Anzeige:

LFP - Large-Format-Printing

Massivit 1500 Exploration 3D-Drucker gibt auf der FESPA Berlin sein europäisches Debut

Massivit 3D wird demonstrieren, wie Druckdienstleister herkömmlichen Beschilderungen und Displays mit seinen 3D-Drucklösungen eine neue Dimension verleihen können.

Donnerstag 26. April 2018 - Massivit 3D, der führende Anbieter von Großformat-3D-Drucklösungen für visuelle Kommunikationsanwendungen, hat bekannt gegeben, dass sein 3-D-Drucker Massivit 1500 Exploration auf der FESPA 2018 (15. - 18. Mai) sein europäisches Debut geben wird.

Messebesucher am Stand von Massivit 3D (Halle 1.1, Stand A55) können Live-Vorführungen des Massivit 1500 und des Flaggschiff-3D-Druckers Massivit 1800 erleben. Das Unternehmen wird eine umfassende Auswahl an eindrucksvollen 3D-Modellen vorstellen, die demonstrieren sollen, welche innovativen 3D-Anwendungen in Übergröße und 2D-Optimierungen die Anbieter von Großformat-Druckdienstleistungen in ihr Serviceportfolio aufnehmen können, um neue Einnahmequellen zu erschließen.
 
Avner Israeli, CEO von Massivit 3D, sagte zum europäischen Debut des Massivit 1500: „Mit unserem Flaggschiff-Drucker Massivit 1800 haben wir einen enormen Erfolg erlebt. Durch die Einführung dieser zweiten Lösung wird unsere Technologie nun für einen größeren Markt zugänglich sein. Mit dem Massivit 1500 können sich Druckunternehmen jeder Größe die grenzenlose Kreativität und die neuen Geschäftsmöglichkeiten des Großformat-3D-Drucks zunutze machen.“
 
Großformat-3D-Druck sorgt für Aufmerksamkeit
Die Besucher der FESPA werden erfahren, wie Druckunternehmen mit dem Portfolio des Massivit 3D die Erwartungen von Werbeagenturen, Markenmanagern und Designagenturen weit übertreffen können. Druckanbieter können sich von der Auswahl an 3D-Druck-Anwendungen am Stand inspirieren lassen und sehen, wie sie die Ideen von Kunden schnell und kosteneffizient in erfolgreiche Kampagnen, Displays oder Projekte umwandeln können.
 
Zu den auf der FESPA vorgestellten 3D-Druckanwendungen gehören u.a.:
• ein Fußball-Billboard: Dieses eindrucksvolle Modell ist ein perfektes Beispiel dafür, wie die verbesserte 3D-Technologie herkömmliche 2D-Beschilderungen auf ein neues Niveau heben kann. Der Fußballspieler mit einer Größe von 1,8 Metern wurde in weniger als 20 Stunden produziert und demonstriert, wie Druckdienstleister in kurzer Zeit personalisierte Modelle herstellen können, darunter einzelne Fußballspieler. Durch den Einsatz derartiger dynamischer Billboards können Einzelhändler und Hersteller von Displays für Freizeitparks und Ausstellungen beeindruckende Werbematerialien erstellen, die die Aufmerksamkeit der Kunden auf sich lenken.
• Kanalbuchstaben: durch die Einbeziehung des Großformat-3D-Drucks können Unternehmen ihr Produktangebot mit kosteneffektiven maßgeschneiderten Schaufenster-Displays für den Innen- oder Außenbereich erweitern. Die 3D-Lösungen von Massivit bieten im Vergleich zu herkömmlichen Methoden eine größere geometrische Freiheit und schnellere Durchlaufzeiten und öffnen die Tür für innovative Beschilderung, die Beleuchtung und Video-Mapping beinhalten kann und ein erhöhtes Markenbewusstsein fördert. 
 
Isabelle Marelly, Marketing Director von Massivit 3D, sagte zur Präsenz von Massivit 3D auf der Messe: „Unsere Kunden erschließen mit einzigartigen und starken visuellen Beschilderungen und Displays neue Gebiete der Kreativität. Die FESPA bietet eine ideale Plattform, um diese Produkte einem größeren Markt vorzustellen und andere Unternehmen dazu anzuregen, sich die geschäftsfördernden Möglichkeiten des 3D-Drucks zunutze zu machen. Anbieter von Großformat-Druckdienstleistungen können sehen, wie sie sich mithilfe unserer Technologie effektiv von der Konkurrenz differenzieren können, indem sie ihr Serviceangebot erweitern und ihr Budget für Werbekampagnen optimal ausschöpfen, um attraktive Anwendungen zu produzieren, die die Aufmerksamkeit von Zielgruppen auf sich ziehen und diese ansprechen.“

www.massivit3d.com
Zurück zur Übersicht
Die Branche am Montag!
Die aktuelle Ausgabe!