Anzeigen:
Die Branche am Montag!

Aus den Unternehmen

Neue Wege bei der Lackierung von Druckprodukten

Von rechts: Gerhard Palinkas, Geschäftsführer der GEPA Coating Solutions GmbH, Jana Slováková, Leiterin Vertrieb und Marketing KOMFI und André Hilkens, Geschäftsführer von Komfi Europe bei der Vertragsunterzeichnung.

Freitag 16. April 2021 - Der tschechische Lackiermaschinenhersteller KOMFI und der Spezialist für Lackiersysteme GEPA Coating Solutions, ein Mitglied der Hönle Gruppe, starten eine globale strategische Zusammenarbeit für die Entwicklung, Herstellung und Vermarktung von Lackiermaschinen für die grafische Industrie.

Die Komfi spol. s r.o. ist ein weltweit führender Hersteller von hoch qualitativen Thermo-Laminier-Maschinen. Um eine ebenso starke Positionierung im Bereich der Lackveredelung von Druckprodukten zu etablieren, hat das tschechische Unternehmen nun eine Kooperation mit der GEPA coating solutions GmbH geschlossen, einem Profi für Lackiersysteme. Durch die Zusammenarbeit werden die langjährigen Erfahrungen beider Firmen gebündelt, um bestehende Produkte zu optimieren und gemeinsam neue Produkte zu entwickeln.
Im Fokus stehen dabei vor allem In- und Offline-Lackiermaschinen, für die, speziell im Bereich Digitaldruck, eine stark steigende Nachfrage besteht. Denn anderes als beim konventionellen Bogenoffsetdruck gibt es bei Digitaldruckmaschinen keine klassischen Inline-Lackiermöglichkeiten. Der Schwerpunkt der Entwicklung liegt aktuell auf der Dispersionslackierung von Digitaldrucken. Die Maschinen werden jedoch auch weiterhin für das klassische Segment der UV-Lackierung sowie zur Applikation von Primern und Speziallacken ausgelegt und sind somit sehr universell einsetzbar.
KOMFI und GEPA setzen bei ihren Entwicklungen auf eine modulare Produktplattform und bieten damit Lösungen für jede Anwendung und jedes Budget.

www.gepa-cs.de
Zurück zur Übersicht
Anzeige:
Anzeige:
Die aktuelle Ausgabe!
Die Branche am Montag!