Anzeigen:

Verbrauchsmaterialien

Gohrsmühle: der Klassiker unter den Feinstpapieren

Samstag 11. Februar 2017 - Es gibt Papiere, die kann man nicht verbessern, weil sie so prägnant sind, dass sie auch nach Jahrzehnten die gleiche einzigartige Wirkung erzielen. So ein Papier ist Gohrsmühle. Mit seinem unverwechselbaren abgepassten Wasserzeichen steht dieses Papier für Wertbeständigkeit, Konstanz und Solidität.

Kein Wunder, geht es doch auf eine mehr als 400-jährige Geschichte zurück. Gohrsmühle setzt einen ausdrucksstarken Kontrapunkt zur zunehmenden Flüchtigkeit der modernen Zeit. Hadernhaltig und ungestrichen matt verleiht es Geschäftsausstattungen einen Werteanker – ein edles Zeichen unverbrüchlichen Vertrauens. Angenehme Weiße und vornehme Haptik begleiten das Feinstpapier auf seinem Weg über die Bühne zeitloser Präsenz. Eine Unterschrift auf Gohrsmühle verkörpert Persönlichkeit und Charisma.

Gohrsmühle verleiht Geschäftsausstattungen Wertigkeit
Der Klassiker unter den Feinstpapieren eignet sich ideal für Geschäfts-ausstattungen, Briefbögen, Briefumschläge, Visitenkarten, Mappen und Flyer. Das FSC-zertifizierte Gohrsmühle ist bei Papyrus im Großformat mit Wasserzeichen erhältlich von 80 bis 110 g/m2, ohne Wasserzeichen von 80 bis 260 g/m2. Im Kleinformat steht es mit Wasserzeichen in den Grammaturen von 80 bis 100 g/m2 zur Verfügung.

www.papyrus-deutschland.de
Zurück zur Übersicht
Die Branche am Montag!
Die aktuelle Ausgabe!