Anzeige:
Die Branche am Montag!
Anzeige:
Die aktuelle Ausgabe

Offsetdruck

Koenig & Bauer baut neues Democenter in Würzburg

Claus Bolza-Schünemann wies bei der Einführung auf die wachsende Bedeutung des Verpackungsdrucks für KBA hin. Dafür wird im neuen Democenter Flexo-Drucktechnik für flexible Verpackungen und Wellpappe installiert

Donnerstag 16. März 2017 - Neun Monate vor dem offiziellen Festakt zum 200-jährigen Firmenjubiläum der Koenig & Bauer AG (KBA) im September 2017 begannen im Januar im Würzburger Stammwerk die Erdarbeiten für ein neues Vorführzentrum für Digital- und Flexodruckmaschinen. Am 14. März legten KBA-Vorstandsvorsitzender Claus Bolza-Schünemann und Christoph Müller, Geschäftsführer der Tochtergesellschaften KBA-Digital & Web Solutions AG & Co. KG und KBA-Flexotecnica S.p.A., der das Democenter von der Holding anmieten wird, den Grundstein für den Neubau.

Mit einer Nutzfläche von ca. 2.100 m², einem umbauten Raum von 21.164 m³ und einer Investitionssumme von gut 6 Mio. € (inklusive technischer Infrastruktur; ohne Vorführmaschinen) hat die Baumaßnahme ein beachtliches Volumen. Sie ergänzt am Standort Würzburg den Neubau eines Logistikzentrums und eines Konstruktionsgebäudes im Jahr 2001, zwei neue Fertigungshallen aus den Jahren 2003 und 2008 sowie die 2012 fertig gestellte neue Gießerei.

Investition in Wachstumsfelder
In Anwesenheit des Würzburger Oberbürgermeisters Christian Schuchardt, der Mitglieder der Konzernleitung, des Architekten, der bauausführenden Firmen und weiterer Gäste wies Bolza-Schünemann in seiner Einführungsrede auf die Schrumpfung medienorientierter Printmärkte und die erfolgreiche Neuausrichtung der KBA-Gruppe auf Wachstumsfelder wie den Verpackungs-, Digital- und industriellen Funktionsdruck hin. 70 % des Neumaschinenumsatzes im Konzern kommen bereits aus dem boomenden Verpackungssektor. Um Druckkunden aus expandierenden Märkten adäquate Präsentationsmöglichkeiten in verkehrsgünstiger Lage zum internationalen Flughafen Frankfurt a. M. zu bieten, habe man sich entschieden, das neue Democenter am Stammsitz in Würzburg zu errichten.

Pendant zum Bogenoffset-Kundenzentrum in Radebeul
Als Pendant zum Vorführzentrum für Bogenoffset- und Weiterverarbeitungsanlagen am sächsischen Standort Radebeul soll das neue Democenter in Mainfranken mit einer RotaJET-Digitaldruckanlage für den Akzidenz-, Publikations- und Dekordruck, einer Flexo-Rotation der mit KBA-Digital & Web in Würzburg kooperierenden italienischen Tochtergesellschaft KBA-Flexotecnica für flexible Verpackungen und einer neuentwickelten Flexo-Bogenmaschine von KBA-Digital & Web für den Direktdruck auf Wellpappe ausgestattet werden und im Herbst 2017 bezugsfertig sein. Neben Kundenvorführungen sind dort auch Tests von Neuentwicklungen geplant.

Lösungen für nahezu alle Printmärkte
Bolza-Schünemann: „KBA-Digital & Web baut in Würzburg die weltweit größten Inkjet-Rollenrotationen und künftig auch leistungsfähige Bogendruckmaschinen für die steigende Nachfrage bei Wellpappenverpackungen, unsere italienische Tochter KBA-Flexotecnica bietet technisch hervorragende Flexo-Rotationen für Verpackungen aus Folien, Papier und leichtem Karton an. Mit dem breitesten Programm aller Hersteller hat die KBA-Gruppe Printlösungen für nahezu alle Märkte. Für die genannten Wachstumssegmente wollen wir unsere Anlagen im neuen Democenter praxisorientiert präsentieren. Viele unserer nationalen und internationalen Kunden wollen die Produktion und Bedienung der Maschinen live sehen, bevor sie sich für eine Investition entscheiden. Natürlich erwarten wir von dieser beachtlichen Investition einen positiven Effekt für unser Geschäft in diesen für KBA noch jungen Märkten.“



www.kba.com
Zurück zur Übersicht
Anzeige:
Anzeige:
Die Branche am Montag!
Anzeige:
Die aktuelle Ausgabe