Anzeigen:
Die Branche am Montag!

Aus den Unternehmen

CTP mit violetten Laserdioden

Freitag 07. Januar 2000 - Die Krause-Biagosch GmbH, Bielefeld, will auf der drupa 2000 erste CTP-Systeme vorstellen, die mit Violett-Laserdioden ausgestattet sind.

Laut Ole Tidemann, Direktor Forschung & Entwicklung bei Krause, wurden die neuen Dioden bereits erfolgreich in den Innentrommelbelichtern des Hauses getestet. Er geht davon aus, daß Krause auf der drupa bereits marktreife Modelle präsentieren wird. Nachrüstmodule für die existierenden LaserStar-Modelle 110, 140 und 170 wird es ebenfalls geben.

CTP-Systeme auf Basis von violetten Laserdioden bieten laut Krause ein besseres Preis-Leistungs-Verhältnis als alle konkurrierenden Technologien. Die Kosten für die Dioden seien minimal, während Schnelligkeit und Lebensdauer höher lägen als beispielsweise bei 532-nm-YAG-, 1064- oder 830-nm-Thermo-Dioden. Zudem benötigten die Platten keine Rotlichtumgebung, sondern könnten unter Gelblicht verarbeitet werden. Krause erwartet, daß Agfa und Fuji demnächst violett-empfindliche Druckplatten auf den Markt bringen werden.

Bernd Otte, Vertriebsleiter bei Krause, geht davon aus, daß die neue Technologie einen „revolutionären Einfluߓ auf den CTP-Markt ausüben wird. „Auf der anderen Seite wissen wir, daß alternative Technologien wie Visible Light und Thermo auf jeden Fall bei bestimmten Anwendungen weiter existieren werden, Thermo z. B. bei Auflagenhöhen von über 300.000.“ Krause wird daher weiterhin alle drei Technologien anbieten und sich nicht auf eine beschränken.

www.krause.de
Zurück zur Übersicht
Anzeige:
Die aktuelle Ausgabe!
Die Branche am Montag!