Anzeigen:

Verpackung

Siegwerk präsentiert seine maßgeschneiderten Inkjet-Farben auf der diesjährigen InPrint 2018

Bunte und individuelle Verpackungslösungen mit Siegwerk Inkjet-Farben

Donnerstag 11. Oktober 2018 - Auf der InPrint in Mailand (Italien) wird Siegwerk sein Druckfarben- und Dienstleistungsportfolio für personalisierte Verpackungen und Etiketten präsentieren und sich als kompetenter Partner für Digitaldrucklösungen vorstellen.

Siegwerk, einer der weltweit führenden Anbieter von Druckfarben für Verpackungsanwendungen und Etiketten, wird vom 20. bis zum 22. November auf der diesjährigen InPrint 2018, der führenden internationalen Messe für Drucktechnologien für die industrielle Fertigung, vertreten sein. Das Unternehmen nutzt diese Möglichkeit, um seine Auswahl an maßgeschneiderten Inkjet-Druckfarben und -Dienstleistungen, einschließlich seiner neuesten Entwicklungen und Innovationen für den Digitaldruck, vorzustellen. Am Stand 840 wird Siegwerk verschiedene von Kunden und Partnern zur Verfügung gestellte Anwendungsbeispiele ausstellen, und so die vielfältigen Anwendungsmöglichkeiten seiner Inkjet-Farblösungen für personalisierte Verpackungs- und Etiketten-Anwendungen präsentieren.
Seit dem Schritt in den Inkjet-Bereich vor einigen Jahren bietet Siegwerk heute sowohl analoge Druckfarben für Drucker als auch Inkjet-Farben für Hersteller von Anlagen für Verpackungs- und Etiketten-Anwendungen. Das Unternehmen legt großen Wert auf eine langjährige Zusammenarbeit mit seinen Geschäftspartnern. „Mit den richtigen OEM- und Industriepartnern an unserer Seite sind wir in der Lage, gemeinsam die weitere Zukunft des Verpackungsdrucks zu gestalten und den Inkjet-Druck für Verpackungs- und Etiketten-Anwendungen weiter auszubauen“, erklärt Matthieu Carni, Director Business Unit Inkjet bei Siegwerk, den Partneransatz des Unternehmens. Mit seiner diesjährigen Präsenz auf der InPrint 2018 stellt sich Siegwerk als kompetenter und verlässlicher Partner für Digitaldrucklösungen vor. „InPrint ist eine kleine aber führende Messe für die Vorstellung technischer Entwicklungen und neuer Verfahren im Inkjet-Bereich“, fügt Matthieu Carni hinzu. Die Messe stellt für Siegwerk eine großartige Gelegenheit dar, mit Kunden und Partnern aus der Branche Ideen auszutauschen, über die jüngsten Herausforderungen und Projekte zu sprechen, sowie sich als führender Anbieter von Druckfarben für Inkjet-Lösungen zu positionieren.
Aus Sicht des Unternehmens sind das UV- sowie das wasserbasierte Inkjet-Verfahren die vielversprechendsten Technologien auf dem Markt – zwei Bereiche, auf die sich Siegwerk bereits heute konzentriert. Das UV-Inkjet-Verfahren eignet sich dabei besonders gut für den Schmalbahndruck auf relativ dickem Material wie Etiketten, Direct-to-Pack oder aber Alu-Blister und bietet gute Kodierungs- und Markierungsmöglichkeiten für Verpackungen. UV-Inkjet-Farben sind hierbei für schmale Web-Single- Pass-Anwendungen besonders vorteilhaft. Sie härten schnell aus und können somit zügig weiterverarbeitet werden, sind kratz- und abriebfest und eignen sich außerdem ideal für Hochglanzdrucke bei Etiketten-Anwendungen. Bei der Verwendung saugfähiger Materialien mit offenporiger Oberfläche oder aber sehr dünnen, nicht saugfähigen Polymerfolien bieten wiederun wasserbasierte Druckfarben von Natur aus großartige Möglichkeiten. Das wasserbasierte Inkjet-Verfahren ist somit die vielversprechendste Technologie für Single-Pass-Breitformatdrucke von flexiblen Verpackungs-, Servietten- oder Wellpappen-Anwendungen. Aktuell