Anzeige:
Die Branche am Montag!

drupa 2024

Düsseldorf, 28. Mai – 07. Juni 2024

Freitag 19. April 2024

Re:think whats possible: KURZ präsentiert auf der drupa 2024 wegweisende Lösungen zur Oberflächendekoration

Die drupa gilt als ein wichtiges Trend-Barometer für die Printindustrie. Die Fachmesse bietet eine Plattform für Aussteller, um Innovationen in den Bereichen Druck, Veredelung, Verpackung und mehr vorzustellen. Vom 28. Mai bis zum 7. Juni 2024 haben Besucher die Möglichkeit, Technologien, Produkte und Dienstleistungen live zu erleben und sich direkt mit Herstellern und Experten auszutauschen. LEONHARD KURZ ist offizieller Platinum Partner der drupa 2024 und stellt seine Innovationen am Stand E71 in Halle 3 aus – auf einer Fläche von rund 684 m2. Unter dem Motto „Re:think what’s possible“ präsentiert KURZ dabei zukunftsweisende Veredelungs- und Verpackungslösungen sowie die zugehörigen Maschinen und Services.

Montag 15. April 2024

Umbruch in der Buchdruckbranche – ein genauer Blick auf neue Geschäftsmodelle

Am Beispiel des Buchdrucks lässt sich in idealer Weise deutlich machen, wie industrielle Transformationsprozesse vonstatten gehen. Nach wie vor gibt es gedruckte Bücher. Aber ihr Produktionsprozess hat sich vollständig verändert. Und er wird es noch weiter tun. Seine vollständige Digitalisierung wird dabei vorrangig die treibende Kraft sein. Schon bald wird auf der drupa auch die Buchdruckbranche – als ein wichtiges Segment der Druckindustrie -ihre Ideen austauschen und eine Vision entwickeln, wie sie aus dem Druck das Beste herausholen kann.

Donnerstag 11. April 2024

Neuer Epson Großformatdrucker für die Märkte professionelle Fotografie, Fine Art und Signage für Innenräume

Epson stellt mit dem neuen SureColor P20500 den Nachfolger des P20000 Großformatdruckers vor und baut damit seine Präsenz im Markt für hochwertige Foto- und Fine Art-Drucker weiter aus. Der 64-Zoll (163 cm) breit druckende SC-P20500 bietet eine nochmals gesteigerte Produktivität und Druckqualität gegenüber seinem Vorgänger und ist somit sehr interessant für alle professionellen Fotografen, Fotolabore, Bilderdienstleister und Unternehmen mit dem Anspruch, hochwertige, großformatige Fotodrucke zu produzieren. Der neue Drucker wird auf dem Epson Stand der drupa 2024 (Messe Düsseldorf, 28. Mai bis 7. Juni 2024, Halle 5, Stand D20) ausgestellt. Verfügbar ist das neue Gerät bei allen qualifizierten Epson Fachhandelspartnern ab August 2024.

Samstag 06. April 2024

drupa Print Horizons Report 2024: Die Druckindustrie im digitalen Wandel

Der Print Horizons Report, der im März 2024 veröffentlicht wurde, bietet Druckdienstleistern und Zulieferern einen Überblick über die wichtigsten Technologie- und Marktentwicklungen und eine wertvolle Orientierungshilfe, um mit den Veränderungen in der Branche Schritt zu halten. Die Ergebnisse basieren auf der 9. drupa Global Trends Umfrage zu den Themen und Markttrends, die die drupa 2024 bestimmen werden. Im Mittelpunkt steht die Digitalisierung, aber auch Nachhaltigkeit und KI sind Top-Themen.

