die neue Saugbandtechnologie im Ausleger die Stapelqualität bei noch höheren Geschwindigkeiten und benötigt dabei ein Drittel weniger Saugleistung.
990 Stunden zusätzliche Produktionskapazität im Jahr sind für einen Kunden aus Singapur bald Realität. Der simultane Plattenwechsel macht es möglich. Mit der neuen ROLAND 708P HiPrint mit SPL Technologie kann dieser Kunde im Akzidenzbereich mit 20 Jobs pro Tag und 350 Produktionstagen im Jahr seine Effizienz drastisch verbessern.
Mit dem InlineFoiler lassen sich zahllose Gestaltungsmöglichkeiten und Verede- lungen realisieren. Weltweit nutzen über 100 Kunden die Applikation der Kaltfolie mit dem marktführenden InlineFoiler.
Mit der neuen Taktungseinheit gestaltet sich der Prozess nun noch kostengünstiger. Die Taktungseinheit stoppt die Folie da wo sie nicht benötigt wird zum Beispiel im Zylinderkanal oder am Formatende. Mit dieser Technologie sind Materialeinsparungen zwischen 19% und 60% pro Auftrag möglich. Eine Reihe von Kunden setzet diese Technologie bereits erfolgreich im Alltagsbetrieb ein.
Eine weitere Technologie, um bei Rüstzeit und Makulatur zu sparen, ist der InlineColorPilot mit InlineRegister. Die vollautomatische Messung und Regelung unterstützt den Bediener während der Rüstzeit und im Fortdruck. Dies führt zu drastisch reduzierter Makulatur und dem frühen Erreichen des ersten Gutbogens. Während der Produktion regelt der InlineColorPilot selbstständig die Farbe und protokolliert die Produktion. Diese Technologie ist sowohl im Geradeaus- als auch im Wendebetrieb verfügbar.

Im Gegensatz zur herkömmlichen UV-Härtung entstehen mit dem LEC-UV- System deutlich geringere Kosten bei der Anschaffung und während der Produktion. Das System basiert auf dem Zusammenspiel zwischen speziell dotierten Strahlern deren Wellenlänge auf hoch-reaktive Farben angepasst ist. Der Prozess verbraucht dadurch weniger Energie und reduziert die Produktionskosten. Als Teil unseres futureproof-Konzepts kann das LEC-System auch zu einem späteren Zeitpunkt nachgerüstet werden, wenn sich die Marktanforderungen ändern.
Der ROLAND InlineInspector 2.0 sorgt für präzise Fehlererkennung durch 100% ige Überwachung jedes Bogens. Dank der intuitiven und nutzerfreundlichen Bedienung ist der InlineInspector 2.0 innerhalb kürzester Zeit einsatzbereit. Bei voller Produktionsgeschwindigkeit erkennt das System Butzen, Kratzer, Streifen, Substratdefekte und sonstige Fehler und hilft so dem Drucker frühzeitig darauf zu reagieren. Das Ergebnis – weniger Fehler, weniger Makulatur und höhere Kundenzufriedenheit.
Ein neues Inkjet-System am Anlagetisch der ROLAND 700 HiPrint bietet die Möglichkeit jeden einzelnen Bogen zu personalisieren. Mit einer beispielsweise aufgedruckten Seriennummer kann der Bogen im späteren Produktionsprozess identifiziert und nachverfolgt werden. Und das ist nur eine der vielseitigen Integrationsmöglichkeit von digitalen Drucksystemen in eine Offset-Druckmaschine.

www.manrolandsheetfed.com
Zurück zur Übersicht
Anzeige:
Anzeige:
Die Branche am Montag!
Die aktuelle Ausgabe!