Anzeige:

Druckvorstufe

QuarkXPress 2019 erscheint im Frühsommer

Samstag 27. April 2019 - Quark hat dieDetails zur bevorstehenden Veröffentlichung von QuarkXPress 2019 bekannt gegeben - der nächsten großen Version der Grafikdesign- und Seitenlayout-Software von Quark für Kreativprofis. QuarkXPress 2019 erscheint im Frühsommer und führt richtungsweisende neue Funktionen ein, wie Flex-Layouts für Webdesign-Projekte, neu konzipierte Tabellen und weitere produktivitätssteigernde Funktionen, und macht es damit zur flexibelsten Software für Print- und Digital Design.

Chris Hickey, CEO, Quark Software Inc. sagt: „Mit QuarkXPress 2019 reißt Quark weitere Grenzen zwischen Print- und Digital Design ein. Dabei spielt es keine Rolle, ob es sich um interaktive iPad Apps, Web-Publikationen, eBooks, professionelle Druckerzeugnisse und jetzt auch responsive Webseiten handelt; Designer können nahtlos Ihre Fertigkeiten, Inhalte und Design für das Multichannel-Publishing übertragen und das alles in einem einzigen, einheitlichen Werkzeug.“
 
Neue Features in QuarkXPress 2019:
• Flex-Layouts
• Neu konzipierte Tabellen
• Professioneller Bildexport
• Vollständige Unterstützung barrierefreier PDFs
• Performance-Boost für Mac und Windows
• Geladener Mauszeiger
• 9-Punkt Referenzraster
• Automatisch wachsende Textrahmen
• Verbesserte Formatierung von Absätzen
• Direktionale Ausrichtung am Bund
• Leichter Zugriff auf „Formen vereinen“
• Verbesserte Einstellmöglichkeiten für die Formatierung von Rändern
• Verbesserte Retina-Unterstützung
 
QuarkXPress 2019 führt Flex-Layouts ein
QuarkXPress 2019 führt Flex-Layouts ein, das erste Mal im digitalen Publishing für Grafikdesigner. Ein Flex-Layout ist eine neue Layoutart, mit der ein Designer echte responsive HTML5-Webseiten in einer WYSIWYG-Umgebung gestalten kann. Flex-Layouts erfordern keine HTML- oder CSS-Kenntnisse. Grafikdesigner können hiermit direkt Banner-Anzeigen, Landing-Pages, Micro-Sites und mehr erstellen.
  
Modernes Webdesign: Designer erstellen zukunftsweisende Webdesign-Projekte mit anspruchsvoller Typografie, z.B. Steuerung der Zeilenabstände, Unterschneiden, Spationieren, OpenType-Funktionen, und nativen HTML5-Effekten, inklusive Schlagschatten, Verläufe, Vektorformen, Video und einer Fülle interaktiver Elemente.
 
Echte responsive Erlebnisse: Der HTML5-Output aus der Flex-Layout-Arbeitsfläche ist responsiv in allen Bildformaten, einschließlich Desktop-, Tablet- und Smartphone-Bildschirmen. Designer können alle von QuarkXPress unterstützten interaktiven Elemente hinzufügen, Hintergrundbilder mit einem Parallax-Effekt versehen und die Responsivität direkt im Layoutmodus testen, ohne QuarkXPress verlassen zu müssen.
 
Vom Grafikdesign zum Webdesign: Der responsive HTML5-Output aus Flex-Layouts entspricht den Progressive Web App (PWA) Standards, d.h. ein Designer kann native, App-ähnliche Erlebnisse für das Internet direkt in QuarkXPress entwickeln. Für die Zusammenarbeit mit Webentwicklern ist das Flex-Layout ein ideales Prototyping-Werkzeug – so kann einem Web-Team der exakte HTML-Code eines Entwurfs für die Weiterverarbeitung übergeben werden.
 
Überarbeitete Tabellen
Tabellen sind ein mächtiges Werkzeug für die anschauliche Präsentation komplexer Informationen. Die Erstellung und Aktualisierung tabellarischer Inhalte ist jedoch meist recht zeitaufwändig. Mit QuarkXPress 2019 bietet Quark eine vollständig neu konzipierte Tabellenfunktion, bei der kreative Freiheit und zeitsparende Automatisierung kombiniert sind.
 
Ein leistungsfähiges neues Tabellenkonzept: Das neue Tabellenkonzept in QuarkXPress führt neue Stilregeln für die Formatierung auf Tabellen-, Zeilen-, Spalten- und Zellenebene ebenso wie Stilregeln für Text ein. Designer können Tabellenstile auf alle Tabellen anwenden, unabhängig davon, ob sie diese direkt in QuarkXPress erstellt oder automatisiert eine Tabelle aus Excel importiert haben. Zusätzlich werden die Daten ohne Einfluss auf das Tabellendesign in QuarkXPress aktualisiert, wenn die Excel-Quelle geändert wurde.
 
Einfacher Zugriff auf Tabellenstile: Alle Tabellenstile lassen sich in QuarkXPress mithilfe einer neuen, intuitiven Benutzerschnittstelle bearbeiten. Designer haben nun direkt aus der Maßpalette Zugriff auf Tabellenstile. Diese Tabellenstile ermöglichen eine viel feinere Kontrolle der Tabellen auf Zellenebene einschließlich der uneingeschränkten Möglichkeit, Ränder und Schattierungen einzustellen.
 
Zeitersparnis, Produktivitäts-Boost: QuarkXPress enthält vordefinierte Tabellenstile, in denen sämtliche Formatierungsoptionen voreingestellt sind, zusätzlich können Sie auch eigene Stile zusammenstellen. Beim Import von Tabellen aus Excel besteht sogar die Möglichkeit, automatisch Tabellenstile während des Importprozesses zu erzeugen.

www.quark.com
Zurück zur Übersicht
Die Branche am Montag!
Die aktuelle Ausgabe!