Die Branche am Montag!

Workflow

App-Design- und Entwicklungscenter: Print-Titel als mobile Anwendung

Freitag 18. November 2011 - Studierende verschiedener Studiengänge der Stuttgarter Hochschule der Medien haben eine Applikation für Tablet-Computer entwickelt. Ihr Partner: der Verlag Wissenmedia. Das Konzept der Gewinner wurde inzwischen umgesetzt. Einen Prototyp gibt es bereits.

Zum Projektteam gehörten Studierende der Studiengänge Mediapublishing und Mobile Medien. Gemeinsam haben sie die Bereiche Konzeption, Design, Marketing, Programmierung und Organisation abgedeckt. Im Studiengang Mediapublishing wurden die Konzepte für die Smartphone-Anwendung zu dem Landeskunde-Titel „Westeuropa“ entwickelt. Dafür hatten die Studierenden unter anderem das Marktsegment, die potenziellen Kunden sowie deren Mediennutzung analysiert. Der Verlag kürte dann das Gewinnerteam, dessen Idee von Studierenden aus dem Studiengang Mobile Medien umgesetzt wurde. Dabei galt es unter anderem, die Anforderungen aus dem Konzept vor der Programmierung an die Android-Plattform anzupassen.

Ihr Ergebnis: Eine App, die kartografische und landeskundliche Informationen mit praktischen Reiseaspekten auf benutzerfreundliche Weise verknüpft und zahlreiche Möglichkeiten zur Individualisierung bietet.

Mit solchen Projekten erwerben die Mediapublisher ihr Verlags-Know-how anhand authentischer Fragestellungen aus der Praxis. „Für die spätere Tätigkeit muss der Verlagsnachwuchs mit digitalen Produktformaten ebenso selbstverständlich umgehen wie mit Printprodukten“, erklärt der betreuende Professor Dr. Okke Schlüter. Auf der anderen Seite profitiere Wissenmedia von den innovativen Ideen der Studierenden. Auch für die Kommilitonen der Mobilen Medien ist die interdisziplinäre Zusammenarbeit wichtiger Baustein ihres Studiums. „Im Mittelpunkt steht nicht allein die Kompetenz der technischen Realisierung. Es geht auch um Überlegungen zur Benutzerfreundlichkeit, um die Planung und den adäquate Einsatz von Vermarktungsstrategien und um Verkaufsmodelle. Dafür sind Projekte mit Partnern aus der Praxis sehr gut geeignet“, findet Professor Dr. Ansgar Gerlicher.

Angedockt ist das studiengangsübergreifende Projekt im App Design und Entwicklungscenter (ADEC), das im Mai 2011 an der Hochschule der Medien eingerichtet wurde. Das ADEC bündelt Know-how aus den Studiengängen Mediapublishing, Druck- und Medientechnologie sowie Mobile Medien. Gearbeitet wird unter anderem an digitalen Produktformen für mobile Endgeräte. Auch die Rezeptionsforschung ist ein Schwerpunkt: Wie werden Apps genutzt und gelesen? Welcher Content stiftet in welcher Darstellungsform welchen Kundennutzen und erzeugt Zahlungsbereitschaft? Daneben stehen technische Erkenntnisse aus dem Bereich des crossmedialen Publizierens, etwa der Einsatz von Tools und Werkzeugen auf Basis von XML und medienneutraler Datenstrukturierung sowie diverser Programmiersprachen im Vordergrund.

www.hdm-stuttgart.de
Zurück zur Übersicht
Anzeige:
Die aktuelle Ausgabe!
Die Branche am Montag!