Anzeigen:

Verbrauchsmaterialien

Clariant zeigt ihr gesamtes Spektrum an Pigmenten und Pigmentpräparationen auf der FESPA 2018 Global Print Expo

Donnerstag 17. Mai 2018 - Clariant, ein führender Anbieter von Spezialchemikalien, zeigt auf der FESPA 2018 in Berlin vom 15. bis 18. Mai, wie sein wachsendes Angebot an Pigmenten, Farbstoffen und Pigmentpräparationen für Inkjettinten und Toner den wachsenden Anforderungen der Kunden der digitalen Druckindustrie gerecht wird. Die FESPA ist Europas grösste Fachmesse für den digitalen Grossformat- und Grafikdruck. Clariant wird in Halle 3.1, Stand A39, vertreten sein.

Das Unternehmen präsentiert neue Pigmente für Inkjettinten, hebt aber auch seine Unterstützung der Kunden bei der Einhaltung regulatorischer Anforderungen hervor.

Clariant bietet bereits viele Lösungen, um die Qualität farbiger Inkjettinten und Drucke zu verbessern, und erweitert nun ihre Palette um zwei neue Produkte: Ink Jet Magenta E-S VP6057 und Ink Jet Orange GR VP6102. Die Anwendung steckt bereits im Handelsnamen und so handelt es sich bei beiden um Pigmente zur Verwendung in Inkjettinten. Sie können in wasser-, lösemittel- und UV-basierten Farben eingesetzt werden. Beide haben ausgezeichnete Licht- und Wetterechtheiten, sodass sie sowohl im Aussen- als auch im Innenbereich vielseitig eingesetzt werden können. Beide Pigmente weisen durch ihren niedrigen Kationengehalt eine hohe Tintenstabilität und eine zuverlässige Druckeigenschaft auf.

Ink Jet Magenta E-S VP6057 ist ein blaustichiges Magenta mit hervorragenden Fliesseigenschaften und Langzeit-Viskositätsstabilität. Seine massgeblichen Eigenschaften sind die sehr gute Transparenz, die sehr kleinen Partikel und die enge Partikelgrössenverteilung. Die Kombination seiner hervorragenden Fliesseigenschaften und des brillanten Farbtons (hohe Farbintensität) stellen einen wesentlichen Vorteil gegenüber derzeit auf dem Markt erhältlichen PR122-Sorten (Chinacridon Pigmente) dar.

Ink Jet Orange GR VP6102 ist das einzige, kommerziell vertriebene Pigment Orange 43, das speziell für digitale Tinten entwickelt wurde. Es zeigt einen der brillantesten Orangetöne aller Orangepigmente.

»Das traditionelle CMYK-Vierfarbsystem (Cyan, Magenta, Gelb, Schwarz) hat gewisse Einschränkungen hinsichtlich des Farbraums, weshalb jetzt ein grösseres Spektrum an Farbpigmenten für den Druck im Trend liegt«, sagt Rüdiger Baur, Head of Global TM NIP & Color Filter der Clariant Geschäftseinheit Pigments. »Die Erweiterung der Farbpalette um zusätzliche Farben – orange, aber auch grün und violett – gewinnt vor allem in den Bereichen Grafik (Flyer, Broschüren) und Verpackung (Etiketten, Lebensmittelkartons) an Bedeutung.«

Während der Messe informiert Clariant die Besucher über ihr breites Spektrum an bestehenden Lösungen für den digitalen Verpackungsdruck, darunter Pigmente nicht nur für Inkjettinten, sondern auch für Flüssigtoner für Etiketten und Verpackungen. Darüber hinaus werden Farblösungen für den digitalen Kleinauflagendruck gezeigt. Clariant produziert die gesamte Palette an Prozessfarben und Pigmenten zur Nuancierung.

»Clariant ist weltweit mit einer eigenen Produktpalette für verschiedene Aspekte des Non-Impact-Drucks präsent«, sagt Christian Zeh, Senior Technical Manager der Clariant Geschäftseinheit Pigments. »Das bedeutet z.B. speziell entwickelte Pigmente für Inkjet- und Toneranwendungen (Ink Jet bzw. Toner Marken) und salzfreie Farbstoffe (Duasyn SF) sowie Hostacopy und Hostajet-Präparationen, Ladungssteuerungsmittel (Charge Control Agents (CCAs): Copy Charge Produkte) und – in ausgewählten Regionen – pyrogene Kieselsäure für Toner.«

»Tatsächlich verfügt Clariant über eines der breitesten Sortimente an Farbmitteln und Pigmentpräparationen für den Inkjetdruck. Wir entwickeln unsere Produkte entsprechend den aktuellen und zukünftigen Marktbedürfnissen, um unseren Kunden die Möglichkeit zu geben, modernste Inkjettinten herzustellen und letztendlich für die kontinuierliche Innovation zu sorgen, die der Endnutzer und Verbraucher heute erwartet.«

www.clariant.com
Zurück zur Übersicht
Die Branche am Montag!
Die aktuelle Ausgabe!