Anzeige:
Die Branche am Montag!

Verbrauchsmaterialien

Objektive Nachhaltigkeitsbewertungen erleichtern die Arbeit

Johan Granås

Freitag 29. April 2022 - Aufgrund des stark gewachsenen Interesses an Fragen der Nachhaltigkeit wird dies heute im Prinzip als ein natürlicher Teil jeder Geschäftstätigkeit gesehen. Viele Unternehmen werden regelrecht mit Fragen und Befragungen ihrer Kunden und Zulieferer überschwemmt. Diese Fragen behandeln oft dieselben Dinge, sind aber unterschiedlich formuliert. Als Holmen Iggesund EcoVadis entdeckte, erkannte man die Chance, die Arbeit rund um das Thema Nachhaltigkeit zu vereinfachen und damit auch für mehr Transparenz zu sorgen.

EcoVadis ist eine schnell wachsende Online-Plattform, auf der Kunden und Zulieferer Informationen zum Thema Nachhaltigkeit austauschen können. Jedes Jahr werden Prüfungen von rund 25.000 Unternehmen in aller Welt durchgeführt. Wer einen Bericht auf der Plattform abgibt, muss fast 250 Fragen zu den Themen Umwelt, Arbeitsverhältnisse, Geschäftsethik und Beschaffungswesen beantworten. Alle Antworten sind durch dazugehörige Dokumente zu belegen und werden einer externen Prüfung und Bewertung unterzogen. Holmen Iggesund teilt seine Berichte seit mehr als fünf Jahren im EcoVadis-System.
„Die EcoVadis-Plattform ermöglicht Unternehmen eine bessere Transparenz und eine einfachere Möglichkeit, Informationen zum Thema Nachhaltigkeit untereinander auszutauschen. Heute können gut fünfzig verschiedene Kunden und Zulieferer sehen, wie unsere Nachhaltigkeit von externen Prüfern bewertet wird, und das hat die tägliche Arbeit für uns einfacher gemacht“, sagt Johan Granås, Direktor für Nachhaltigkeit bei Holmen Iggesund.

Beide Werke erhalten Platin
In diesem Jahre erhielten beide Werke von Holmen Iggesund, in Iggesund sowie in Workington, die bestmögliche Bewertung „Platin“. Das bedeutet, dass man zum besten Prozent aller bewerteten Unternehmen zählt.
„Natürlich ist es erfreulich, dass wir es schaffen, dieses Niveau zu halten. Es ist wichtig, dass wir uns ständig weiter verbessern, denn wir sehen so viele Herausforderungen für die Gesellschaft im Hinblick auf Umwelt und Nachhaltigkeit, nicht nur den Schutz des Klimas. Besonders stolz sind wir darauf, dass wir als Unternehmen der Schwerindustrie diese hohe Bewertung erreicht haben. Wenn wir mit allen anderen Unternehmen verglichen werden, dann umfasst dieser Vergleich auch Banken, Versicherungsgesellschaften und Beratungsunternehmen, die deutlich geringere direkte Umweltauswirkungen haben als wir“, betont Johan Granås.
Abgesehen von den Kunden, die einen ständigen Zugang zur Plattform haben, besteht auch die Möglichkeit, Berichte mit unterschiedlicher Detailliertheit zu erhalten, die für Fragen anderer Interessenten verwendet werden können. Das System wird nicht nur dazu genutzt, Informationen zum Thema Nachhaltigkeit zu teilen, sondern es wird im Holmen-Konzern auch verwendet, um Nachhaltigkeitsinformationen für die Bewertung von Zulieferern zu sammeln.
„Alle sollten sich darüber freuen, dass es ein System gibt, in dem eine unabhängige externe Partei eine gründliche Bewertung vornimmt, die zudem einfach zu verstehen ist. Die Bewertung unseres Konzerns ist ein guter Weg, um unsere Ziele und Ergebnisse zu vermitteln, und die Bewertungen unserer Zulieferer sind ein Hilfsmittel, mit dem wir sicherstellen, dass wir die richtigen Zulieferer haben, aber auch Risiken identifizieren können“, sagt Johan Granås.
„Die externe Bewertung ist mehr als nur ein Service für unsere Kunden und Interessenten. Sie ist auch eine regelmäßige Kontrolle des Zustands unserer Nachhaltigkeitsarbeit und liefert uns Ideen, welche Prioritäten wir in Zukunft in der Nachhaltigkeitsarbeit setzen können“, sagt Johan Granås abschließend.

www.holmen.com
Zurück zur Übersicht
Die aktuelle Ausgabe!
Die Branche am Montag!