Die Branche am Montag!

Inkjet & Digitaldruck

D3 mit erfolgreicher Einführung der Micro-Particle-Jetting (MPJ) Technologie auf der Formnext 2023

Mittwoch 22. November 2023 - Die D3-AM GmbH, eine Tochtergesellschaft der Durst Group, stellte auf der Formnext 2023 mit der Micro-Particle-Jetting Drucktechnologie eine Innovation für die Herstellung von Komponenten aus Hochleistungskeramik vor.

Das LABII-Drucksystem von D3 ermöglicht den direkten Druck von wasserbasierten, hochkonzentrierten Keramiksuspensionen mit uneingeschränkter Partikelgröße und -verteilung. Nach dem Sintern entstehen dadurch komplexe und dichte Bauteile, wie sie heute nicht realisierbar sind.
 
„Material-Jetting ist wohl das vielversprechendste Verfahren in der additiven Fertigung“, sagt Stefan Waldner, Chief Product Officer der D3-AM GmbH. „Durch die Überwindung der Einschränkungen in der Materialentwicklung, ebnet die MPJ-Technologie den Weg für die Herstellung von Komponenten, die bisher als unmöglich galten.“
 
D3 konnte auf der Formnext ein großes Interesse für ihre Technologie verzeichnen, was zu dynamischen Diskussionen und der Initiierung zahlreicher Projekte führte, z. B. zur Entwicklung neuer Materialien, zur Erforschung neuer Applikationen, sowie zu spezifischen Bauteile- und Maschinenanfragen. Besonderns die dickwandigen Bauteile und solche aus gesintertem Siliziumcarbid (SSiC) zogen große Aufmerksamkeit auf sich. Experten lobten die von D3 vorgestellte Gyroid-Struktur als das „beste Bauteil, das jemals aus SSiC gedruckt wurde“.
 
Der Erfolg auf der Formnext 2023 unterstreicht das Engagement von D3, die Herstellung von Komponenten aus technischer Keramik voranzutreiben und dabei die Expertise der Durst Group im Bereich Digitaldruck und Produktionstechnologien zu nutzen.
 
„Mit unserer Präsenz auf der Formnext und der Vorstellung des D3 LABII Systems, schlagen wir ein neues Kapitel bei Durst auf“, sagt Christoph Gamper, CEO und Miteingentümer der Durst Group. „Die Messe hat deutlich gezeigt, dass wir in der Königsklasse der Materialien – der technischen Keramik – sehr weit sind und wir werden die Drucksysteme, Prozesse und Materialien weiter skalieren, um ganz neue Möglichkeiten zu erschaffen.“

www.D3-AM.com
Zurück zur Übersicht
Anzeige:
Anzeige:
Die aktuelle Ausgabe!
Die Branche am Montag!