Die Branche am Montag!

Drucksaal

AniCAM Enhanced

Die AniCAM ermöglicht Flexodruckereien durch einfach durchführbare Überprüfungen ihrer Rasterwalzen eine kosteneffektive Qualitätssicherung.

Mittwoch 20. Februar 2008 - Troikas Rasterwalzenmeßgerät mit erweiterten Funktionen

Wie der englische Hersteller von Meßgeräten für den Flexomarkt mitteilt, gibt es jetzt einen Softwareupdate für die AniCAM – einem System zur Messung und Verschleißüberwachung von Rasterwalzen. Die AniCAM wurde vor zwei Jahren im Markt eingeführt und ermöglicht Flexodruckereien durch einfach durchführbare Überprüfungen ihrer Rasterwalzen eine kosteneffektive Qualitätssicherung. Die AniCAM wird typischerweise für die Identifizierung benötigter Walzen, die Messung des Zellvolumens und der Stege und der rechtzeitigen Erkennung eines Reinigungs- oder Austauschbedarfs eingesetzt. Die neuesten Softwareerweiterungen, die über sechs Monate Forschung und Programmierung in Anspruch nahmen, führten zu einer noch höheren Wiederholgenauigkeit und Konsistenz der Volumenmessungen. Die Softwareaufrüstung ist für bestehende Anwender kostenlos.

Die neue Version kommentierend, sagt Phil Hall, Managing Director Troika Systems Limited: „Qualitätsprüfungen gehören zu den besten Investitionen, die man tätigen kann. Die Kosten von Stillstandzeiten, Makulatur und Arbeitszeit sind extrem hoch. Sicher zu stellen, dass die für einen Job richtige Rasterwalze gewählt wird und das Wissen um deren Zustand ist für einen erstklassigen Druck unerläßlich. Die AniCAM unterstützt dies durch Messungen an unterschiedlichen vordefinierbaren Positionen der Rasterwalze. Die Anwendung ist denkbar einfach – Expertenwissen ist keine Voraussetzung.“

Die AniCAM wurde zur Messung von Walzen mit Rasterweiten von 40 bis 500 Linien pro Zentimeter (100 bis 1200 lpi) entwickelt. Die AniCAM ist das Schwesterprodukt der Systeme Plate-II-Print und FlexoCAM, einem System zur Messung von Filmen/Masks, Flexodruckplatten/Sleeves und Drucken. Die Funktionalitäten beider Geräte (AniCAM und FlexoCAM) können in einem Kombigerät vereint werden.

www.troika-systems.com
Zurück zur Übersicht
Die aktuelle Ausgabe!
Die Branche am Montag!