Anzeige:

Aus den Unternehmen

Epilog Rapid.Tech, FabCon3.D und Print Cocktail

Samstag 02. Juli 2016 - Exklusive Sonderschau von Erfolg gekrönt: 3D-Druck in der Denkmalp ege und Architektur

3DIONs exklusive Ausstellung überraschte und begeisterte die Besucher. Die vom visionären früheren Erfurter Messechef Wieland Kniffka und seinem Team um Diana Keucher initiierte exklusive Sonderschau: »3D-Druck in der Denkmalp ege und Architektur« war ein großer Erfolg. Sie wurde in Kooperation mit dem Zentraldombauverein (ZDV) zu Köln und der Messe Erfurt mit freundlicher Unterstützung von Voxeljet und Forteam durchgeführt.
Thomas Meurers führte staunende Gäste durch die Galerie. Er referierte über die Historie des Kölner Doms und wies auf die Herausforderungen, Umsetzung und Zielsetzung bei der Denkmalp ege am Praxisbeispiel Michaelportal am Kölner Dom hin. Bei dieser Reise durch die Zeitgeschichte, zeigte er eindrucksvoll, wie 3D-Druck und ein Patenschaftsmodell die Restaurierung des Michaelportals am Kölner Dom möglich machen.
Zu den Gästen gehörten Prominente aus Wirtschaft und Politik sowie Pressevertreter, darunter: Staatsekretär des Thüringer Wirtschaftsministerium Georg Maier, Verteter des MDR, Steinmetze, Bildhauer und viele mehr.
Dr. Ingo Ederer, Gründer und CEO von Voxeljet, zeigte sich von der Sonderschau beeindruckt. Weitere Ausstellung an namhaften Locations be nden sich in Planung.
Ein Rundgang durch die Räume, Fotos im Anhang (©Susanne Widera, Forteam) Raum 1: Der Kölner Dom
Raum 2: Die Domvollendung nach 632 Jahren Bauzeit
Raum 3: Die Zerstörung durch Dampf, sauerer Regen und Krieg Raum 4: Eines von 9 Portalen – Das Michaelportal
Raum 5: Die Restaurierung und die 3D-Druck Repliken

www.3dion.org
Zurück zur Übersicht
Die Branche am Montag!
Die aktuelle Ausgabe!