Inkjet & Digitaldruck

Flexibles Multitalent in Aktion

NexPress Operator Sebastian Erkelenz beim Befüllen eines Anlegers der Digitaldruckmaschine

Mittwoch 04. Oktober 2017 - Bei alpha print in Düsseldorf sorgt eine KODAK NEXPRESS ZX3900 für Produktionsvielfalt und konstant hohe Qualität im digitalen Bogendruck.

Konsequent digital drucken – das ist bei der alpha print GmbH Programm. Seit der Gründung im Jahr 1998 produziert alpha print ausschließlich im Digitaldruck, versteht den Druck aber lediglich als Baustein einer umfassenden Dienstleistung. „Druckveredelung und umfangreiche Weiterverarbeitung bis hin zur Hardcover-PUR-Klebebindung gehören bei uns dazu. Das machen wir alles im eigenen Haus“, betont Hassan Mohammadian, Gründer und Inhaber des Unternehmens. „Man muss das heute bieten, um Aufträge schnell komplett produzieren zu können.“ Die Lage in der Düsseldorfer Innenstadt nahe des Hauptbahnhofs bezeichnet der Chef von alpha print als ideal, um bei kurzfristigen Aufträgen lokaler Kunden schnell reagieren zu können. Neben dem Geschäft vor Ort pflegt das 15 Mitarbeiter starke Unternehmen aber auch die Zusammenarbeit mit weiter entfernt angesiedelten Stammkunden, u. a. in Berlin, Hamburg oder Köln.

Es gibt fast nichts, was alpha print nicht druckt. Geschäftsausstattungen, Broschüren, Bücher, Verpackungen, Aufkleber, Faltblätter, Plakate, Fahrzeugwerbung, Banner, starre Schilder und vieles mehr sind bei dem „Fullservice-Partner in Sachen Digitaldruck“ zu haben. Auf rund 1.000 Quadratmetern Betriebsfläche stehen fünf Bogen-Digitaldrucksysteme bis zum Format A3+ und fünf Großformat-Inkjet-Systeme mit bis zu 2,2 Meter Druckbreite zur Verfügung. Umsatzbezogen dominiert der digitale Bogendruck einschließlich Endverarbeitung mit einem Anteil von 85 %.

KODAK NEXPRESS ZX3900: Deutschlandpremiere bei alpha print
KODAK NEXPRESS Digitaldruckmaschinen haben am Produktionsgeschehen von alpha print seit Langem bedeutenden Anteil. Im Jahr 2009 entschied sich Hassan Mohammadian zur Investition in eine NEXPRESS HD 2500. Seit Dezember 2016 spielt in Düsseldorf aber eine KODAK NEXPRESS ZX3900 Digitaldruckmaschine – die erste Maschine dieses Typs in Deutschland – die Hauptrolle. Mit dem neuen Modell ersetzte alpha print die NEXPRESS HD 2500 sowie eine weitere, später angeschaffte NEXPRESS Druckmaschine vom Typ S3000.

„Durch den Gewinn eines großen Industriekunden haben wir heute etwa 20 % mehr zu tun als noch vor eineinhalb Jahren. Deshalb benötigen wir die höhere Produktivität, die uns die NEXPRESS ZX3900 bietet“, sagt Hassan Mohammadian. Die neuerliche Entscheidung für eine Druckmaschine von Kodak begründet er so: „Die Flexibilität bei den Papierformaten und die große Vielfalt der Bedruckstoffe, die auf der NEXPRESS ohne Primern verwendbar sind, sind für uns angesichts unserer Produktionsanforderungen sehr wertvoll. Außerdem waren unsere drei erfahrenen NEXPRESS Operatoren natürlich gleich mit der Maschine vertraut.“

