Anzeigen:
Die Branche am Montag!

Verpackung

Interpack Processes and Packing 2008

Freitag 13. April 2007 - Vom 24. bis 30. April 2008 trifft sich die internationale Verpackungsbranche in Düsseldorf zur größten interpack, die es je gegeben hat – das steht bereits nach dem aktuellen Stand der Anmeldungen fest.

Anzeige:

Aussteller und Besucher profitieren von der zusätzlichen Fläche der neuen Halle 8b. Mit 19 Hallen wird die interpack 2008 somit die gesamten Kapazitäten des Düsseldorfer Messegeländes belegen. Die 1958 erstmals ausgerichtete Messe wird sich zu ihrem fünfzigsten Geburtstag gleich über mehrere Superlative freuen können: Auch die erwartete Beteiligung ist rekordverdächtig und wird aus heutiger Sicht über dem Niveau der sehr erfolgreichen interpack 2005 liegen. „Die interpack 2008 hat mit ihrem Konzept die Bedürfnisse eines sich derzeit gut entwickelnden Marktes aufgegriffen. Das zeigt nicht nur die Flächenexpansion traditioneller Aussteller, sondern auch die hohe Zahl von Unternehmen, die sich zum ersten Mal auf der interpack präsentieren werden“, so Wilhelm Niedergöker, Geschäftsführer der Messe Düsseldorf.

Am Puls der Branche Besucher können sich an den sieben Messetagen der interpack 2008 umfassend über die neuesten Prozesse und Verpackungstrends in den Bereichen Nahrungsmittel und Getränke, Süß- und Backwaren, Pharma und Kosmetik, Non-Food Konsumgüter sowie Industriegüter informieren und Branchenkontakte knüpfen. Als bedeutendste Verpackungsmesse der Welt präsentiert die interpack 2008 Innovationen der gesamten Wertschöpfungskette. Somit bietet die interpack ein weltweit einzigartiges Komplettpaket für alle, die nach Lösungen für ihre aktuellen Verpackungsanforderungen suchen oder sich einen Innovationsvorsprung für die Zukunft sichern möchten.

INNOVATIONPARC PACKAGING
Als Teil der interpack 2008 wird der INNOVATIONPARC PACKAGING den Messebesuchern interaktiv Lösungen für die verschiedenen Anforderungen von Haushalt, Einzelhandel, Logistik und Produktion präsentieren. Der Schwerpunkt liegt dabei auf Fast Moving Consumer Goods, wobei die Innovationen jeweils im Kontext der gesamten Wertschöpfungskette vorgestellt werden. Teil dieses ganzheitlichen Konzeptes sind Aussteller der Rohstoffindustrie, Packmittelhersteller, Verpackungsmaschinenhersteller oder auch Designagenturen. Als Partner beteiligen sich das EHI Retail Institute stellvertretend für den Handel, PRO CARTON international – eine europaweit arbeitende Vereinigung der Karton- und Faltschachtelproduzenten sowie Hersteller von Verkaufsverpackungen aus Karton – und die Pan-European Brand Design Association (PDA) für den Bereich Verpackungsdesign.

www.interpack.com
Zurück zur Übersicht
Die aktuelle Ausgabe!
Die Branche am Montag!