Anzeige:
Die Branche am Montag!

Aus den Unternehmen

Scheufelen PhoeniXmotion Timer 2001

Dienstag 05. Dezember 2000 - Scheufelen "Objekte der Begierde" im Internet ergattern und ersteigern. Erlös kommt Kreativnachwuchs in Deutschland zugute.

Ein besonders gelungenes Beispiel für die interaktive Vernetzung von gedruckten und elektronischen Medien ist der neue Scheufelen Timer 2001. Der originell gestaltete Tischkalender besitzt nicht nur praktischen Nutzen, sondern verknüpft auf originelle Weise „Altes“ mit „Neuem“ – das Printmedium mit dem Internet. So werden in dem Tischkalender „Scheufelen Objekte der Begierde“ beschrieben, die monatlich im Internet ersteigert werden können.

„Objekte der Begierde“

Dazu gehört zum Beispiel das größte Fotobuch der Welt: Sumo von Helmut Newton. Im November können Interessenten ein vom Autor handsigniertes Exemplar, das normalerweise 3.400 DM kostet, im Internet ersteigern. Eine weitere Attraktion ist ein mannshoher, Original-Papierkorb aus Weidengeflecht, in dem früher Hadern aufbewahrt wurden und der heute noch zum Transport von Papierabfällen eingesetzt wird – ersteigerbar im September 2001.

Neben attraktiven Gegenständen und Objekten finden sich jedoch auch richtige Reise-Schmankerl: wie als Beifahrer im Truck durch die USA oder mit der Harley über die Schwäbische Alb. Natürlich kann ab November jeder, ganz gleich ob der Timer auf dem Schreibtisch liegt ober nicht, im Internet unter http://www.scheufelen.com mitsteigern.

Versteigerungserlös geht an den Kreativ-Nachwuchs

Alle Versteigerungsobjekte haben einen Paten aus dem Hause Scheufelen – aus den Verkaufsbüros national und international. Den Gesamterlös stiftet die Papierfabrik Scheufelen dem Kreativnachwuchs in Deutschland. Gedruckt ist der Timer 2001 auf dem Premium-Papier PhoeniXmotion in verschiedenen Färbungen und Flächengewichten. Er ist begrenzt auf 5000 Exemplare (inklusive 1000 internationaler Exemplare) und wird von den Kundenberatern der Papierfabrik Scheufelen persönlich an Kunden überreicht.

„Die Papierfabrik Scheufelen bringt mit dem Timer 2001 ein ganzes Buch voller Sachen, die einfach Freude machen. Fast nichts davon gibt es zu kaufen, alles sind ganz persönliche Beiträge von Menschen bei Scheufelen. Mit etwas Glück kann man für wenig Geld viel Schönes, Originelles oder Sensationelles ergattern. Und das mit gutem Gewissen: denn alles kommt dem Kreativnachwuchs in Deutschland zugute“, erklärt Birger Hetzinger, Marketing Leiter bei der Papierfabrik Scheufelen und fügt hinzu:

„Der neue Timer 2001 ist aus zweierlei Gründen etwas Besonderes. Zum einen ist er ein gelungenes Beispie., wie mit Papier gestaltet werden kann. Zum anderen zeigt er hervorragend, daß Printmedium und Internet sich auch gegenseitig befruchten können und miteinander verknüpft für viel Spannung und Spaß sorgen“.

Der Scheufelen Timer wurde erstmalig letztes Jahr aufgelegt, ebenfalls garantiert mit persönlichen Tips der Scheufelen Mitarbeiter. Er soll seinen Nutzer neugierig machen, unterhalten und durchs Jahr begleiten. In Deutschland wurde der Timer letztes Jahr mit Silber, in den USA sogar mit Gold ausgezeichnet.

www.scheufelen.com
Zurück zur Übersicht
Die aktuelle Ausgabe!
Die Branche am Montag!