Die Branche am Montag!
Die aktuelle Ausgabe

Aus den Unternehmen

Großes Kino mit Power of Print geht weiter

Montag 30. Mai 2016 - Das große Kino wird fortgesetzt. Der Creatura-Premiumpartner ECKART GmbH hat dazu schon einmal ein Creatura-Plakat Nr. 10 realisiert, dass mit seinen spannenden Effekten die Wirkweise von Printveredelung ein weiteres Mal unter Beweis stellt.

Wie man mit Druckveredelung Geschichten erzählt, hat die Creatura-Initiative mit ihren Partnern auf der Roadshow „POWER OF PRINT – großes Kino der Druckveredelung“ in diesem Jahr schon sehr eindrucksvoll bewiesen. Nach dem riesigen Erfolg der Creatura-Roadshow mit knapp 1.000 Besuchern und dem immensen Interesse rund um das Thema Druckveredelung war klar, dass die Roadshow fortgesetzt werden wird.
 
Im ersten Schritt auf dem Weg zur neuen Roadshow-Runde haben die Macher der Creatura-Initiative jetzt mit dem Premiumpartner Eckart GmbH bereits ein Plakat Nr. 10 vorgelegt, das auf der drupa offiziell vorgestellt wird.
 
Mit eindrucksvollen Veredelungseffekten durch Speziallackierung, Metallicfarben und Glasperlpigmenten wurde das Kinoplakat E.T. mit einer sehr außergewöhnlichen Optik realisiert. „Unsere Zielsetzung war ganz klar. Das Plakat Nr. 10 muss ebenbürtige Aha-Effekte beim Betrachter hervorrufen und ebenso die bereits vorgestellten Creatura-Plakate wirkungsvoll ergänzen“, so Christoph Sontheimer, Business Development der ECKART GmbH. „Wir sind sicher, dass dieser Anspruch mehr als erfüllt wurde. Durch die Kombination der Veredelungstechniken haben wir außergewöhnliche Printeffekte generiert – Effekte, die in der Kombination bisher noch nie präsentiert wurden.“
 
Strukturlack auf dem berühmten ausgestreckten Daumen verleiht diesem eine lederne, raue Oberfläche und macht E.T. zum ersten Mal wirklich greifbar. Der Sternenhimmel, der fast den gesamten Hintergrund einnimmt, wird mit UV-Glanzlack veredelt. Glasperlpigmente illustrieren das „Sparkling“ des Sternenhimmels und lassen beim Betrachter die Sehnsucht nach einer Reise in weit entfernte Galaxie aufkommen. „Berührend und fesselnd. Ein Plakat, das nicht nur zum Staunen sondern auch Mitfühlen verführt“, fügt Rüdiger Maaß, Moderator der Creatura-Roadshow, hinzu.
 
Das Plakat wird erstmalig auf der drupa in Düsseldorf (Creatura-Stand Halle 12 B63) vorgestellt.

www.f-mp.de
Zurück zur Übersicht
Die Branche am Montag!
Die aktuelle Ausgabe