Anzeigen:
Die Branche am Montag!

Drucksaal

drupa 2016: technotrans ist „Partner in Print“ mit Innovationen in der Flüssigkeitentechnologie

Der smartchiller kühlt Digitaldruckmaschinen für den unteren bis mittleren Leistungsbereich effizient und steigert so den Ertrag der Anwender.

Mittwoch 24. Februar 2016 - Die technotrans AG ist seit über 30 Jahren Partner für Drucker und Maschinenhersteller. Entsprechend präsentieren sich die Sassenberger auf der diesjährigen drupa unter dem Motto "Partner in Print" mit Innovationen für verschiedene Bereiche in der Kühl- und Flüssigkeitentechnologie. Besondere Bedeutung haben dabei vier Bereiche: Kühlung im Digitaldruck und im UV-Druck, nachhaltige und ressourcenschonende Lösungen sowie vernetzte und intelligente Steuerungssysteme. Diese zeigt die technotrans AG in Halle 2 an Stand A04.

Die technotrans AG ist seit Jahrzehnten als Systemlieferant für die Kühl- und Flüssigkeitentechnologie in der Druckindustrie bekannt. Auch im Digitaldruck ist das Unternehmen von der Projektierung bis zur Inbetriebnahme mit seinen Lösungen vertreten. Dazu gehören beispielsweise auch gesonderte oder nachgelagerte Prozesse wie die Kühlung eines Falzapparats oder die Toner/Öl-Separation. Besonderer Höhepunkt des Messeauftritts ist der smartchiller. Die Produktserie kühlt Digitaldruckmaschinen für den unteren bis mittleren Leistungsbereich effizient und steigert so den Ertrag der Anwender.

Systeme für den UV-Druck
Einzigartige Kühlmodule zeigt technotrans auch für Anwendungen mit hochreaktiven UV-Farben. Eine zuverlässige und effiziente Kühlung der UV-LED-Trockner garantiert Langlebigkeit und gleichbleibende Ergebnisse. Ebenfalls für hochreaktive UV-Farben sehen Besucher des Messestandes auf der drupa eine Farbversorgung mit einem patentierten Kolbendichtungssystem sowie die Farbverrührer der ink.mate-Serie.

Nachhaltige Lösungen mit hohem Nutzen
Diese und weitere Lösungen stehen bei technotrans grundsätzlich unter dem Gesichtspunkt einer nachhaltigen Produktion. Besonders erwähnenswert sind hier zwei Kombigeräte für die Feuchtmittel-Aufbereitung und Farbwerk-Temperierung. Für kleine bis mittlere Formate eignet sich das leistungsgeregelte alpha.c eco, für mittlere bis große Formate kommt das beta.c blue zum Einsatz. Beide bieten energetisch sinnvolle Kühlkonzepte zur stufenlosen Anpassung der Kälteleistung an den tatsächlichen Bedarf. Auch ressourcenschonende Lösungen wie zum Beispiel den alcosmart AZR opt für eine hohe Alkohol-Dosiergenauigkeit zeigt technotrans auf der drupa.

Steuerung und Vernetzung werden intelligenter
Einen Blick in die Zukunft gestatten die Sassenberger mit der Präsentation ihrer smarten Systeme, die gleichzeitig Bedienung und Monitoring vereinfachen. Damit erhöhen sich die Prozesssicherheit und die Effizienz der Anlagen. In Düsseldorf zeigt die technotrans AG auf der drupa erstmals ihr neu entwickeltes Steuerungskonzept für unkomplizierte und zuverlässige Bedienung vor Ort oder aus der Ferne. Für die Farbchargenverwaltung ist zudem eine intelligente Datenvernetzung zu sehen.

Zahlreiche etablierte Produkte erhalten zur drupa Verbesserungen im Detail, die den Wirkungsgrad erhöhen sowie Material und Zeit einsparen helfen. Damit ist technotrans ‚Partner in Print‘ mit seinen Lösungen für verschiedene Bereiche in der Flüssigkeitentechnologie. Besucher finden die technotrans AG in Halle 2 an Stand A04.

www.technotrans.de
Zurück zur Übersicht
Die aktuelle Ausgabe!
Die Branche am Montag!