Die Branche am Montag!

Veredelung & Siebdruck

Die Ökobilanz von Scodix zeigt signifikante Nachhaltigkeitsvorteile im Vergleich zur traditionellen Druckveredelung

Freitag 05. Mai 2023 - Das Scodix-Druckverfahren reduziert den CO2-Ausstoß, den Verbrauch fossiler Brennstoffe und den Wasserverbrauch erheblich.

Scodix, der führende Anbieter von digitalen Veredelungslösungen für die grafische Industrie, gibt den Abschluss einer Umweltanalyse (Life Cycle Assessment – LCA) bekannt, die einen umfassenden Vergleich seines Verfahrens mit der herkömmlichen Druckveredelung und den Auswirkungen auf die Umwelt enthält. Die von unabhängigen Dritten, EcamRicert srl und Mérieux NutriSciences Companies, durchgeführte Ökobilanz zeigt, dass die Scodix-Veredelungsmethode in allen untersuchten Kategorien zu einer Verringerung der Auswirkungen und einer Verbesserung der Nachhaltigkeit führt.
Die Ökobilanz verglich die Veredelung eines einzelnen B1-Bogens bis hin zu 100.000 B1-Bögen unter Verwendung von Scodix-Folie (175g) mit herkömmlichen Folierungsmethoden. Die Ergebnisse der Ökobilanz zeigen, dass die Technologie von Scodix den CO2e-Ausstoß (CO2-Äquivalent) um 85 %, den Verbrauch fossiler Brennstoffe um fast 85 % und den Wasserverbrauch um 80 % im Vergleich zur herkömmlichen Heißprägefolienproduktion reduziert.
„Scodix ist sehr stolz darauf, diese bemerkenswerten Ökobilanzergebnisse erzielt zu haben“, sagt Mark Nixon, Scodix EVP Global Sales & Marketing. „Für viele Unternehmen und Marken ist eine nachgewiesen gute Ökobilanz inzwischen eine Voraussetzung, um bestimmte Aufträge zu erhalten. Daher war es wichtig, dass wir eine Ökobilanz von einer glaubwürdigen Stelle erhalten, damit Unternehmen vertrauensvoll in die Scodix-Technologie investieren können, um führenden Marken und Käufern von Druckprodukten einen umweltfreundlicheren Druckveredelungsprozess zu bieten.
„Ein datengestütztes Nachhaltigkeits-Benchmarking ist nicht nur für die CPMG-Branche von entscheidender Bedeutung, sondern wird zunehmend von allen Einkäufern von Druckerzeugnissen gefordert. Daher wollten wir über die Bewertung hinausgehen und eine LCA-Studie durchführen, um Prozesse zu vergleichen. Die Ergebnisse der Studie waren sogar noch beeindruckender und belegen, wie unsere innovativen Druckverfahren die Auswirkungen auf die Umwelt im Vergleich zu herkömmlichen Verfahren verringern.“
Die LCA-Studie zeigt, dass die Auswirkungen auf die Umwelt hauptsächlich durch den Stromverbrauch, die Produktion von Polymeren und das Abfallmanagement entstehen. Die Veredelungsmethode von Scodix verwendet kein Wasser, erfordert keine metallartigen Formen oder Prozesse in der Druckvorstufe, die schädliche Chemikalien enthalten, was zu einer Verringerung des Verbrauchs von Energie und von natürlichen Materialien sowie zu einer Verringerung des CO2-Fußabdrucks führt.
Im Ergebnis führt die Methode von Scodix im Vergleich zum herkömmlichen Druck zu Effizienzsteigerungen sowohl beim Verbrauch als auch bei den Auswirkungen auf die Umwelt.
Nixon fügt hinzu: „Bei Scodix ist es unsere Aufgabe, unseren Kunden die Werkzeuge an die Hand zu geben, mit denen sie dem Druck durch Veredelung mehr Wirkung verleihen können. Jetzt können wir unseren Kunden versichern, dass sie mit nicht nur eine hochwertige Veredelung erhalten, sondern dass die Produktionsökonomie und die Nachhaltigkeit von Scodix die traditionellen Verfahren übertreffen. Indem sie sich für die digitale Veredelung von Scodix entscheiden, treffen sie auch eine nachhaltige Wahl.“

www.scodix.com
Zurück zur Übersicht
Anzeige:
Die aktuelle Ausgabe!
Die Branche am Montag!