bietet Siegwerk ausgezeichnete UV-Inkjet-Lösungen sowohl für Standard- als auch für sensible Anwendungen sowie Primer und Überdrucklacke für verschiedenste Anwendungsbereiche. Mit Sicura NutriJet bietet das Unternehmen beispielsweise eine Inkjet-Farbserie für Lebensmittel- und Pharmaverpackungen an, die sich für verschiedene Tintenstrahl-Druckköpfe eignet. Mit Sicura Jet low- odor bietet Siegwerk außerdem die einzigen Nicht-CRM-UV-Inkjet-Farben an, die speziell für den Druck von Etiketten für Haushalts-, Hygiene- und Industrieverpackungen entwickelt wurden. Alle Inkjet-Farben eigenen sich für eine Vielzahl von Etiketten-Anwendungen, wie beispielsweise selbstklebende Etiketten für Kosmetik, Nassleimetiketten für Lebensmittel und Getränke, Direct-to-Pack sowie Blisterverpackungen und Aludeckel für Lebensmittel. „Wir sind fest davon überzeugt, dass sich das UV- Inkjet-Verfahren zu einer häufig eingesetzten Drucktechnologie für Etiketten-Anwendungen entwickeln wird und sehen vor allem langfristige Möglichkeiten für das UV-Inkjet-Verfahren im Direktdruckbereich“, erklärt Matthieu Carni. „Außerdem gehen wir heute davon aus, dass sich das wasserbasierte Inkjet- Verfahren künftig zur bevorzugten Technologie für Digitaldrucke auf flexiblen Verpackungen entwickeln wird.“ Auch wenn es noch einige Hürden und Herausforderungen zu bewältigen gibt, arbeitet Siegwerk bereits seit einiger Zeit intensiv an der Entwicklung wasserbasierter Inkjet-Farben für Anwendungen wie flexible Verpackungen, Servietten oder Wellpappe.
Siegwerk hat stetig in den Ausbau seines Digitaldruck-Segments investiert und damit eine solide Basis für einen signifikanten Geschäftserfolg geschaffen. In den vergangenen drei Jahren hat das Unternehmen mehrere Millionen Euro investiert, um besonders seine Entwicklungs-, Produktions- und Testungsmöglichkeiten auf dem Gebiet der Inkjet-Technologie gezielt auszubauen. Nach der Eröffnung seines Inkjet-Labors im Jahr 2016 nahm Siegwerk 2017 seine erste Produktionsanlage speziell für Inkjet- Druckfarben in Betrieb. Das Unternehmen plant auch künftig weiter umfassend in neue Anlagen zu investieren und seinen französischen Standort in Annemasse zu seinem Innovationszentrum für zukünftige Inkjet-Farblösungen auszubauen. Mit der diesjährigen Übernahme von AGFAs Teilgeschäft rund um UV-Inkjet-Farben für den Single-Pass-Verpackungs- und Etikettendruck konnte Siegwerk seine globale Reichweite in diesem jungen Marktsegment zusätzlich stärken.
Als einer der führenden Anbieter von Druckfarben für Etiketten- und Verpackungsanwendungen für Drucktechnologien aller Art glaubt das Unternehmen nicht an Einheitslösungen, denn jede Anwendung erfordert andere Farbeigenschaften. Daher bietet Siegwerk individuell auf die konkreten Bedürfnisse des Kunden zugeschnittene Druckfarbenlösungen an – abgestimmt auf die Endanwendung und nicht nur auf eine bestimmte Druckausrüstung. Für Siegwerk bedeutet kundenspezifische Anpassung nicht nur die klassische Farbanpassung, sondern ebenfalls die Optimierung der Farbhaftung, der mechanischen und chemischen Beständigkeit sowie die Bewertung der Migrationsrisiken. Mit der Kombination von bester Farbperformance, maximaler Produktsicherheit sowie kontinuierlicher Beratung setzt das Unternehmen stets alles daran, seinen Kunden bei der Umsetzung aufkommender Trends zur Seite zu stehen und ihren individuellen Bedürfnissen mit modernsten Druckfarbenlösungen gerecht zu werden.

www.siegwerk.com
Zurück zur Übersicht
Die Branche am Montag!
Die aktuelle Ausgabe!