Freitag 05. April 2024

Effizienz in der industriellen Produktion mit Drucksystemen von ESC

Siebdruck und Inkjetdruck spielen in der industriellen Produktion weiterhin eine bedeutsame Rolle. Bei der Fertigung stellt sich die Frage, ob man den rasanten technischen Veränderungen und Marktanforderungen besser mit Vielseitigkeit oder Spezialisierung begegnet? Als erfahrener Komplettanbieter für Drucktechnik bietet ESC Lösungen an, wie man weiteres Wachstum durch gezielten und effizienten Einsatz moderner Sieb-, Tampon- und Digitaldruckanlagen generieren kann. 75 Jahre erfolgreicher Lieferant für anspruchsvolle Drucksysteme mit der dazugehörigen Peripherie zu sein – das ist schon ein Alleinstellungsmerkmal.

Freitag 05. April 2024

Workflow-Automatisierung treibt die Zukunft des Drucks voran

Seit mehr als 60 Jahren beschäftigen wir uns mit datengesteuerter Workflow-Automatisierung. Sie soll die Effizienz steigern, Kosten senken, dem Fachkräftemangel entgegenwirken und die Rentabilität erhöhen. In diesem Jahrhundert haben wir die Schlagzahl erhöht, unter dem Namen Industrie 4.0 die vierte industrielle Revolution losgetreten sowie den Wert und die Bedeutung der Workflow-Automatisierung in der Druckproduktion unter Beweis gestellt. Effektive, skalierbare, automatisierte Workflows, die bereits vor dem Auftragseingang ansetzen, bringen gleich mehrere Vorteile mit sich: Mit ihnen sind Druckdienstleister dem Druck steigender Papier- und Verbrauchsmaterialkosten, der Forderung nach kürzeren Durchlaufzeiten, den Herausforderungen im Personalbereich und der Anforderung gewachsen, sowohl sehr große als auch sehr kleine Auflagen produzieren zu können.

Donnerstag 04. April 2024

Neues Sonderforum Touchpoint Sustainability zeigt: Druck- und Papierindustrie hat bei Nachhaltigkeit schon viel erreicht

Als zentrales, anbieterunabhängiges Forum der drupa 2024 thematisiert der neue Touchpoint Sustainability (tps) vom 28. Mai bis 7. Juni erstmals ganzheitlich die Rolle der Druck- und Papierindustrie im Rahmen der globalen Nachhaltigkeits-Transformation. Hier hat die Branche bereits viel erreicht, was aber oft nicht so wahrgenommen wird. Rund 30 Aussteller präsentieren wegweisende Best-Practice-Beispiele aus allen Teilen der Wertschöpfungskette, zum Teil mit mehreren Exponaten. Sie bieten damit sowohl einen Überblick über den Status quo als auch attraktive Zukunftsperspektiven. Ausgerichtet und gestaltet wird der mehr als 400m² große Stand, der Dialogplattform und Showroom zugleich ist, vom VDMA Fachverband Druck- und Papiertechnik.

Dienstag 02. April 2024

Positive Zukunftsaussichten für die Druck- und Papierindustrie: Verpackungen als Treiber der Branche

Digitalisierung, demografischer Wandel, Klimawandel – diese Megatrends nehmen auch auf die Transformation der Druck- und Papierindustrie maßgeblichen Einfluss. Nichtsdestotrotz werden Papier und Druckerzeugnisse auch in den nächsten Jahrzehnten noch in vielen Lebensbereichen genutzt und gebraucht – die Branche hat Zukunft. Eine zentrale Rolle spielt dabei die Nachhaltigkeit. Dies ist auch das zentrale Thema des Sonderforums Touchpoint Sustainability auf der drupa 2024 in Düsseldorf.

