Anzeige:

Verbrauchsmaterialien

Im Fokus: Pigmentpräparationen Varionyl und Varionylnature

Montag 17. Dezember 2018 - Die prometho GmbH ist auf die Entwicklung und Herstellung industrieller Inkjet Tinten und niedrigviskoser, wasserbasierter Farbsysteme spezialisiert. Das Entwicklerteam aus dem Westerwald verfügt aufgrund langjähriger und vielseitiger Entwicklungstätigkeiten über großes Know-how, insbesondere in der Bearbeitung und Stabilisierung von Pigmenten sowie in der Formulierung von Tinten.

So sind in den Laboratorien von prometho seit der Gründung im Jahr 2000 viele innovative und erfolgreiche Produktlösungen für namhafte Unternehmen im In- und Ausland entstanden. „Wir wollen die European Coatings Show nutzen, um interessierten Entwicklern unsere innovativen Produkte und Dienstleistungen rund um die Themen Dispersion und Inkjet Tinte vorzustellen“, so Geschäftsführer Jens-Christoph Hoffmann. Auf dem ECS Messestand 1-518 zeigt prometho das Potenzial der eigenen Varionyl Pigmentpräparationen und lädt im „Developers Corner“ zum fachlichen Austausch „von Entwickler zu Entwickler“ ein. Mitaussteller auf dem Messestand ist das Cluster Nanotechnologie, dessen Netzwerk „nanoInk“ prometho angehört.

„From pigment to ink“
Die Basis optimaler Inkjet Tinten sind die unter der Marke Varionyl vertriebenen Pigmentpräparationen. Die auf alle Druckanforderungen einstellbaren Dispersionen bieten eine Variabilität, die sich keineswegs auf die enorme Farbvielfalt beschränkt: Neben einem variablen Pigmentgehalt können auch unterschiedliche Pigmenttypen (organisch, anorganisch oder Effektpigmente) zum Einsatz kommen. Dadurch wird nicht nur der Farbraum stark vergrößert. Es ist auch möglich, hochkonzentrierte Dispersionen herzustellen. Selbst die Herstellung opaker Tinten gelingt mit Varionyl.
Bereits bei der Entwicklung der Dispersionen werden wichtige Rahmenbedingungen in der Endanwendung, wie beispielsweise rechtliche Anforderungen, Substrate oder die angestrebte Digitaldrucktechnologie berücksichtigt. Die Druck- und Laufeigenschaften werden daher in den anwendungstechnischen Laboratorien der prometho GmbH mit einer Reihe von Testsystemen überprüft. So bringen die Dispersionen von prometho nicht nur alle Eigenschaften mit, auf die es in der Endanwendung ankommt. Auch die Formulierung und Einstellung des Endproduktes, z.B. der Tinte, wird deutlich vereinfacht und endet ohne „böse Überraschungen“. Alle Varionyl Produkte sind wasserbasiert, mineralölfrei und frei von Photoinitiatoren.

„Chemical prototyping“
prometho steht für maßgeschneiderte Produktlösungen und Kompetenz in allen Fragen zu Inkjet, Digitaldruck, Dispersionen und niederviskosen Farbsystemen. Das Dienstleistungsspektrum umfasst die komplette Produktentwicklung von der Idee bis zum Erreichen der Marktreife, die Durchführung von Machbarkeitsstudien und die Anpassung bestehender Produkte an neue Erfordernisse. Prometho kennt auch die Sorgen und Nöte der Entwickler bei plötzlicher Abkündigung von Einsatzstoffen und liefert durch Substitutionsentwicklung anwendungssichere Alternativen. Neben reinen Entwicklungsdienstleistungen können selbstverständlich Muster- und Testformulierungen in ausreichender Menge in Anspruch genommen werden. Auch stehen Fertigungseinrichtungen zur Verfügung, um beispielsweise die Phase der Markteinführung zu überbrücken. Damit ist prometho in der Lage, alle Phasen der Produktentwicklung wässriger, niederviskoser Farbsysteme zu begleiten. Im „Developers Corner“ auf dem ECS Messestand können sich Besucher umfassend über die Serviceleistungen von prometho informieren.

„We make nature printable“
Nachhaltige und sichere Produkte sind für prometho nicht erst seit Chemie 4.0 eine Mission bei der Entwicklung von Inkjet Tinten, Dispersionen und niederviskosen Farbsystemen. Seit mehr als 12 Jahren arbeitet das Entwicklerteam um Ruth Hoffmann an nachhaltigen und umweltschonenden Produktlösungen. Es ist nicht nur gelungen, viele konventionelle Einsatzstoffe durch ressourcenschonende und nachhaltige Materialien zu ersetzen. Auch eigene Farbmittel aus nachwachsenden Rohstoffen für den Einsatz in industriellen Inkjet Anwendungen wurden entwickelt. Viele davon zeigen – insbesondere in Beständigkeit, Stabilität und Druckverhalten – ganz erstaunliche Eigenschaften. Alle Produkte von prometho, die mindestens zu 95 % aus nachwachsenden Rohstoffen bestehen, erhalten das hauseigene Gütesiegel GrüneTinte. Auch bei Dispersionen kommen nachwachsende Rohstoffe inzwischen zum Einsatz. Auf der ECS in Nürnberg wird prometho mit Varionyl nature die ersten, nachhaltigen Pigmentpräparationen vorstellen.

www.prometho.de
Zurück zur Übersicht
Die Branche am Montag!
Die aktuelle Ausgabe!