Anzeigen:

Aus den Unternehmen

XRite und Pantone gewinnen das zweite Jahr in Folge den prestigeträchtigen iFDesign Award

iF DESIGN AWARD für die Virtual Light Booth (VLB) von X-Rite

Dienstag 13. März 2018 - Branchenweit erste immersive Virtual Light Booth zur Beurteilung der Wirkung von Materialien in einer physischen und virtuellen Umgebung wird mit internationalem Preis für Produktdesign ausgezeichnet.

X‑Rite Incorporated, ein weltweit führendes Unternehmen für Farbwissenschaft und -technologie, und Pantone LLC, sind die diesjährigen Preisträger des weltweit renommierten iF DESIGN AWARD für ihre Virtual Light Booth (VLB). Als Bestandteil einer umfassenden Lösung setzt die VLB setzt neue Maßstäbe und ermöglicht die äußerst präzise und realistische Erfassung, Kommunikation und digitale Darstellung von physischen Materialien in der virtuellen Welt. Eine 63-köpfige unabhängige, internationale Expertenjury begutachtete insgesamt 6.400 Einsendungen und kürte die VLB zum Gewinner in der Disziplin „Produkte“.
„Für uns ist es eine große Ehre, das zweite Jahr in Folge den prestigeträchtigen iF DESIGN AWARD für unsere Total Appearance Capture-Lösung zu gewinnen“, erklärte Dr. Francis Lamy, Executive Vice President und Chief Technology Officer bei X‑Rite. „Als wesentlicher Bestandteil von Total Appearance Capture ist VLB die Krönung unserer Entwicklungsarbeit im Bereich Farbwissenschaft und -wirkung. Ich bin sehr stolz auf das gesamte TAC-Entwicklungsteam, das diese Innovation zum Leben erweckt hat.“
Das Total Appearance Capture (TAC) Ecosystem von X‑Rite ist auf eine zentrale Herausforderung im heutigen Produktdesign zugeschnitten – die Vermessung und Virtualisierung von optisch komplexen Materialien, wie Effektlacken und synthetischen Stoffen. Die VLB ist die branchenweit erste 3D-Visualisierungsumgebung zur Beurteilung der Wirkung von Materialien. In dieser Umgebung lässt sich das 3D-Rendering von digitalen Materialproben nebeneinander mit physischen Materialproben unter verschiedenen Lichtbedingungen visualisieren und vergleichen. So ist es leichter, die Übereinstimmung zwischen digitalen Prototypen und physischen Endprodukten zu sichern. Mit der VLB können Designer fundiertere Entscheidungen bei der Materialauswahl treffen und dadurch die Freigabezyklen sowie die Markteinführungszeit verkürzen.
Das vollständige TAC Ecosystem ermöglicht Produktdesignern, 3D-Künstlern, Auftraggebern von Materialien und Werbetreibenden die Visualisierung digitaler Materialien und Simulation ihrer physischen Wirkung – ihrer Eigenschaften wie Farbe, Textur, Glanz, Lichtbrechung, Transparenz, Spezialeffekte (Sparkle bzw. Glitzereffekte) und Reflexion. Dadurch wird nicht nur der gesamte Design- und Herstellungsprozess vereinfacht und beschleunigt, sondern ist es auch möglich, höchst überzeugende, fotorealistische 3D-Bilder zu erstellen. Das TAC Ecosystem besteht aus dem 2017 mit dem iF DESIGN AWARD ausgezeichneten TAC7-Scanner, der Desktop-Anwendung PANTORA Material Hub und der VLB.

www.xrite.com
Zurück zur Übersicht
Die Branche am Montag!
Die aktuelle Ausgabe!