Montag 01. April 2024

Canon Arizona 2300-Serie jetzt mit FLXflow-Technologie

Canon kündigt die Arizona 2300-Serie mit FLXflow-Technologie an, die neue Produktivitätsfunktionen in die Flachbettdrucker-Serie bringt. Aufbauend auf der bestehenden Technologie bietet die neue FLXflow-Technologie nicht nur die ursprüngliche Hold-Funktion, die Medien auf dem zonenlosen Flachbetttisch fixiert: Darüber hinaus tragen die neuen, optionalen Funktionen Float und Instant Switch zur verbesserten Medienhandhabung bei. Weitere Funktionen wie zusätzliche Qualitätsmodi, Bildlayout-Steuerelemente und eine verbesserte Workflow-Integration sorgen zusammen mit einer Schnittstelle, die Automatisierungssysteme für das kontinuierliche Be- und Entladen von Medien verbindet, für eine höhere Produktivität und Effizienz. Ebenfalls neu ist die Canon PRISMAelevate XL-Version 2.1, die die Druckhöhe der unterstützten Arizona-Flachbettdrucker auf vier Millimeter verdoppelt, um erhabene Grafiken für anspruchsvolle Druckanwendungen zu erstellen. Zu sehen in Düsseldorf auf der drupa 2024 vom 28. Mai bis 7. Juni in Halle 8a.

Samstag 30. März 2024

Canon demonstriert The Power to Move auf der drupa 2024

Auf der drupa 2024 wird Canon unter dem Motto „The Power to Move“ in Halle 8a zeigen, wie die leistungsstarke Kombination aus technologischen Innovationen, Expertenteams, exzellenten Support-Services und dynamischer Zusammenarbeit Druckdienstleister in die Lage versetzt, ihr Geschäft erfolgreich zu transformieren. Vorgestellt wird das gesamte Portfolio der Canon Produktionsdruck-technologien, darunter Inkjet- und Toner-Bogendrucksysteme, Hochgeschwindigkeits-Produktionslinien für den Rollendruck auf Inkjetbasis, Flachbett- und Rolle-zu-Rolle-Großformatdrucker sowie ein digitaler Etikettendrucker. Die End-to-End-Produktionslösungen kombinieren Canon Workflow-Software, Druckmedien und Drucksysteme mit den Vor- und Nachbearbeitungslösungen von mehr als zehn Technologiepartnern. Anhand von Kunden-Referenzberichten, innovativen Anwendungen und kreativen Geschäftsmodellen, werden die vielfältigen kommerziellen Möglichkeiten des digitalen Print-on-Demand gezeigt.

Samstag 30. März 2024

Kongsberg PCS präsentiert auf der drupa fortschrittliche neue Robotertechnik und die nächste Generation des digitalen Schneidens

Auf der drupa 2024 werden die Besucher die Zukunft der Automatisierung und die neuesten Fortschritte in der Technologie des digitalen Schneidens hautnah selbst erleben können, denn Kongsberg Precision Cutting Systems (Kongsberg PCS) stellt seine neuesten Innovationen vor, die das Potenzial von Unternehmen fördern und die Produktivität, Kreativität und Nachhaltigkeit maximieren sollen.

Freitag 29. März 2024

Canon verstärkt sein Portfolio für Etiketten- und Verpackungsdruck

Auf der drupa 2024 positioniert sich Canon verstärkt für den Etiketten- und Verpackungsdruck: mit einem neuen Etikettendrucksystem, das wasserbasierte Tinten nutzt und mit einem Konzept für eine digitale Wellpappendruckmaschine. Um die Bedeutung von Etiketten und Verpackungen als strategischen Wachstumsbereiche zu unterstreichen, wird in einem speziellen Bereich auf dem Canon-Stand in Halle 8a die Live-Produktion von Etiketten-, Wellpappen- und Faltschachtelanwendungen gezeigt.

Freitag 29. März 2024

Landa bringt mit der S11 und S11P schnellere und intelligentere Druckmaschinen auf den Markt

Landa Digital Printing hat die Markteinführung der Landa S11 und S11P Nanographic Printing Presses, seiner marktführenden Digitaldrucktechnologie der nächsten Generation für das B1-Format, bekannt gegeben. Die neuen Landa-Modelle zeichnen sich durch extrem hohe Produktionsflexibilität und eine Druckgeschwindigkeit von bis zu 11.200 Bogen pro Stunde aus. Dank der höheren Geschwindigkeit profitieren Kunden, die ihre Produktivität erhöhen und gleichzeitig ihre Lieferzeiten verkürzen möchten, von hervorragender Wirtschaftlichkeit.

