Die Branche am Montag!

Drucksaal

Schnellere Prozessabwicklung bei lackierten Metalltafeln und erhöhte Produktionseffizienz beim Metalldruck

Neue Funktion für DecoSTAR: Das „Auto Detect Color Bar“ Feature ermöglicht die automatische Erkennung von Farbmessfeldern.

Dienstag 17. März 2020 - 100% Qualitätskontrolle und höhere Effizienz im Fertigungsprozess von lackierten und bedruckten Metallverpackungen

Metallverpackungen stellen besonders hohe Anforderungen an die Inspektion. Nur mit modernsten Inspektionslösungen für den Metalldruck von erfahrenen Partnern lassen sich die Produktionsleistungen steigern. ISRA VISION, weltweit führender Anbieter von Oberflächeninspektionssystemen, erweitert nun entscheidend die Funktionalitäten für seine beiden bewährten Inspektionslösungen CoatSTAR für die 100%-Inspektion von lackierten Tafeln vor dem Bedrucken und DecoSTAR für die 100%-Druckinspektion von Metalldekorationen. Die neuen Funktionen sorgen für noch mehr Produktionseffizienz.

Die speziellen Fertigungsprozesse bei Metallverpackungen führen zu komplexen Herausforderungen in der Produktion: Neben dem zeitaufwendigen Rüsten der Maschinen sind das mehrere Produktionsläufe pro dekoriertem Blech sowie kurze Auftragsabläufe und Lieferzeiten. Die Ausgangsmaterialien sind anspruchsvoll und kostenintensiv. An die Metalldekore werden höchste Qualitätsansprüche gestellt.
Mit den automatischen Druckinspektionssystemen von ISRA VISION lassen sich sämtliche Qualitätsanforderungen erfüllen und Anwender erreichen ihre Ziele. Sie profitieren von 100% geprüften Druckerzeugnissen sowie höchster Prozesseffizienz.

Lackinspektion zusätzlich optimieren
CoatSTAR wird zur Inspektion von lackierten Metalltafeln eingesetzt und gewährleistet eine schnellere Prozessabwicklung dank 100% fehlerfreiem Materialeinsatz von der Vorbereitung bis zum Endergebnis. Das vielfach bewährte System wurde nun um zwei neue wertvolle Funktionen erweitert.
Dank der „Flipped Sheet Detection“ erkennt das Inspektionssystem, ob eine Metalltafel im Verarbeitungsprozess versehentlich gedreht wurde und so die unlackierte Seite nach oben zeigt. Dies würde in der Weiterverarbeitung zu Fehlproduktionen führen. Mit der neuen Funktion deckt das Inspektionssystem diesen Fehler frühzeitig auf. Eine fehlerhafte Weiterverarbeitung kann so ausgeschlossen werden. Die Ressourcen werden geschont.

„Advanced Sheet Movement Compensation“ ist ein neuer Algorithmus, der in der Lage ist, Pseudofehler auszuschließen, die bisher bei der Inspektion angezeigt wurden. Diese entstehen durch die Bewegung der Metalltafeln: Aufgrund der Geschwindigkeit bei der Produktion auf den Förderbändern verbiegen sich die Tafeln manchmal leicht. Diese Biegungen können zu Fehlermeldungen führen. Da es sich aber um produktionsbedingte Bewegungen handelt, ist es ein Vorteil, wenn diese ignoriert werden könnten. Der neue Algorithmus erkennt diese Pseudofehler zuverlässig, die nun vernachlässigt werden können. Die Produktionseffizienz wird damit deutlich erhöht.

Produktionseffizienz beim Metalldruck weiter erhöhen
Das Inline-Inspektionssystem DecoSTAR sorgt für perfekte Druckqualität bei den Metalltafeln und minimiert die Druckmakulatur. Auch dieses System wurde mit zwei neuen Funktionen ausgestattet: „Auto Detect Color Bars“ ermöglicht die automatische Erkennung von Farbmessfeldern. Das Feature platziert automatisch Messpunkte und gewährleistet eine zuverlässige Farbüberwachung ab der ersten Tafel im Fortdruck. Diese besondere Funktion lässt sich auf Wunsch auch während des Einrichtevorgangs verwenden. Durch das Farbmonitoring im Rüstprozess lassen sich die Offline Messvorgänge reduzieren und die Rüstzeit somit signifikant verringern. Zudem wird eine höhere Farbtreue über der gesamten Auflage erreicht.
Die neue Funktion „PDF-Comparison“ ermöglicht einen Abgleich des Druckbilds mit einem Referenz-PDF-Dokument. Die Herausforderung dahinter liegt in sehr ähnlichen Motiven, zum Beispiel gleiche Bilder oder Logos mit unterschiedlichen Seriennummern oder gleiche Motive mit unterschiedlichen Servicekontaktdaten aufgrund regionalisierter Angaben. Bisher konnte es beim Druck von sehr ähnlichen Motiven zu einer Fehlproduktion kommen, da die Druckplatten nicht entsprechend ausgetauscht worden sind. Mit der „PDF-Comparison“ lässt sich dieser Prozess zielgerichtet steuern. Die Makulatur in der Produktion von Metallflächen wird nochmals spürbar minimiert.

Fazit
Die neuen Funktionen für die Inspektionslösungen CoatSTAR und DecoSTAR erhöhen signifikant die Effizienz im Fertigungsprozess von beschichteten und bedruckten Metallverpackungen. Damit ist sichergestellt, dass sich die Systeme noch schneller amortisieren. Anwender stärken die Marktposition ihres Unternehmens und sichern sich den entscheidenden Wettbewerbsvorsprung. Außerdem werden Ressourcen geschont und somit ein wichtiger Beitrag für die Nachhaltigkeit der Produktion geleistet.

www.isravision.com
Zurück zur Übersicht
Die aktuelle Ausgabe!
Die Branche am Montag!