Anzeige:
Anzeige:
Die Branche am Montag!
Die aktuelle Ausgabe!

Veredelung & Siebdruck

Zebra Technologies erweitert Portfolio um aktive RFID Lösungen durch Übernahme von WhereNet

Mittwoch 17. Januar 2007 - Zebra Technologies, ein weltweit führender Anbieter von On-Demand Drucklösungen zur Verbesserung von Geschäftsabläufen, wird WhereNet übernehmen.

Das Unternehmen bietet weltweit aktive RFID (Radio Frequency Identifikation)-Lösungen zur mobilen Nachverfolgung und Verwaltung von Wirtschaftsgütern an. Die beiden Unternehmen haben sich darauf geeinigt, dass Zebra alle Aktien von WhereNet in Höhe von 126 Millionen US-Dollar in bar kaufen wird.

Die Akquisition wird voraussichtlich bis Ende des Monats abgeschlossen sein, sollten die WhereNet-Anteilseigner die Transaktion unterstützen. 85 Prozent der WhereNet-Hauptaktionäre haben bereits ihre Zustimmung für die Übernahmeofferte bekundet.

WhereNet hat seinen Sitz im US-amerikanischen Santa Clara in Kalifornien und bietet integrierte Wireless Real Time Location-Systeme (RTLS) für Unternehmen speziell aus der industriellen Fertigung, dem Transportwesen, der Luft- und Raumfahrtindustrie sowie dem Verteidigungssektor an.

WhereNet wurde 1997 gegründet und zählt Installationen bei über 150 Kunden. Die Lösungen von WhereNet unterstützen die Anwender vor allem bei der Lokalisierung und Nachverfolgung von hochwertigen Wirtschaftgütern durch mobile Tags, feststehende Antennen und webfähige Software-Applikationen.

Durch den Einsatz von WhereNet-Lösungen lassen sich neben Genauigkeit, Schnelligkeit und Effizienz auch die Sicherheit von zeitkritischen Prozessen entlang der gesamten Lieferkette signifikant verbessern. Die Lösungen finden beispielsweise Verwendung in der Teilewiederbeschaffung, der Fahrzeugbestandsverfolgung, dem Fuhrpark-Management und der Frachtgüterverfolgung auf See und beinhalten neben Hardware, Middleware und Anwendungssoftware auch Services für das Projektmanagement sowie Maintenance und Support.

„WhereNet ist eine weitere wichtige Wachstumsplattform für unser Business“, betont Edward Kaplan, Chairman and Chief Executive Officer bei Zebra.
„Aktive RFID-Lösungen sind eine natürliche Ergänzung zu passiven RFID- und Barcode-Anwendungen, die zu den Kernkompetenzen von Zebra zählen. Mit dem erweiterten Lösungsportfolio sind wir jetzt in der Lage, das Angebot an Lösungen zur Verbesserung der Geschäftstätigkeit für unsere Kunden weiter auszubauen.“

„Der Zusammenschluss mit Zebra hilft uns, unser weltweites Profil weiter zu schärfen und uns als der führende Anbieter innerhalb dieses Marktsegments zu positionieren“, unterstreicht Dan Doles, Chief Executive Officer, WhereNet.
„Wir freuen uns sehr, Bestandteil von Zebras starker Unternehmensorganisation zu werden. Dies wird uns dabei unterstützen, das Marktwachstum für aktive RFID- und RTLS-Lösungen zu beschleunigen.“

Unabhängige Industrieanalysten bescheinigen dem Markt für aktive RFID-Systeme eine zusammengesetzte Wachstumsrate von 29 Prozent auf 6,8 Milliarden US-Dollar im Jahre 2016. Darüber hinaus prognostizieren sie für Systeme zur Echtzeitlokalisierung (RTLS) ein Wachstum auf 1,6 Milliarden US-Dollar bis zum Jahre 2010.

Zebra rechnet für den WhereNet-Geschäftsbereich in diesem Jahr mit Umsätzen in Höhe von 50 Millionen US-Dollar im Vergleich zu 36 Millionen US-Dollar im vorangegangenen Geschäftsjahr. Es wird weiterhin erwartet, dass sich die Akquisition lediglich geringfügig auf den Nettoerlös von Zebra in 2007 auswirkt. Zebra wird WhereNet als separaten Geschäftsbereich unter der Führung von Dan Doles eingliedern.

www.zebra.com
Zurück zur Übersicht
Anzeige:
Anzeige:
Die Branche am Montag!
Die aktuelle Ausgabe!