Freitag 29. März 2024

Bis zu 20 Prozent mehr Gesamtproduktivität mit Peak-Performance-Technologie von Heidelberg

Kostendruck, Fachkräftemangel und Nachhaltigkeit: Druckereien weltweit müssen trotz alledem wettbewerbsfähig bleiben. Stellvertretend stehen dabei in der gesamten Druckbranche die Kosten pro bedrucktem Bogen. Mit zahlreichen Innovationen senkt die neue Maschinengeneration der Heidelberger Druckmaschinen AG (Heidelberg) Kosten, lindert den Fachkräftemangel und verbessert die Nachhaltigkeit von Druckereien.

Freitag 29. März 2024

drupa 2024: Fujifilm präsentiert Inkjetdruckmaschine Jet Press FP790 für den Druck auf flexible Verpackungen mit wässrigen Tinten

Die Jet Press FP790 ist Fujifilms Inkjetdruckmaschine mit wässrigen Tinten für flexible Verpackungen und wurde 2021 erstmals angekündigt. Ihre Verfügbarkeit im Handel wurde offiziell auf der interpack 2023 bekannt gegeben. Die Maschine revolutioniert die Herstellung flexibler Verpackungen für Lebensmittel und Waren des täglichen Bedarfs, denn die mit ihr möglichen kleinen Serien, vielfältigen Produktvarianten und kurzen Vorlaufzeiten sind mit analogen Druckmaschinen undenkbar.

Freitag 29. März 2024

Endlich wieder drupa! LEONHARD KURZ ist 2024 als exklusiver Platinum Partner dabei

Auf der drupa trifft sich im Vierjahrestakt alles, was in der Printbranche Rang und Namen hat. Die Weltleitmesse der Druck- und Papierindustrie findet unter dem Motto „we create the future“ vom 28. Mai bis 7. Juni 2024 erstmals seit der Corona-Pandemie wieder vor Ort in Düsseldorf statt. Im Fokus stehen bahnbrechende Innovationen, hochkarätiger Wissenstransfer und intensives Networking mit mehr als 1.800 Ausstellern. Der Veredelungsexperte LEONHARD KURZ lässt es sich nicht nehmen, auch in diesem Jahr wieder als exklusiver Platinum Partner mit einem beeindruckenden Stand in Halle 3 (E71-1 – E71-2) dabei zu sein, und hat einige Highlights im Gepäck.

Donnerstag 28. März 2024

Neues Hochleistungsduo für den Produktionsdruck: Inkjetserie Canon ProStream 2000 und 3160

Canon kündigt auf der Pre-drupa-Pressekonferenz eine neue Serie von Rollen-Inkjet-Drucksystemen für Druckdienstleister der grafischen Industrie und für die Geschäftskommunikation an: die ProStream 2000-Serie. Das System bietet ein attraktives Preis-Leistungsverhältnis, das sich besonders beim Druck auf Medien bis zu 150 g/m² auszahlt. Mit einer Druckgeschwindigkeit von bis zu 133 m/min auf standard-offsetgestrichenen, ungestrichenen und Inkjet-optimierten Medien von 28 g/m² bis 150 g/m² bietet die ProStream 2000-Serie im Vergleich zur ProStream 3000-Serie ein besseres Preis-Leistungsverhältnis, hat 20 Prozent weniger Stellfläche und verbraucht 10 Prozent weniger Energie1 als die ProStream 1800.

Donnerstag 28. März 2024

Bobst stellt im Vorfeld der drupa 2024 Innovationen vor

Bobst hat seine jüngsten Weiterentwicklungen für alle Bereiche der Branche – flexible Verpackungen, Etiketten, Faltschachteln, Verpackungen aus Wellpappe und Services – vorgestellt. Sie sollen seinen Kunden helfen, im heutigen und künftigen Umfeld der Verpackungsherstellung erfolgreich zu agieren. Auf der drupa 2024 bekommen die Besucherinnen und Besucher des Messestandes die Gelegenheit, anhand einer Live-Demonstration einer „Konzeptmaschine“ zu erfahren, wie BOBST seine Vision in die Realität umsetzt. So zeigt BOBST im Rahmen eines durchgängigen Produktionsprozesses wichtige Lösungen, die seine Aktivitäten in der Branche dokumentieren.