Vielfältige Möglichkeiten der Anwendungslösungen für das fünfte KODAK NEXPRESS Druckwerk ausgeschöpft
Intensiv genutzt werden bei alpha print die erweiterten Produktions- und Veredelungsfunktionen, welche die NEXPRESS ZX3900 in ihrem fünften Druckwerk ermöglicht. Serienmäßig wird die Druckmaschine mit der KODAK NEXPRESS Light Black HD Dry Ink als fünfte Farbe geliefert. Light Black optimiert die gleichmäßige Wiedergabe von Farbbildern und Grafiken und bewahrt eine hervorragende Detailzeichnung. Darüber hinaus wählte alpha print eine ganze Reihe weiterer Anwendungslösungen zur Ergänzung des CMYK-Farbdrucks: die KODAK NEXPRESS Gold Dry Ink, mit der sich realistische Goldtöne und ein umfangreiches Spektrum von Metallic-Farbtönen drucken lassen; die KODAK NEXPRESS Dimensional Clear Dry Ink, die auf dem Druckbild einen visuell und haptisch wahrnehmbaren dreidimensionalen Effekt generiert; die KODAK NEXPRESS Clear Dry Ink für eine vollflächige oder partielle transparente Schutzbeschichtung oder das Auftragen von Wasserzeichen als Sicherheitsmerkmal; sowie die rote, grüne und blaue KODAK NEXPRESS Dry Ink zur gezielten Farbraumerweiterung und Wiedergabe von Pantone-Farben. Die neue hochdeckende KODAK NEXPRESS Weiß Dry Ink vervollständigt das Sonderfarben-Sortiment bei alpha print.

„Mit den Lösungen für das fünfte Druckwerk können wir unseren Kunden diverse Möglichkeiten bieten, um attraktivere, emotionalere Printprodukte herzustellen – und das ohne separate Produktionsschritte“, sagt der Digitaldruckunternehmer. „Weiß setzen wir oft für den Druck auf schwarzen oder durchgefärbten Materialien ein. Stark nachgefragt werden auch Gold, die Clear Dry Ink und die Dimensional Dry Ink. Neulich haben wir z. B. ein Mailing mit einem konturgeschnittenen Football produziert. Die Noppen auf dem Ball wurden mit der  Dimensional Dry Ink hervorgehoben, was unseren Auftraggeber begeisterte.“

Erweiterter Spielraum bei Format und Bedruckstoffen und stark gestiegenes Druckvolumen
Hassan Mohammadian hat der NEXPRESS ZX3900 den TPF-550 Langformat-Hochstapelanleger von BDT Print Media spendiert. Durch diesen zusätzlichen Anleger wächst das maximale Bogenformat von 356 x 520 mm auf 356 x 1.000 mm. Wie der Digitaldruckunternehmer erklärt, wird das große Format für Sechs- und Achtseiter, bestimmte Poster und Verpackungen genutzt.
Apropos Verpackungen, auch bei solchen Aufträgen ist die Eignung der NEXPRESS ZX3900 für eine große Bandbreite von Bedruckstoffen von Vorteil. Standardmäßig unterstützt sie Papiere mit 60 bis 385 g/m2 (ungestrichen) bzw. 80 bis 385 g/m2 (gestrichen). Doch mit dem neuen KODAK NEXPRESS Bedruckstoff-Erweiterungskit, das alpha print schon bestellt hat, geht noch mehr.

Ausgestattet mit dieser optionalen Einrichtung kann die Maschine dickere Materialien bedrucken: Karton mit bis zu 0,61 mm und synthetische Materialien mit bis zu 0,35 mm Stärke. „Damit erhalten wir einen größeren Spielraum, wenn es zum Beispiel um die Produktion von Faltschachteln oder Schubern für Bücher etc. geht“, erläutert Hassan Mohammadian. Seine Bilanz nach einem halben Jahr mit der neuen Digitaldruckmaschine ist positiv: „Unser Druckvolumen ist bestimmt um 25 % gestiegen. Wir können jetzt mehr Jobs im eigenen Haus drucken, weil uns die NEXPRESS ZX3900 eine hohe Produktionssicherheit bietet. Sie läuft reibungslos und wir wollen ja möglichst alles im Digitaldruck machen. Die Investition in die neue Maschine war richtig, weil die Produktivität stimmt.“

www.graphics.kodak.com
Zurück zur Übersicht
Die Branche am Montag!
Die aktuelle Ausgabe!