Anzeigen:
Die Branche am Montag!

Aus den Unternehmen

Koehler Paper Award zum zweiten Mal an der Hochschule München verliehen

v. l. n. r.: Thomas Peter, Gesamtproduktionsleiter am Koehler Paper Standort Kehl überreichte Moritz Feßenmayr, Masterstudium „Paper Technology“ sowie David Blazevic und Gesa Richter, Bachelorstudium „Verfahrenstechnik und Biofasern“, den Koehler Paper Award für hervorragende Leistungen. / Quelle: Hochschule München

Mittwoch 02. August 2023 - Koehler Paper ist ein Teil der Koehler-Gruppe und produziert seit über 215 Jahren ein breites Portfolio an Spezialpapieren für den weltweiten Einsatz. Sehr gut ausgebildete Nachwuchskräfte sind dabei der Schlüssel zum nachhaltigen Erfolg.

Koehler ist es ein Anliegen, besondere Leistungen des wissenschaftlichen Nachwuchses sichtbar zu machen und zu würdigen. Daher verleiht das Familienunternehmen auch in diesem Jahr den Koehler Paper Award an der Hochschule München für besondere Leistungen in den Fächern Biopolymerchemie, Biogene Faserstoffe und Oberflächenveredelung im Bachelorstudium „Verfahrenstechnik und Biofasern“ sowie in den Fächern Minerals, Coating und Specialty Papers im Masterstudium „Paper Technology“.
Würdigung der Leistungen des wissenschaftlichen Nachwuchses
Im Sommersemester 2023 dürfen an der Hochschule München mehr als 40 Studierende ihren Abschluss im Bachelorstudiengang „Verfahrenstechnik Papier“ sowie im Masterstudiengang „Paper Technology“ feiern. Besonders hervorzuheben ist, dass in diesem Abschlussjahrgang der Frauenanteil der Studierenden in den technischen Studiengängen angestiegen ist. Thomas Peter, Gesamtproduktionsleiter am Koehler Paper Standort in Kehl, betont: „Wir freuen uns an der Hochschule München auch in diesem Jahr den Koehler Paper Award für Studierende mit hervorragenden Leistungen ausloben zu dürfen. Es ist unser Ziel frühzeitig mit Absolventinnen und Absolventen in Kontakt zu treten und sie zu fördern, weshalb wir den Koehler Paper Award im Jahr 2022 ins Leben gerufen haben.“
In diesem Jahr geht der Koehler Paper Award zum einen an David Blazevic und Gesa Richter, Bachelorstudiengang „Verfahrenstechnik und Biofasern“, in den Bereichen chemische Technologie, Streicherei und Spezialpapiere sowie Gesamtbester über die Fächer Biopolymerchemie, Biogene Faserstoffe und Oberflä- chenveredelung. Im Master-Studiengang „Paper Technology“ geht der Koehler Paper Award an Moritz Feßenmayr, für besondere Leistungen in den Bereichen chemische Technologie, Streicherei und Spezialpapiere sowie Gesamtbester über die Fächer Minerals, Coating und Specialty Papers.
Die Urkunde auf handgeschöpftem Papier von Koehler Paper, das Preisgeld von 1.000 Euro sowie die besten Glückwünsche wurden den Absolventinnen und Absolventen an der Abschlussveranstaltung am 28. Juli 2023 von Thomas Peter, Gesamtproduktionsleiter am Koehler Paper Standort Kehl, überreicht. Nach dem offiziellen Teil der Veranstaltung wurde das Zusammenkommen zwischen Unternehmen und Absolventinnen und Absolventen zum Netzwerken genutzt.

www.koehler.com
Zurück zur Übersicht
Anzeige:
Die aktuelle Ausgabe!
Die Branche am Montag!