Donnerstag 28. März 2024

Highcon kündigt neue digitale Stanzlösungen mit fortschrittlichen Funktionen für die Mainstream-Produktion von Faltschachteln und Verpackungen aus Wellpappe an

Highcon hat im Vorfeld der DRUPA 2024 ein neues Portfolio angekündigt, das sich an die am schnellsten wachsenden Segmente im Bereich der Kartonverpackungen richtet.  Das neue Portfolio, das als Reaktion auf die ständig wachsende Nachfrage nach kleineren Losgrößen, kürzeren Lieferzeiten, größerer Nachhaltigkeit und einem verbesserten Kundenerlebnis entwickelt wurde, unterstützt Highcon bei der Umsetzung seiner Strategie zur Verbreitung des digitalen Stanzens durch eine stärkere Ausrichtung auf Produktivität, Effizienz und Qualität. 

Donnerstag 28. März 2024

Kostendruck, Fachkräftemangel und Nachhaltigkeit: Heidelberg adressiert auf der drupa 2024 mit Innovationen die Megatrends

In der Druckbranche ballen sich drei Herausforderungen: immer größerer Kostendruck, Fachkräftemangel und steigende Nachhaltigkeitsanforderungen. Die Heidelberger Druckmaschinen AG (Heidelberg) wird auf der diesjährigen Fachmesse drupa unter dem Motto „Unfold Your Potential“ zahlreiche Innovationen als Antwort auf diese Megatrends präsentieren.

Donnerstag 28. März 2024

Premiere auf drupa 2024: Fujifilm Jet Press 1160CFG Hochgeschwindigkeits-Inkjet-Rollendruckmaschine für den Akzidenzdruck

Die Fujifilm-Unternehmensgruppe entwickelt seit den späten 1970er Jahren Inkjet-Technologien und brachte 2011 mit der Jet Press 720 die erste Single-Pass-Inkjet-Bogendruckmaschine der Welt auf den Markt. Das Nachfolgermodell Jet Press 750S überholte mit einer Auflösung von 1200 dpi und einer spektakulären Qualität den Offsetdruck und war mit über 300 weltweit verkauften Maschinen äußerst erfolgreich.

Mittwoch 27. März 2024

Esko, X-Rite, Pantone und Enfocus stellen gemeinsam auf der drupa 2024 aus

Die Besucher der drupa 2024 kommen als Erste in Genuss der Kombination aus Fachwissen und Technologie, mit der Esko, X-Rite, Pantone und Enfocus durch unvergleichliche Wertsteigerung und betriebliche Effizienz den Markteinführungsprozess für Marken und ihre Verpackungslieferketten beschleunigen möchten. In Live-Vorführungen am Stand #A12 in Halle 8B wird den Besuchern die gesamte Palette der neuesten Hardware- und Software-Innovationen der vier Unternehmen vorgestellt.

Mittwoch 27. März 2024

Konica Minolta setzt auf der drupa neue Maßstäbe

Konica Minolta gibt weitere Details für den Auftritt auf der drupa vom 28. Mai bis 7. Juni 2024 bekannt. Der Technologieführer zeigt in Düsseldorf 20 Europapremieren, eine bahnbrechende digitale Transformation und den Live-Betrieb der bislang größten Druckmaschine im Portfolio. Auf der weltweit führenden Messe für Drucktechnologien wird sich Konica Minolta auf einem der beeindruckendsten Stände (Halle 8b) dem Publikum vorstellen.

