Anzeigen:
Die Branche am Montag!

Aus den Unternehmen

Memjet kündigt mit Neuentwicklung DuraFlex eine weitere Inkjet-Drucktechnologie an

Mittwoch 04. September 2019 - Schnell, vielseitig und einfach im Einsatz für OEM-Entwickler: Die Eigenschaften der DuraFlex-Technologie stehen für eine neue Generation leistungsstarker Tischdrucker und kleinerer Produktionsdrucker in einer Vielzahl an Märkten.

Memjet gibt die Entwicklung der neuen Technologie DuraFlex bekannt. Die modulare Lösung für den Single-Pass-Druck verbindet die von Memjet gewohnte Geschwindigkeit, Einfachheit und Erschwinglichkeit mit neuen Merkmalen wie höherer Lebensdauer, Druckbreiten für A4 und A3+ Formate mit nur einem Vierfarbdruckkopf, High-Speed-Datenwege und neue Module zur Steuerung aller Druckkopffunktionen. Damit können OEM-Partner kostengünstige Tischdrucker und Produktionsmaschinen der Einstiegsklasse entwickeln, die eine bis dato unerreichte Qualität und Geschwindigkeit bieten.

Die neue Technologie sowie weitere Neuheiten des Herstellers zeigt Memjet erstmals auf der Labelexpo vom 25. bis 27. September 2019 in Brüssel.

„Mit DuraFlex wollten wir eine einfache und stabile Technologie schaffen, auf deren Basis OEM-Partner Drucklösungen entwickeln können, die leistungsstark und zugleich kostengünstig sind“, erklärt Kim Beswick, Leiterin der Memjet-Abteilung für Tischdrucker und kleinere Produktionsmaschinen. „Dieses Ziel haben wir erreicht. Die kompakte und modulare Lösung bietet eine in ihrer Kategorie führende Geschwindigkeit, eine Auflösung von 1600 dpi und ist zugleich höchst wirtschaftlich. Unsere Partner können die Technologie in Tischdrucker und Einstiegdrucker für Etiketten und Verpackungen sowie Produktionsdrucker für kleinere Druckvolumen und für Anwendungen im Großformatdruck integrieren.“

Sie fügt hinzu: „DuraFlex ergänzt die anderen Drucktechnologien von Memjet und ist strategisch zwischen unseren Drucklösungen VersaPass und DuraLink angesiedelt. Mit DuraFlex stellen wir der gut vom Markt angenommenen VersaPass-Technologie für Farbstofftinten eine Pigmenttintenlösung an die Seite. Mit der Entwicklung von DuraFlex kann Memjet nun für jede Art von Digitaldruck im Markt eine Technologie anbieten.“

DuraFlex – schnell, flexibel, preisbewusst
Dank der Flexibilität und Wirtschaftlichkeit bietet die DuraFlex-Technologie OEM-Partnern und deren Kunden die Möglichkeit, ohne großes Risiko auf den Inkjetdruck umzusteigen bzw. bestehende Produktreihen zu erweitern. Wie die anderen Memjet-Technologien zeichnet sich DuraFlex durch eine modulare Architektur aus. Das heißt, die OEM Entwicklungszeiten sind deutlich niedriger und ermöglichen auch hier eine schnellere Marktreife der OEM-Partnerlösungen.

Die Kostenvorteile von DuraFlex wirken sich bis zum Endkunden aus, da diese Drucklösungen in der Anschaffung und im Betrieb mit geringeren Kosten zu Buche schlagen. Die lange Lebensdauer der neuen DuraFlex-Vierfarbdruckköpfe steht für geringere Ausfallzeiten, mehr Produktivität und eine höhere Rentabilität auf Seiten der Druckdienstleister.

Mit 1600 x 1600 dpi und integrierter Düsenredundanz produzieren die DuraFlex-Druckköpfe eine marktführende Druckqualität bei einem Durchsatz von bis zu 46 m/min.

Die DuraFlex-Module und Druckköpfe werden sowohl im A4 als auch im A3+ Format angeboten. Bis zu 4 A3+ Druckköpfe können aneinander gereiht werden um eine maximale Druckbreite von 1270mm zu erreichen. Die Technologie umfasst ein leistungsstarkes, integriertes RIP für die Datenverarbeitung und unterstützt externe RIP-Frontends zur Leistungssteigerung und weiteren Datenkontrolle.

Die wasserbasierten Pigmenttinten von DuraFlex sind lichtecht, wasserfest und kratzfest. Sie wurden für Anwendungen mit indirektem Lebensmittelkontakt entwickelt und sind für eine große Materialvielfalt geeignet, einschließlich poröser, ungestrichener Offset- und behandelter sowie gestrichener Inkjet-Medien.

Der umfassend kompatible Tintensatz und die Erschwinglichkeit, Leistung und Flexibilität der DuraFlex-Technologie ermöglichen OEM-Partnern die Entwicklung einer Vielzahl von Lösungen für verschiedenste Marktbereiche und Anwendungen, etwa Etiketten, Postadressierung, Arbeit und Business, leichter Produktionsdruck, Verpackungen und Großformatdrucke. Damit eröffnen sich Herstellern, Markenartiklern und Druckdienstleistern neue Geschäftsmöglichkeiten.

„Mit der vereinfachten Entwicklung von OEM-Drucklösungen und der hervorragenden Bildqualität und Leistung bewältigt die DuraFlex-Technologie die dringlichste Herausforderung unserer OEM-Partner: eine schnellere Markteinführung erschwinglicher Drucklösungen ohne Einbußen bei der von den Kunden geforderten Qualität und Geschwindigkeit“, so das Fazit von Beswick.

www.memjet.com
Zurück zur Übersicht
Die Branche am Montag!