Anzeigen:

Aus den Unternehmen

Oliver Heiss zum General Manager Sales der RISO (Deutschland) GmbH ernannt

Oliver Heiss

Dienstag 15. Mai 2018 - Seit 01. April verantwortet Oliver Heiss als General Manager Sales Central & Eastern Europe und Prokurist die Vertriebsaktivitäten der RISO (Deutschland) GmbH. Der 52-Jährige begann seine Laufbahn bei der RISO (Deutschland) GmbH 2016 als National Sales Manager.

Mitte 2017 übernahm er zusätzlich den Export-Bereich und damit die Verantwortung für das deutschsprachige Vertriebsgebiet (D-A-CH) sowie 19 weitere Länder. In seiner neuen Position wird Herr Heiss die Vertriebsstrategie des Unternehmens maßgeblich bestimmen. Dazu gehören neben dem direkten auch der indirekte Vertrieb der RISO Highspeed-Drucklösungen im Vertriebsgebiet D-A-CH sowie in den zentral- und osteuropäischen Exportländern des Unternehmens.

Ausbau des Fachhandelsgeschäfts in D-A-CH
Auf seiner Agenda weit oben steht der Ausbau des Fachhandelsgeschäfts im deutschsprachigen Vertriebsgebiet. Dazu startet Oliver Heiss gezielt Maßnahmen, um die Anzahl der Fachhändler zu erhöhen. Fachhandels-Unternehmen, die sich bereits auf den hochvolumigen Druck spezialisiert haben, sollen aktiv angesprochen werden. „Wir beobachten im hochvolumigen Druck eine verstärkte Nachfrage nach umweltschonenden, leistungsstarken Drucksystemen, die wir zusammen mit den passenden Fachhandelspartnern kompetent beantworten möchten“, erklärt Oliver Heiss.
Engagierten Fachhändlern bietet RISO ein Programm für den Einstieg in das Geschäft mit den Highspeed-InkJet-Systemen, das unter anderem die Qualifizierung des technischen Supports sowie Abverkaufsunterstützung beinhaltet. „Wir unterstützen den Fachhändler durch individuelle Aktionen genau in dem Maße, wie er es benötigt, um unsere Drucksysteme erfolgreich zu vermarkten“, so Heiss weiter.

Exportgeschäft weiter steigern
Das Exportgeschäft hat sich im abgelaufenen Geschäftsjahr erfreulich entwickelt. Der Umsatz konnte gegenüber dem Vorjahr verdoppelt werden. Grund für die positive Entwicklung sieht Oliver Heiss in der Einführung der GD-Serie in den osteuropäischen Staaten: „In einem preisaffinen Marktumfeld sind wir mit unseren Maschinen und ihren attraktiven TCO hervorragend platziert.“

Ausbau des Direktvertriebsgeschäfts
Auch der Direktvertrieb in Deutschland wird unter Oliver Heiss weiter ausgebaut. Im abgelaufenen Geschäftsjahr 2017/2018 konnte RISO die Stückzahlen in diesem Geschäftsbereich weiter steigern. Dazu beigetragen haben die Gewinnung von Neukunden wie dem niedersächsischen Justizministerium und einem der größten Druckdienstleister Deutschlands.
Durch die neuen hochvolumigen InkJet-Systeme der GD-Serie mit ihren zahlreichen Optionen und dem leistungsstarken IPDS-Controller bietet RISO eine passende Lösung für den effizienten und umweltschonenden Produktionsdruck.
Auch personell stehen die Zeichen im RISO Direktvertrieb auf Wachstum. Die Niederlassung Frankfurt wurde um zwei neue Mitarbeiter verstärkt, die Einstellung drei weiterer Vertriebsbeauftragter ist in Planung.
 

www.risoprinter.de
Zurück zur Übersicht
Die Branche am Montag!
Die aktuelle Ausgabe!