Samstag 23. März 2024

Tessitura und Horizon beschließen starke Technologie-Partnerschaft für die Druckindustrie

Der Integrations- und Workflow-Spezialist Tessitura und Horizon, Hersteller von Druckweiterverarbeitungsmaschinen, machen beim Thema intelligente Vernetzung/ Smart Factory künftig gemeinsame Sache. Im Rahmen einer Technologie-Partnerschaft entwickelt Tessitura eine Worker-Schnittstelle, mit der alle künftigen Horizon-Systeme nahtlos und unkompliziert in MIS-/ERP-Systeme, Produktions-Workflows und in die Odeon-Plattform integriert werden können. Wie Tessituras Ansatz einer hersteller-übergreifenden, intelligenten „Galaxy of Print“ ganz praktisch aussieht, zeigt das Mönchengladbacher Unternehmen gemeinsam mit Horizon auf der drupa (28. Mai bis 7. Juni) in Düsseldorf in Halle 6, Stand F21.

Freitag 15. März 2024

Inkjet, der große Hoffnungsträger!

Unser Leben verändert sich – und mit ihm die Druckerzeugnisse, die wir kaufen bzw. bestellen und produzieren. Der Inkjet-Druck ist nicht nur hinsichtlich der Vielfalt seiner Anwendungsmöglichkeiten einzigartig. Vielmehr gilt das auch für die Bandbreite des Drucksystemangebots. Es reicht von preiswerten Einstiegslösungen bis hin zu High-End-Produktionslinien für „Lights Out Manufacturing“-Prozesse, also vollständig automatisierte Produktionsprozesse in dunklen Fabriken, in denen keine manuellen Bedienereingriffe erforderlich sind. Die Breite dieses Angebots kann das Risiko verringern, das der Einstieg in neue Druckanwendungen mit sich bringt. Zudem erlaubt es der Druckbranche, neue Möglichkeiten auszuloten.

Donnerstag 14. März 2024

Automatisiert und vernetzt Horizon auf der drupa 2024

Horizon wird auf der drupa 2024 stark vertreten sein: Auf mehr als 1.600 m² zeigt der Finishing-Spezialist die Druckweiterverarbeitung der Zukunft. Im Fokus stehen vollautomatische Systeme und durchgängige Workflows, ergänzt durch Robotik und intelligente Transportsysteme, um die Effizienz der Arbeitsabläufe zu optimieren. Bindeglied ist hierbei sowohl der cloudbasierte Workflow-Management-Service iCE LiNK als auch Horizons enge Zusammenarbeit mit Branchenpartnern.

Mittwoch 13. März 2024

Das gesamte Spektrum der Aushärtung

Die neu formierte Business Unit Curing der Dr. Hönle AG bestehend aus den Druckspezialisten Hönle, Eltosch Grafix, PrintConcept und GEPA Coating Solutions steht für hocheffiziente kundenspezifische Aushärte- und Trocknungslösungen in Druckanwendungen. Ihr umfangreiches Produktportfolio umfasst neben LED-UV- auch konventionelle UV-, inertUV- sowie IR-Systeme. Diese einzigartige Auswahl in Verbindung mit jahrzehntelanger Erfahrung ermöglicht individuelle, maßgeschneiderte Lösungen für jede Druckanwendung und garantiert Prozesssicherheit und erstklassige Produktqualität für Drucker.

Mittwoch 13. März 2024

Neu: Flachbettschneideplotter von Vulcan mit automatischem Einzug

Vulcan stellt bei der drupa 2024 eine Neuheit im Bereich der digitalen Schneidetechnologie vor: einen vollautomatischen Flachbettschneideplotter, der Bogen nahtlos zuführt. Das bringt einen enormen Schub für die Produktivität beim Einsatz von Flatbed-Cuttern – schließlich kann der Einzug rund 600 Blatt 300g/m2-Papier fassen. Zudem kann das Gerät zwei SRA3-Bogen gleichzeitig schneiden oder rillen. Der Digital-Finishing-Spezialist aus der Nepata-Gruppe wird in Halle 12, Stand D86 mit einem breiten Netzwerk von Vulcan-Händlern aus aller Welt vertreten sein.

