Die Branche am Montag!
Die aktuelle Ausgabe!

Aus den Unternehmen

Print Media Technologies: Neues Studienangebot für internationale Print-Experten

Donnerstag 14. Dezember 2017 - Welche medientechnischen Inhalte nehmen im weltweiten Kontext künftig eine herausragende Stellung ein? Angesichts eines wachsenden internationalen Wettbewerbs und einer zunehmenden Verlagerung von Produktionsstandorten in Wachstumsregionen steigen die Anforderungen an das Berufsbild junger Menschen in der Medienindustrie. Mit dem neuen Studiengang Print Media Technologies reagiert die Hochschule der Medien (HdM) auf veränderte Produktions-, Markt- und Produktanforderungen.

Bewerbungen für den Studienstart im März sind bis zum 15. Januar 2018 möglich. Der siebensemestrige Studiengang Print Media Technologies wird ausschließlich in englischer Sprache gelesen und schließt mit dem Grad „Bachelor of Engineering“ ab. Er richtet sich an deutsche Studieninteressierte mit internationalem Abitur oder mit guten Englischkenntnissen und an englischsprachige, ausländische Bewerber. Vermittelt werden interkulturelle Kommunikationskompetenzen, ingenieurwissenschaftliche Kenntnisse sowie Fähigkeiten zur Veränderung durch Innovationen in unterschiedlichen Technologiebereichen der Druck- und Medienindustrie.

„Mit dem neuen Studienangebot tragen wir der Globalisierung in der Medienbranche Rechnung: Sowohl auf der Seite von Studienbewerbern als auch von Arbeitgebern nimmt das Interesse an international orientierten Studienprogrammen massiv zu“, so Prof. Volker Jansen, Studiendekan des Studiengangs Print Media Technologies. Durch die zunehmende Internationalisierung in der Medienindustrie werden vor allem Experten benötigt, die neben ingenieurtechnischem Wissen und Fremdsprachenkenntnissen auch betriebswirtschaftliche und interkulturelle Kompetenzen besitzen. Die HdM trägt mit diesem Studiengang dem digitalen Wandel und den damit einhergehenden Veränderungen in der Druck- und Medienindustrie Rechnung, indem sie ihre Druck- und Verpackungsstudiengänge neu ausrichtet.

Studieninteressenten sollten eine Affinität zu technologischen, betriebswirtschaftlichen, sprachlichen und gestalterischen Themen mitbringen. Neben der Hochschulzugangsberechtigung müssen alle Bewerber einen Nachweis der Englischkenntnisse und ein Motivationsschreiben einreichen.

www.hdm-stuttgart.de
Zurück zur Übersicht
Die Branche am Montag!
Die aktuelle Ausgabe!