Montag 05. Februar 2024

Überzeugendes Line-Up für den drupa cube

Seit jeher zeigt die drupa die wichtigsten Trends im Bereich der Drucktechnologien auf, beleuchtet und bewertet sie interdisziplinär aus unterschiedlichen Perspektiven. Zentraler Diskussionsort dafür ist auch auf der drupa 2024 der cube, der als prominentes Vortragsforum Top-Voices versammelt. Hier begeistern renommierte Speaker mit einem visionären Themenspektrum und inspirierenden Vorträgen gemäß dem Motto „Engage, Entertain and Educate“.

Montag 15. Januar 2024

Verpackungen aus Wellpappe: Risiken und Chancen – Daniel Brunton

Es wäre noch untertrieben zu sagen, die Entwicklung der Verpackungsbranche der vergangenen Jahre sei mit einer Achterbahnfahrt vergleichbar! In der Wellpappenindustrie wurden in den Pandemiejahren 2020 und 2021 mehr oder weniger Rekorde gebrochen. Wie alle Branchen wurde auch dieser Industriezweig in den ersten Wochen der Pandemie im März 2020 zur Selbstreflektion gezwungen. Aber binnen weniger Monate – und als „systemkritische Lieferindustrie“ erkannt – entwickelte es sich zur Aufgabe der Wellpappenbranche, den Einzelhandel bei der Umstellung auf Online-Geschäftsmodelle zu unterstützen. Der Boom im E-Commerce spiegelt das perfekt wider.

Montag 06. November 2023

Etikettendruck: der Markt entwickelt sich stetig weiter

Der Etikettenmarkt war schon immer dynamisch. Seine Entwicklung eröffnet der Markenartikelindustrie immer wieder neue Möglichkeiten, sich mit Etiketten vom Wettbewerb zu unterscheiden und gezielt aktuelle Botschaften zu vermitteln. Aktuell geht der Trend in der Etikettenindustrie über stetige Innovationen hinaus hin zu Lösungen, die auf Nachhaltigkeit ausgerichtet sind. In den letzten Jahren haben die Etikettenhersteller die Notwendigkeit erkannt, verschiedene Schritte ihrer Produktionsprozesse zu automatisieren. 

Donnerstag 12. Oktober 2023

Fujifilm bestätigt größeren Stand auf der drupa 2024 zur Präsentation seines wachsenden Produktportfolios für den Akzidenz-, Verpackungs- und Großformatdruck

Fujifilm Europe gibt bekannt, dass das Unternehmen auf der drupa 2024 einen 20 Prozent größeren Stand gebucht hat, um sein stark erweitertes Portfolio für die digitale Produktion zu präsentieren. Ursprünglich hatte Fujifilm einen 2020 Quadratmeter großen Stand in Halle 8b gebucht, also die gleiche Größe und den gleichen Ort wie im Jahr 2016. Fujifilm hat sich nun mit den Veranstaltern auf einen neuen Standort in derselben Halle geeinigt, wo zusätzliche 400 Quadratmeter Standfläche zur Verfügung stehen.

Montag 14. August 2023

Mehr als nur online

In der Welt von heute werden wir unentwegt mit Informationen jeder Art überflutet – in allen denkbaren Formaten, Formen, Farben und Tönen. Unser Gehirn empfängt Tag für Tag tausende Nachrichten und wechselt permanent von einem Thema zu einem anderen. In der Arbeit sind wir mit Videokonferenzen, Instant Messaging, E-Mails, Telefonaten und persönlichen Treffen beschäftigt, während wir gleichzeitig unser Telefon im Auge behalten, sollten hier dringende Dinge sofortige Antworten erfordern. Binnen weniger Jahre sind die Generationen dazu übergegangen, in ihrer Freizeit statt Filme YouTube-Videos, TikTok-Clips und Instagram-Werbung anzuschauen.

Die aktuelle Ausgabe!
Die Branche am Montag!